Menu

kalender

September 2018
S M D M D F S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

– Anzeige –

Hochschule Fresenius – Zurück in die Zukunft

Nicht mehr in der Kapellenstraße, sondern in der Moritzstraße befindet sich die Fresenius Lehranstalt. Das alte Gericht gab es bereits 1848. Ob es der Carl Remigius Fresenius je zu Gesicht bekommen hat ist nicht überliefert. Egal, an der neuen Wirkungsstätte ändert dies nichts – das wird in dem Vortrag am 30. September deutlich.

Wie lebenswert, Wiesbaden in Zahlen

Biebrich ist mit 38.903 Einwohnern der größte – Heßloch mit 683 Bewohnern der kleinste Stadtteil. Die Auringer wohnten 2017 am häufigsten „in ihren eigenen vier Wänden“. Die Arbeitslosenquote war 2017 in Naurod am niedrigsten und in Amöneburg am höchsten. Knapp 80 Kilometer lang ist die Stadtgrenze, 9 Kilometer davon grenzen an Mainz.

„Nachrichten aus dem Biberbau“ im Staatstheater

„Bieberbau“ ist Wiesbadens Aktivspielplatz im Stadtteil Biebrich – und Richard Wagner lebte 1862 alleine in Biebrich. Vom Aktivspielplatz fehlte im 19. Jahrhundert jede Spur. Freiheit, Kreativität und vor allem der Tatendrang, der dort an den Tag gelegt wird, sind am 30. September die verbindenden Elemente.

Vier Henkell Konzerte, Saison 2018/19

Die meisten Karten seien bereits im Abonnement verkauft und in der Regel gelten die Henkell-Konzerte bis zum Auftakt am 14. November nahezu ausverkauft. Wer eines der vier Konzerte genießen möchte, muss schnell sein. Un fragen schadet nie.

HVV-Hessenpokal geht nach Wiesbaden

Am Sonntag fanden in Wiesbaden in der Halle am 2. Ring die beiden Halbfinale und das Finalspiel des HVV-Hessenpokals der Volleyballdamen ausgetragen. Im Endspiel besiegte die zweite Mannschaft des VC Wiesbaden die HTG Bad Homburg klar in drei Sätzen.

Weitere Artikel laden

Premiere: „Der Floh im Ohr“

Eine der turbulentesten Verwechslungskomödien der Theatergeschichte stammt aus der Feder Georges Feydeau. Wiesbadens Intendant Eric Uwe Laufenberg hat sich der Geschichte angenommen und inszeniert. Premiere ist am 9. September, Karten sind noch zu haben.

Weitere Artikel laden