Statistik: 19 Mal standen sich der SV Wehen Wiesbaden und der Hallescher FC gegenüber. Davon hat der SVWW nach dem Sonntagsspiel 10 Spiele gewonnen. Elversberg dagegen nur fünfmal. viermal gab es ein Unentschieden.

Bis zur 74. Spielminute sah für den SV Wehen Wiesbaden in Halle alles danach aus, als hätte der Hallescher FC nicht den Hauch einer Chance. Dann ist es Jonas Nietfeld, dem der zum 1:3 trifft und nur acht Minuten später der eingewechselte Tunay Deniz, dem der 2:3 Anschlusstreffer gelingt. Acht Minuten waren da noch regulär zu spielen. Fünf Minuten gab Schiedsrichter Tobias Schultes oben drauf. 18 Spielminuten, die laut Magenta Sport eine spielentscheidende Frage aufwerfen.

Waren das zwei gelbe Karten

Hat Bjarke Jacobsen zweimal die gelbe Karte gesehen? Einmal in der 80. und dann in der 90. + 5. Spielminute. Vorausgegangen war jeweils ein Foul, an dem Jacobsen beteiligt war. Nicht eindeutig dagegen die Zeichen des Referees. Außenstehende können die gelben Karten anhand des Geschehens auf dem Spielfeld nicht wirklich deuten. Die Karten können mehreren Spielern gegolten haben. Aufklärung bringt am Ende der Spielberichtsbogen. Gehen wir einfach davon aus, dass alles richtig war. Wiesbaden gewinnt  in Halle nach einer deutlichen 0:3 Führung knapp mit 2:3 und zittert sich damit zum fünften <auwärtssieg i der laufenden Saison.

Einspruch?

Aus Halle ist zu hören, dass man die TV-Bilder auswerten wolle und erst danach zu dem Verdacht Stellung nehme. 48 Stunden bleiben dem Verein hierfür Zeit. Danach ist es zu spät. Und wenn Halle Einspruch einlegtt, ist es aufgrund der Rahmenbedingungen schwer zu sagen, wie sich der Einspruch auf die Wertung des Spiels auswirken wird.

Hallescher FC – SV Wehen Wiesbaden 2:3 (0:1)

Halle: Felix Gebhardt – Jannes Vollert – Alexander Winkler – Sören Reddemann (→ 62. Timur Gayret) – Niklas Kreuzer – Anjas Casar (→ 62. Tunay Deniz) – Niklas Landgraf – Nico Hug – Aaron Herzog (→ 78. Leon Damer) – Jonas Nietfeld – Dominik Steczyk (→ 46. Andor Bolyki)

Wiesbaden: 1 Arthur Lyska – 3 Ahmet Gürleyen – 4 Sascha Mockenhaupt – 5 Emanuel Taffertshofer (→ 85. Robin Heußer) – 8 Johannes Wurtz (→ 85. Najar) – 9 Thijmen Goppel (→ 71. Fechner)  15  Max Reinthaler – 21 Benedict Hollerbach (→ 71. Kianz Froese) –  19 Bjarke Halfdan Jacobsen –  18 Ivan Prtajin (→ 90. +2 John Iredale) – Brooklyn Kevin Ezeh

Tore: 0:1 Prtajin (30.), 0:2 Doppel (59.), 0:3 Jacobsen (68.), 1:3 Nietfeld (74.), 2:3 Deniz (82.)
Gelbe Karten: 
Casar / Goppel, Jacobsen
Schiedsrichter:
 Tobias Schultes (Betzigau)

