Menu

kalender

August 2019
S M D M D F S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Partner

Wetter

Brennende Dachstühle und versperrte Straßen: Platzregen verwandelt Straßen in reißende Bäche. Bäume fallen wie Mikado-Stäbe. Rhein und Main treten über die Ufer. Naturgewalten sind schwer einzuschätzen und nur mit großem Aufwand zu bändigen. Massive Schäden, an die sich viele Wiesbadener erinnern, liegen nicht weit zurück. Im August 2017 fielen rund 30.000 Bäume Starkregen und Fallböen von bis zu 120 Km/h zum Opfer. Die Fasanerie wurde verwüstet. In und um Wiesbaden wurden in wenigen Stunden rund 200 Einsätze gemeldet.
Im Mai 2016 verwandelte ein Hagelunwetter die Taunusstraße in einen reißenden Bach. Bilder, die man nicht vergisst machten die Runde – Autos, die bis über die Reifen im Wasser standen, sich durch reißende Fluten quälten. Viel Autos wurden vom Hagel beschädigt. Besonders betroffen waren, schöne alte Oldtimer, denn gerade fand die HMSC Oldtimer Rallye in Wiesbaden statt. Der Deutsche Wetterdienst gab die Warnstufe 3 aus. Die Feuerwehr zählt in kürzester Zeit rund 300 Einsätze.

WetterOnline

Hitze-Rekord von Lingen gilt nicht

42,6 Grad – der Hitzeort Lingen ist in aller Munde. Bezüglich des Standorts der Wetterstation hagelt es jedoch Kritik. Die Meteorologen von WetterOnline haben entschieden, den Wert nicht in ihren Rekordlisten zu führen. 

42,6 Grad: So heiß war es noch nie

Das gab es so noch nie. An 25 Orten in Deutschland wurde die Marke 40 Grad überschritten. Der heißeste Ort Deutschlands ist sich jetzt Lingen. Der heißeste Ort Hessens, Frankfurt am Main. Und Mainz liegt im Ranking vor Wiesbaden.

Die Hundstage kommen

Wenn das Thermometer jenseits der 30 Grad-Marke steht, halten sich Mensch und Tier am liebsten im Schatten auf – ohne sich zu regen, und wenn am Dienstag die Hundstage beginnen, empfiehlt es sich zu schonen.

Sommer und Hitze kehren zurück

Der Hochsommer fasst nach und nach in ganz Deutschland wieder Fuß. Mit den Temperaturen geht es deutlich aufwärts und damit sind ab dem Wochenende Temperaturen um 30 Grad und mehr keine Seltenheit: Anfangs noch mit Schauern und Gewittern.

Siebenschläfer Tag

Das Wetter am Siebenschläfertag, sieben Wochen bleiben mag, ist der Wortlaut der Siebenschläfer-Regel. Doch was bedeutet diese Regel? Wie zutreffend war und ist sie. Bleibt es jetzt bis in den in den August so heiß. Die Meteorologen klären auf.

Hitzewelle erreicht auch Wiesbaden

Heute Morgen noch einmal durchlüften. Die 18 Grad nutzen um die Wohnung zu kühlen. Spätestens Sonntag ist es damit vorbei. Was Berliner seit Tagen plagt kommt nach Hessen und Wiesbaden. Eine Hitzewelle mit Temperaturen von bis 40 Grad.

Regional Dauerregen und starke Gewitter

Wie gestern kündigt sich das nahende Unwetter mit plötzlichen Winden an. Was es mitbringt, wird sich zeigen. Der Deutsche Wetterdienst hat rund um Wiesbaden die Warnstufe 3 Ausgegeben. Für Wiesbaden gilt aktuell die Warnstufe 1.

Weitere Artikel laden