Menu

kalender

Mai 2021
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Partner

Browsing Tag Fasanerie

Der Tier- & Pflanzenpark Fasanerie wird von der Landeshauptstadt Wiesbaden betrieben und liegt außerhalb der Stadt im Nordwesten im Wiesbadener Stadtwald auf einem großzügig angelegten ca. 23 Hektar großen Areal. Die Öffnungszeiten der Fasanerie variieren je nach Jahreszeit. Im Sommer ist sie täglich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr – im
Winter täglich von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Tierkinder entdecken in der Fasanerie

Zwischen dem frischen Grün der Mischwälder lässt sich jetzt der tierische Nachwuchs gut beobachten. Das weiß Naturpädagogin Annette Stosius. Zusammen mit dem Tierpark Fasanerie Wiesbaden lädt Kinder ab 5 Jahren zu einer persönlichen Entdeckungstour ein.

Die Fasanerie öffnet am 15. März

Die Natur lockt. Die Fasanerie ist ein Magnet. Im Moment ist der Zugang etwas schwieriger. Hinein kann nur, wer sich im Vorfeld über das bewährte E-Ticketing-System angemeldet hat. Tickets gibt es online und an der Tourist-Information. Am 15. März geht es los.

Fasanerie bleibt am Montag geschlossen

Seit November sind alle Tierparks geschlossene. Anders als in Wiesbaden, ist man auf die Öffnung der Parks am Montag anderswo besser vorbereitet. Bleibt die Fasanerie geschlossen, öffnen der Opel-Zoo und der Fankfurter Zoo am Montag um 9:00 Uhr die Türen.

Fasaneriebaden, Energie tanken

Sie haben gut geschlafen und müssten eigentlich erholt sein. Ihr Urlaub liegt noch nicht lange zurück – Sie fühlen sich trotzdem müde, antriebslos, erschöpft. Mit einem „Fasaneriebaden“ ändern Sie das. Naturpädagogin Annette Stosius unterstützt Sie dabei am 20. September.

Papier schöpfen in der Fasanerie

Bereits 625 Jahre nach Chr. wurde Papier nach dem Schöpfen zum Trocknen aus dem Rahmen genommen. Genauso wie am 12. August in der Fasanerie in der Reihe Natur erleben. Lernen Sie wie Papier geschöpft wird und gestalten Sie ihr erstes Blatt.

Tierspuren entdecken und erkennen

Wie sehen Spuren von Störchen aus. Welche Abrücke hinterlassen Bären? Wie sieht der Abdruck von Hufen aus. Im Tierspuren-Workshop am 8. August lernen Teilnehmer in der der Reihe „Natur erleben“ Tierarten auseinander zu halten.

Weitere Artikel laden