Es sind Erzählungen, die immer weiter führen. Wie in der Psychoanalyse finden das Erinnern von Frank Witzel an die eigene Kindheit und an die Verfehlungen der Eltern kein Ende.

Es sind die Erzählungen der Eltern. So manches Trauma aus der Kriegszeit. Das Westdeutschland der 50er Jahre. In seiem Roman Inniger Schiffbruch verarbeitet Frank Witzel den emotionalen Nachlass seiner Eltern mit assoziative Erinnerungen.

Villa Clementine, kurz gefasst

Dialog und Lesung Frank Witzel liest aus „Inniger Schiffbruch“
Wann: Mittwoch, 9. September 2020 , 19:30 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
Wo: Kulturforum, Friedrichstraße 16, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 8,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro

Karten gibt es bei der Tourist-Information, der TicketBox in der Galeria Kaufhof  sowie online unter www.wiesbaden.de/literaturhaus.

In dem Roman Inniger Schiffbruch geht es um die Auseinandersetzung mit dem materiellem sowie dem emotionalem Nachlass nach dem Verlust der eigenen Eltern. Man kann ihr Leben und ihre Geschichten entweder tief mit ihnen in die Erde einlassen oder man nimmt sich die Zeit, öffnet verschlossene Kisten und befasst sich eingehend mit ihrer und gleichzeitig auch der eigenen Vergangenheit. Frank Witzel hat solch eine Kiste geöffnet und verweist gewohnt selbstreflexiv und autobiografisch dabei immer wieder auf den Entstehungsprozess des eigenen Romans und Schreibens. Die Hörfunk- und taz-Journalistin Shirin Sojitrawalla wird durch die Veranstaltung führen, den Kontakt zum Publikum herstellen und gezielt nachfragen – die Lesung moderieren. Es gibt keine Abendkasse. Einlass ist ab 18.30 Uhr; um frühzeitiges Erscheinen wird gebeten. Zudem ist das Tragen einer Mund- und Nasebedeckung verpflichtend.

Zur Person Frank Witzel

Der Autor ist 1955 in Wiesbaden geboren und gehört zu den bekanntesten deutschsprachigen Schriftstellern. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem 2015 mit dem Deutschen Buchpreis für seinen Roman Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969. 2017 kuratierte Witzel die Wiesbadener Literaturtage.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Literaturhauscafé finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!