Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Notfall INfobox, Vorstellung im Rathaus

Notfall-Infobox: Lebensretter im Kühlschrank

Sie ist klein, handlich, fast unscheinbar, doch sie kann Leben retten: die Notfall-Infbox. Gewöhnlich enthält die kleine Dose alle wichtigen Informationen – zum Hausarzt, zu Allergien, Unverträglichkeiten und über Medikamente. Sie gehört in jeden Kühlschrank!

Volker Watschounek 2 Monaten vor 0

Gute Nachbarschaftsverhältnisse werden immer seltener. Allein lebende Menschen sind oft auf sich gestellt. Die Notfall-Infobox lässt Sie nicht allein.

Unfälle und Krankheiten sind nicht planbar. Gute Nachbarschaftsverhältnisse werden immer seltener. In Stresssituationen vergessen Partner wichtige Informationen oder es vergeht unnütze Zeit, bist die Informationen zur Hand sind: Die Notfall-Infobox schafft Abhilfe. 5000 Stück wurden in den vergangenen Jahren vom Lions Club Kurpark unter die Wiesbadener gebracht. In einer neuen Edition kommen jetzt Dank zahlreicher Spenden noch einmal 5000 dazu. Notfall-Infoboxen, die hoffentlich diesmal ohne Pandemie und Störrfälle schneller den Weg in private Haushalte finden.

Normalerweise stehen die sogenannten Notfall-Infoboxen bei Wiesbadenern im Kühlschrank. Hoffentlich, ergänzt Norbert Hagner, Sachgebietsleiter Rettungsdienst/Medizinische Gefahrenabwehr bei der Feuerwehr Wiesbaden. Aus der Praxis weiß er, dass das nicht immer der Fall ist. Manchmal stünden sie irgendwo im Regal. Dem geschulten Blick der Rettungssanitäter entgehen sie dennoch nicht, und ihr Inhalt hilft dann die Situation vor Ort besser und schneller zu erfassen. Bei Herzinfarkt oder Schlaganfall kann das lebensrettend sein.

Was ist in der Notfall-Infobox?

Jede Notfallbox ist mit einem sogenannten Notfall-Set bestückt. Dazu zählen zwei Notfallkarten mit allen wichtigen medizinischen und persönlichen Informationen. Eine davon sollte Sie am Körper mitgeführt werden. Damit ist gewährleistet, dass „Sie“ alle wichtigen Daten immer bei sich haben. Im Urlaub genauso wie bei Einkäufe. Im Büro, ebenso wie auf Dienstreisen. Die andere Steck in der Box im Kühlschrank. Das Notfall-Set enthält außerdem zwei Aufkleber: einen für die Wohnungstüre und einen für die Kühlschranktür. So signalisieren die Besitzer im Ernstfall, dass sich in der Wohnung oder im Haus eine Infobox befindet.

Viele Menschen sorgen sich den Aufkleber an der Türe zu anzubringen. Sich als schwach oder hilflos zu outen. Um keine schlafenden Hunde zu wecken, empfiehlt es sich einen Aufkleber etwa von innen in der Türzarge anzubringen, oder aber von Innen an einer x-beliebigen Stelle der Wohnungstüre: so dass er von außen nicht sofort ins Auge fällt. Die Rettungskräfte kennen das Problem und werden den Aufkleber schon entdecken. Den zweiten sollte sie gut sichtbar am Kühlschrank befestigen. Rettungssanitäter wissen, dass die wichtigen Daten dort aufbewahrt werden und erkennen das dann sofort.

Und wo gibt es die Notfall-Infobox?

Die Notfall-Infoboxen sind bei vielen städtischen Stellen, etwa im Rathaus am Empfang sowie in zahlreichen Apotheken der Stadt vorrätig. Eine Liste mit verschiedenen Abholstellen finden Sie nachfolgend. Die Notfall-Infoboxen sind kostenlos. Der Lions Club Kurpark freut sich aber natürlich über einen freiwilligen Obolus zur Finanzierung seiner gemeinnützigen Aktivitäten.

Verteilstellen / Hier bekommen Sie ihre Notfallbox

StandortAdresseStadtteil
RathausSchloßplatz 6 am EmpfagWiesbaden
Beratungsstelle selbstständiges Leben im AlterRheingaustraße 196 H 391Biebrich
Beratungsstelle selbstständiges Leben im AlterKonradinerallee 11Südost
Beratungsstelle selbstständiges Leben im AlterDotzheimer Straße 99Rheingauviertel
Beratungsstelle selbstständiges Leben im AlterSchwalbacher Straße 26-28Westend
SeniorenbeiratFreidirchstraße 32Mitte
Alzheimer GesellschaftAm Schlosspark 75bBiebrich
Apotheke Am WiesentalPfarrmorgen 2-4Delkenheim
Apotheke im radDotzheimer Straße 150Rheingauviertel
Asklepios ApothekeSchiersteine Straße 42Dichterviertel
Aukamm ApothekeAukammallee 33Sonnenberg
Birken-ApothekeWiesenstraße 13Gräselberg
Curandum e. V.Neue Schulstraße 7Breckenheim
Kennen Sie weitere Verteilstellen, scheuen Sie sich nicht uns darüber zu informieren: redaktion@wiesbaden-lebt.de

Foto oben ©2024 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte  lesen Sie hier.

Mehr über den Lions Club Kurpark erfahren Sie unter kurparkler.com

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.