Kann ein skrupelloser Vertreter der Cosa Nostra zugleich ein Ehrenmann sein? Anhänger einer starken Zivilgesellschaft verneinen das wohl zu Recht.

Verräter“ („Il Traditore“, „The Traitor“) ist die Verfilmung der Lebensgeschichte von Tommaso Buscetta, den ersten hochrangigen italienischen Mafiaboss, der den Schweigeeid der sizilianischen Mafia brach. Ihm und seiner Zugenaussagen ist es zu verdanken, dass in den 80er Jahren hunderter Angehörige der sizilianischen Cosa Nostra in Italien und den USA verurteilt werden konnten.

Filme im Schloß, kurz gefasst

Filmvorführung – Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra
Wann: Freitag, 27. August 2021, 20:00 Uhr
Wo: Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich,  Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Eintritt: 6,00 Euro

Vorbestellungen sind unter www.filme-im-schloss.de, E-Mail info@filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 840766 und 313641 möglich

In den frühen 1980ern erreichen die Machtkämpfe zwischen den Paten der sizilianischen Mafia ihren Höhepunkt. Tommaso Buscetta, angesehenes Mitglied der Cosa Nostra, hat sich nach Brasilien abgesetzt. Derweilen wüten in seiner Heimat die Fehden zwischen den Clans. Man begleicht offene Rechnungen und Buscettas Vertraute werden einer nach dem anderen umgebracht. Als er verhaftet und nach Italien ausgeliefert wird, trifft Buscetta eine Entscheidung, die die Mafia erschüttert: Vor dem Richter Falcone bricht er sein der Cosa Nostra gegenüber geleistetes Schweigegelübde…

Il Traditore ist ein Mafiafilm, in dem das Verbrechen keinerlei Glanz hat. Er erzählt von einem Aussteiger, der es nicht mehr erträgt. Es ist die Geschichte der Mafia oder Italiens. „Il Traditore“ beruht auf der wahren Begebenheiten. Der Film ist vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit David-di-Donatello-Preise für Bester Film, Beste Regie, Originaldrehbuch, Bester Darsteller (Pierfrancesco Favino).

Eintrittskarten

Il Traditore – Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra  gewann im In- und Ausland zahlreiche Preise. Eintrittskarten gibt es zu sechs Euro  an der Abendkasse im Biebricher Schloss und im Vorverkauf werktags ab 16:00 Uhr in der Gaststätte “Ludwig“, Wagemannstraße 33-35. Die Kontaktdatenerhebung ist fester Bestandteil der Reservierung. Die Reservierungen sind verbindlich.

Trailer

Bild oben ©2021 Pandora Film

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Biebrich lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zu Filme im Schloss finden Sie unter www.filme-im-schloss.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!