Zuschauer: 6000

Ergebnisse – 3. Liga, 2022.2023, 19. Spieltag

Gast   Heim Ergebnis
Borussia Dortmund II VfL Osnabrück
MSV Duisburg Waldhof Mannheim
SV 07 Elversberg   FC Ingolstadt 04 4:3
SV Meppen SC Freiburg II 1:2
SC Verl   Rot-Weiss Essen 1:1
VfB Oldenburg Dynamo Dresden 1:3
Viktoria Köln 1. FC Saarbrücken 0:2
TSV 1860 München FSV Zwickau 3:1
Hallescher FC SV Wehen Wiesbaden 2:3
FC Erzgebirge Aue SpVgg Bayreuth 4:0

Tabelle – 3. Liga, 2022.2023, 19. Spieltag

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Pkt.
1 SV 07 Elversberg 19 14 2 3 46:18 44
2 SV Wehen Wiesbaden 19 11 4 4 37:22 37
3 1. FC Saarbrücken 19 10 6 3 31:16 36
4 SC Freiburg II 19 10 5 4 24:21 35
5 TSV 1860 München 19 10 3 6 34:24 33
6 FC Ingolstadt 04 19 9 4 6 28:20 31
7 Waldhof Mannheim 18 9 2 7 26:30 29
8 Dynamo Dresden 19 7 6 6 28:22 27
9 Viktoria Köln 19 7 6 6 28:25 27
10 VfL Osnabrück 18 7 4 7 32:28 25
11 MSV Duisburg 18 7 4 7 22:22 25
12 SC Verl 19 6 6 7 25:27 24
13 Rot-Weiss Essen 19 5 9 5 25:28 24
14 Erzgebirge Aue 19 5 5 9 22:27 20
15 VfB Oldenburg 19 5 4 10 23:36 19
16 Borussia Dortmund II 18 5 3 10 14:26 18
17 Hallescher FC 19 4 5 10 26:29 17
18 FSV Zwickau 19 4 4 11 16:31 16
19 SpVgg Bayreuth 19 4 4 11 14:34 16
20 SV Meppen 19 2 8 9 18:33 14

Torschützenliste

9   Ivan Prtajin
6   Benedict Hollerbach
3   John Iredale

3   Kianz Froese
2   Johannes Wurtz
2   Ahmet Gürleyen
2   Thijmen Goppel
2   Bjarke Haften Jacobsen (1 ET)
1   Max Reinthaler
1   Lucas Brumme
1   Suheye Najar

1   Gustaf Nielson
1   Emanuel Taffertshofer
1   Nico Riebe
1  Doppel

Die nächsten Spiele

29. Januar, 14:00 Uhr Borussia Dortmund II – SVWW
4. Februar, 14:00 Uhr SVWW – FC Viktoria Köln

Die letzten Spiele

22. Januar, 14:00 Uhr: Hallescher FC – SV Wehen Wiesbaden > 2:3
14. Januar, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SV Elversberg > 1:0
11. bis 13. November: SC Verl – SV Wehen Wiesbaden > 1:1
8. November, SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden > 1:0
4. November, SV Meppen – SV Wehen Wiesbaden > 1:3
28. Oktober, SV Wehen Wiesabden – MSV Duisburg > 3:1
22. Oktober: TSV 1860 München – SV Wehen Wiesbaden > 3:1
17. Oktober, SV Wehen Wiesbaden – VfB Oldenburg > 3:1
8. Oktober, FSV Zwickau – SV Wehen Wiesbaden > 0:1
30. September: SV Wehen Wiesbaden – Rot-Weiss Essen > 3:1
17. September, 14:00 Uhr: SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden > 1:0
10. September, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SC Freiburg II > 3:1
5. September, 19:00 Uhr: 1. FC Saarbrücken – SV Wehen Wiesbaden > 2:2
27. August, 14:00 Uhr: FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden > 2:3
20.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrück > 1:1
14.08.2022, 14:00 Uhr: Erzbebirge Aue – SV Wehen Wiesbaden > 1:5
10.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Bayreuth > 4:1
06.08.2022, 14:00 Uhr: Viktoria Köln – SV Wehe Wiesbaden > 1:0
25.07.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund II > 1:1

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!