Menu

kalender

April 2018
S M D M D F S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Partner

Film

Es gibt in Wiesbaden das Apollo Kino in der Moritzstraße, die Kino Arkaden in der Bleichstraße, das Hollywood und Thalia in der Kirchgasse. Und es gibt die Caligari Filmbühne und das Murnau Filmtheater. Präsenmtieren die Lichtspielhäuser eins bis drei vorzugsweise die neuesten Streifen á la Mainstream, zeigen die Filmbühne und das Filmtheater auch mal ausgefallenere Sachen .

Marx kann uns nicht retten, oder?

Können wir heute mit Hilfe von Karl Marx unsere komplexe und komplizierte Welt erkennen? Die Villa Clementine zeigt in Kooperation mit dem Netzwerk der Literaturhäuser und ARTE am Donnerstag die ARTE-Filmpremiere „Fetisch Karl Marx“.

Filmstart: Das etruskische Lächeln

Der sechsfache Oscar-Gewinner Arthur Cohn erzählt ab dem 12. April in Wiesbaden auf der Leinwand mit “Das etruskische Lächeln“ die bewegende Geschichte eines grantigen alten Mannes, der sich vom Land aus auf mach und in die Stadt geht.

Filme im Schloss zeigt „Good Time“

Filme im Schloß zeigt am 6. April in der FBW ‒ Deutsche Film- und Medienbewertung den preisgekrönten Wettlauf gegen die Zeit „Good Time“ der Brüder Josh und Benny Safdie: Ein rauer Thriller zwischen Sozialdrama und Farce.

Das Caligari zeigt „Madame“

„Ziemlich beste Freunde“, „Monsieur Claude und seine Töchter“ und jetzt „Madame“. Der französische Film lebt und sorgt die letzten Jahre im Kino immer wieder für überraschend erfolgreiche Abwechslung zu den Block-Bustern aus Hollywood.

Die Geschichte des Jazz in Wiesbaden

Der Filmemacher Harald Kuntze zeigt, dass Wiesbaden in Sachen Jazz kein weißer Fleck ist. In seinem Dokukentarfilm zeigt er am 7. März im Stadtarchiv, welchen Stellenwert Jazz in der Stadt einst besaß und auch heute noch besitzt.

Weitere Artikel laden