Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Mitmach-Kino in der Caligari Filmbühne

Mitmach-Kino ist gut angekommen

Ein Käfer flüchtet vor einem Vogel und landet zwischen Erde und Schuhsole. Während der filmischen Auflösung war das Lachen der Kinder nicht zu überhören – und so feierte das Mitmach-Kino für Schulkinder am Sonntag mit besonders wertvolle Kinogeschichten eine gelungene Premiere.

Volker Watschounek 2 Jahren vor 0

Keine unendlichen Geschichten. Kurze Spannungsbögen. Szenen in der Caligari Filmbühne – in die man sich reinfühlen kann. Kurzfilme eignen sich für Kinder.

Gelungen. Das unter dem Titel Mitmach-Kino für Schulkinder. Besonders wertvolle Kinogeschichten gestartete Kurzfilmprogramm der Deutschen Film- und Medienbewertung feierte am 7. November in der Caligari Filmbühne Premiere. Doe sechs- bis achtjährige Grundschulkinder waren von den präsentierten Beiträgen begeistert. Auftaktort für die anstehende Kino-Tour durch ganz Hessen war die historisch eindrucksvolle Caligari Filmbühne. Nachdem sich Kinder und ihre Eltern online registriert hatten, stand dem kostenlosen Kinoerlebnis nicht im Wege.

„Kinder an die Vielfalt filmischer Erzählformen heranzuführen, ist mir sehr wichtig, denn sie sind das Kinopublikum und die Filmschaffenden von morgen. Deshalb wünsche ich dem Mitmach-Kino viele weitere begeisterte Zuschauer.“Anna Schoeppe, Geschäftsführerin der hessischen Filmförderung

Am vergangenen Sonntag führte die Berliner Filmvermittlerin Eva-Maria Schneider-Reuter  durch das Programm, welches aus  aus fünf besonderen Beiträgen für Kinder besteht – allesamt mit einem Prädikat der FBW ausgezeichnete Filme – die die Kinder in den Sitzen gebannt verfolgten. Mit Erzählungen, Fragenrunden und Spielen sorgte Schneider-Reuter zwischen den Beiträgen stets für Abwechslung und eine Menge Spaß. Ein Höhepunkt dabei war der Film Ein friedlicher Tag. Der animierte Kurzfilm aus der DEFA-Produktion verfügt über eine Audiodeskriptionsspur. Er wurde von den Kindern erst gehört und dann gesehen. Die technik trägt dazu bei, alle Dimensionen der filmischen Fantasie begreifbar zu machen.
Die anderen Kurzfilme verblassten daneben keineswegs. Sie boten ausreichend Gelegenheit zum Lachen, Nachdenken und Staunen. Bereits in den kommenden Wochen und bis Anfang 2021 zieht das Mitmach-Kino weiter und präsentiert sein Program etwa in Bad Soden, Frankfurt am Main oder Wolfhagen.

„Diese Intensität des Filmerlebnisses und der Austausch über das Gesehene, das schafft nur das Kino. Ich freue mich darauf, dass dieses Programm nun tourt und auch an anderen Orten in Hessen viele junge Kinogänger und Kinogängerinnen erreicht.“ – Bettina Buchler, Direktorin der FBW

Finanziert wird das Programm des Mitmach-Kino durch die Förderung von HessenFilm und Medien mit Unterstützung des Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Für Anna Schoeppe, Geschäftsführerin der hessischen Filmförderung, war dieser Kinonachmittag etwas ganz Besonderes, eine Herzensangelegenheit genauso wie für Bettina Buchler, Direktorin der FBW.

Über ein „Friedlicher Tag“

Ein Käfer flüchtet vor einem Vogel. In keinem Versteck ist er vor dem Verfolger sicher. Da verkriecht er sich in einem dunklen Spalt, in den der Schnabel des Vogels nicht hineinreicht. Der Käfer lacht den Vogel aus. Er hat noch nicht erkannt, daß er im Zwischenraum von Erde und Schuhsohle eines Mannes sitzt.

Bild oben ©2021 Youtube / dearfuturechildren.com

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Film Dear Future Children finden Sie unter dearfuturechildren.com.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.