Menu

kalender

Dezember 2019
S M D M D F S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Partner

Lesung

Werden Bücher vorgestellt und lesen Autoren aus bekannten sowie neuen Werken, ist die Villa Clementine in Wiesbaden die erste Adresse. Von Zeit zu Zeit sind Autoren aber auch im Buchhandel zu Gast, etwa bei Hugendubel.

Sherko Fatah liest „Schwarzer September“

Christoph Schröder spricht am 21. November mit Sherko Fatah über seinen Roman „Schwarzer September“ Darin nimmst er die Vorgänge der Auseinandersetzungen im kurdischen Grenzgebiet zwischen Iran, Irak und der Türkei zum Ausgangspunkt ins Visier – und zeigt auf, wie die Konflikte bis nach Europa reichen.

Mircea Cărtărescu liest aus „Solenoid“

Und die Welt steht Kopf – Im Keller eines schilfförmigen Hauses befindet sich eine Art riesige Magnetspule, die nach und nach die Gravitation ihres Umfelds aufhebt. So beginnt Mircea Cărtărescus Roman „Solenoid“. Der Autor stellt ihn am 13. November im Literaturhaus Villa Clementine vor.

Lesung: Peter Stamm Gast im Literaturhaus

„Wer seine Bücher liest, kann zu sich selbst finden,“ heißt es. Gemeint sind die Werle von Wiesbadens erstem Poetikdozent, Peter Stamm. Am 8. November ist er zu Gast im Literaturhaus Villa Clementine. Dort stellt er seine Novelle „Marcia aus Vermont“ vor.

Literaturhaus Villa Clementine im Juni

Das Literaturhaus Villa Clementine im Juni. Zu Gast mit einer Autorenlesung sind Andreas Maier, Lavinia Brani?te, Dirk Reinhardt, Barbara Honigmann und Unda Hörner. Sie stellen aktuelle Bücher vor und stehen Rede und Antwort.

Oliver Wronka liest Alison Louise Kennedy

Der Roman spielt an einem Tag im London. Was sich in 24 Stunden alles abspielen kann, hat die schottische Erzählerin Alison Louise Kennedy aufgeschrieben. Der Schauspieler Oliver Wronka liest am 27. März aus dem Roman „Süßer Ernst“.

Helene Hegemann liest aus „Bungalow“

Wo auch immer der Leser hineingerät, er fühlt sich beim Roman „Bungalow“ dem Erzählten ziemlich fix ziemlich nah dran, wenn die Autorin Helene Hegemann am 27. Februar im Literaturhaus Villa Clementine ihren neuen Roman, ein Sozialdrama, vorstellt.

No Limits: Leila Haas liest „Das Labyrinth der Wörter“

Niemand anderes hat die Alphabetisierung in Deutschland so vorangetrieben wie Marion Döbert. Sie ist es, die jedem den Zugang zu dem Roman „Das Labyrinth der Wörter“ von Marie-Sabine Roger ermöglicht. Leila Haas stellt die von Döbert überarbeitete und in einfache Sprache übersetzte Werk am 23. Februar in Mauritius-Mediathek vor.

Katharina Adler liest „Ida“

In „Ida“ erzählt die Autorin Katharina Adler am 13. Februar die Geschichte ihrer Ur-Oma. Szenisch, springend und subjektiv berichtet sie in der Villa Clementine über die Höhen und Tiefen einer üdischen Familie.

Weitere Artikel laden