Menu

kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Partner

Wetter

Brennende Dachstühle und versperrte Straßen: Platzregen verwandelt Straßen in reißende Bäche. Bäume fallen wie Mikado-Stäbe. Rhein und Main treten über die Ufer. Naturgewalten sind schwer einzuschätzen und nur mit großem Aufwand zu bändigen. Massive Schäden, an die sich viele Wiesbadener erinnern, liegen nicht weit zurück. Im August 2017 fielen rund 30.000 Bäume Starkregen und Fallböen von bis zu 120 Km/h zum Opfer. Die Fasanerie wurde verwüstet. In und um Wiesbaden wurden in wenigen Stunden rund 200 Einsätze gemeldet.
Im Mai 2016 verwandelte ein Hagelunwetter die Taunusstraße in einen reißenden Bach. Bilder, die man nicht vergisst machten die Runde – Autos, die bis über die Reifen im Wasser standen, sich durch reißende Fluten quälten. Viel Autos wurden vom Hagel beschädigt. Besonders betroffen waren, schöne alte Oldtimer, denn gerade fand die HMSC Oldtimer Rallye in Wiesbaden statt. Der Deutsche Wetterdienst gab die Warnstufe 3 aus. Die Feuerwehr zählt in kürzester Zeit rund 300 Einsätze.

WetterOnline

Sturm-Warnung: Sabine rauscht heran

Ein Orkantief rauscht am Sonntag aus dem Norden heran und zieht mit Windgeschwindigkeiten von 120 km/h über Hessen und Wiesbaden hinweg. Schäden sind zu befürchten. In der Nacht zum Montag erreicht er die mittleren und südlichen Landesteile. Böen um 120 km/h, lokal sogar bis zu 180 in der Alpenregion sind km/h.

Sturm, Regen und Wintermezzo

Nach einer windigen Nacht von Sonntag auf Montag und einer verregneten Nacht zum Dienstag kann örtlich der Winter einem kurzen Gastspiel einladen. Zur Wochenmitte fallen nasse Flocken teils bis ins Flachland. Nach ein paar trockenen und kalten Tagen übernehmen Tiefs mit milder Luft die Regie.

Unwetter! Achtung vor herabfallenden Gegenständen

Nicht nur in Süddeutschland braut sich einiges zusammen. Der Deutsche Wetterdienst warnt in Hessen vor ungewöhnlichen Sturmböen. Wer sich in den nächsten Stunden auf den Weg Richtung Süden begibt, sollte auf den Straßen mit stürmischen Böen rechnen, die besonders beim Überholmanöver tückisch werden können.

Der Polarwirbel hält den Winter fern

Januar. In der Regel ist es nasskalt, und mit etwas Glück winterlich weiß. Davon sind wir in Wiesbaden und weiten Teilen von Deutschland aber meilenweit entfernt und es ist mehr als Fragwürdig, ob dieser Winter noch ein paar Schneeflocken bringt. Aktuell sieht es mehr danach aus, dass die Pflanzen anfangen zu sprießen.

Weiße Weihnachten, zu früh für Prognosen

Anfang Dezember, es ist eisig. Wir fangen an zu Träumen: weiße Weihnachten. So näher Heiligabend rückt, desto häufiger stellt sich die beliebteste aller Fragen: Wie wird das Weihnachtswetter? Der Wunsch nach weißen Weihnachten wird selten erfüllt – und dieses Jahr?

Wetter Zuhause in Wiesbaden, stets aktuell

Wie kalt ist es draußen? Wie warm ist es im Wohnzimmer, im Kinderzimmer, in der Bibliothek? Mit der Wetterstation von Netatmo haben Sie all ihre Daten im Blick. Aber nicht nur Ihre, sondern auch die Daten der frei gegeben Netatmo-Community – ganz einfach abzurufen, über die Weather Map der Netatmo App.

Deutschlandwetter im September 2019

Hessen war im September 2019 neben Thüringen mit 13,7 °C (13,2 °C) das zweitkühlste Bundesland. Die Niederschlagsmenge summierte sich auf knapp 55 l/m² (57 l/m²) und die Sonnenscheindauer auf nahezu 170 Stunden (142 Stunden).

Perseiden-Regen – Zeit zum Wünschen

Jedes Jahr beschert uns der Meteorstrom der Perseiden in der Nacht am Himmel ein beeindruckendes Schauspiel. Waren einzelne Sternschnuppen bereits Ende Juli zu sehen, beginnt ab dem 10. August mit dutzende Sternschnuppen die Wünschezeit.

Weitere Artikel laden
Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
LinkedIn
Share
Instagram