Menü

kalender

April 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Partner

Partner

/* */
Durch das Nerotal fließt der Schwarzbach... Es ist ein Ort zum Träumen. Bild: Volker Watschounek

Wiesbadener Nerotalfest lockt zum achten Mal

Im vergangenen Jahr war es ausgefallen. Umso mehr freuen sich alle auf den 17. und 18. Juni, wenn das beliebte Nerotalfest bereits zum achten Mal rund um das Schweizer Häuschen gefeiert wird.

Volker Watschounek 7 Jahren vor 2

Das Nerotalfest spricht alle an. Familien mit Kindern werden vom Kinderschminken begeistert sein. Die Großen am ImproTheater ihre Freude und ihren Spaß haben.

Der Ort ist bekannt: die Festwiese rund um das Schweizer Häuschen. Mit der Zeit gehend, wird dort am Wochenende beim achten Nerotalfest aber keine Milch an Kurgäste, sondern leckerer Wein an Wiesbadener ausgeschenkt, eingebettet in ein vielseitiges Rahmenprogramm.

Nerotalfest, kurzgefasst

Nerotalfest
Wann: Samstag 17. Juni und Sonntag, 18. Juni
Wo: Nerotal, Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: frei

Diejenigen, die Samstag nicht arbeiten müssen, schlafen erst einmal aus, frühstücken mit der Familie – und erledigen dann die Einkäufe fürs Wochenende.  Egal wie lange es sich hinzieht, für einen Besuch im Nerotal ist es am Samstag und Sonntag nie zu spät. Samstags ab 14:00 Uhr und sonntags ab 12:00 Uhr wird rund um das Schweizer Häuschen immer etwas geboten.

Kinderreiches Programm

Ob der Kapale-Bauteppich, Kinderschminken, das Galli-Theater oder die Kunstführung, das Soulcafé, „The Five Bullets“. Ein vielseitiges Programm sorgt an zwei Tagen für gute Unterhaltung.

Gaumenschmaus

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt! Es gibt leckere Hamburger und Kaffee und Kuchen von Cafe Blum; Vivika e.V. trägt mit dem Getränkeausschank wieder dazu bei, etwas Gutes in der Region zu tun.

Ausblick

Für alle die immer schon einmal dabei sein wollten, wenn die Tische im Nerotal weiß eingedeckt werden. Am 27. August feiert findet im Nerotal das Diner en blanc statt.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Andreas Kaiser sagt:

    Bestimmt ein schönes Fest. In der Berichterstattung sollte man die Jahreszahl erwähnen…

    1. Das Alter des Beitrags ist angegeben!

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.