Statistik: 18 Mal standen sich der SV Wehen Wiesbaden und der SV 07 Elversberg gegenüber. Davon hat der SVWW nach dem Samstagsspiel 13 Spiele gewonnen. Elversberg dagegen nur zweimal. Einmal gab es ein Unentschieden.

Dem SV Wehen Wiesbaden ist am Samstag ein perfekter Start ins neue Fußballjahr gelungen. Die Hessen besiegen beim Drittliga-Auftakt den Tabellenführer SV 07 Elversberg vor 7526 Zuschauern mit einem 1:0. Mann des Tages ist Thijmen Goppel – und das ist am Ende für den Tabellenführer geschmeichelt. Eigentlich hätte es zur Pause 2:0 oder 3:0 stehen müssen.

Traumtor Wiesbaden

In der siebten Spielminute gibt es für den Tabellenführer aus Elversberg die erste Warnung. Brooklyn Kevin Ezeh nimmt den Ball auf der linken Seite mit und flankt auf Höhe des Sechzehners in den Strafraum auf Johannes Wurtz. Der kann dann den Ball dann aber nicht nach unten drücken. Der Ball geht über die Latte. Keine fünf später erhält der Niederländer einen langen Ball von Thore Jacobsen und geht nach vorne. Torwart Nicolas Kristof steht auf Höhe der Neunmeter-Linie. Wass dann zuerst wie eine Flanke aussieht, ist in Wirklichkeit ein Traum-Lupfer ins lange Eck und es steht 1:0. Nicht das jetzt der Sturmlauf der Saarländer begonnen hätte. Der SVWW belohnte sich für die harte Arbeit im Trainingslager und war  in den ersten 45 die spielbestimmende Mannschaft.

Zu wenig für einen Punkt

In der zweiten Hälfte stellte sich Wiesbaden dann hinten rein. Lauerte auf Konterchancen. Eine der besten Chancen für die Saarländer hatte in dieser Phase der Wiesbadens Innenverteidiger Max Reinthaler mit einem Fast-Eigentor. Zu nennen ist außerdem ein guter Kopfball von Luca Schnellbacher in der 68. Spielminute. Es mehrten sich die Chancen der auch auswärts fast ungeschlagenen Gäste. Im Endeffekt lieferte Elversberg am 18. Spieltag dann aber doch nicht ab, sodass der SVWW am 18. Spieltag verdient die Marschrichtung für die Rückrunde ausgegeben hat: Die Mannschaft wolle aufsteigen, so Trainer Markus Kauczinski.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

SV 07 Elversberg – SV Wehen Wiesbaden 1:1 (1:0)

Wiesbaden: 1 Arthur Lyska – 3 Ahmet Gürleyen – 4 Sascha Mockenhaupt – 5 Emanuel Taffertshofer – 8 Johannes Wurtz (→ 90. Robin Heußer) – 9 Thijmen Goppel – 15   Max Reinthaler – 21 Benedict Hollerbach (→ 82. Kianz Froese) –  19 Bjarke Halfdan Jacobsen –  18 Ivan Prtajin (→ 90. +2 John Iredale) – Brooklyn Kevin Ezeh

Elversberg: Nicolas Kristof – Lucas Fynn Pinckert – Nico Antonitsch – Marcel Correia – Maurice Neubauer – Thore Jacobsen – Luca Sickinger (→ 75. Fernandez Israel Suero) – Manuel Feil (→ 75. Jean Romaric Kevin Koffi) – Janina Rochelt (– 89. Luca Dürholtz) – Nick b – Luca Schnellbacher (→ 89. Valdrin Mustafa)

Tore: 1:0 Goppel (11)
Gelbe Karten: 
Gürleyen / Rochelt, Antonitsch
Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Unterspiesheim

Zuschauer: 7526

Ergebnisse – 3. Liga, 2022.2023, 18. Spieltag

Heim Gast Ergebnis
FSV Zwickau VfB Oldenburg 00:01
SV Wehen Wiesbaden SV 07 Elversberg 01:00
VfL Osnabrück Viktoria Köln 03:01
Waldhof Mannhiem TSV 1869´0 München 03:01
Rot-Weiß Essen Hallescher FC 00:00
1. FC Saarbrücken MSV Duisburg 02:03
SC Freiburg II SC Verl 01:01
Dynamo Dresden SV Meppen
SpVgg Bayreuth Borussia Dortmund II
FC Ingolstadt Erzgebirge Aue

Tabelle – 3. Liga, 2022.2023, 18. Spieltag

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Pkt.
1 SV Elversberg 18 13 2 3 42:15 41
2 SV Wehen Wiesbaden 18 10 4 4 34:20 34
3 1. FC Saarbrücken 18 9 6 3 29:16 33
4 SC Freiburg II 18 9 5 4 22:20 32
5 FC Ingolstadt 04 17 9 4 4 24:14 31
6 TSV 1860 München 18 9 3 6 31:23 30
7 SV Waldhof Mannheim 18 9 2 7 26:30 29
8 Viktoria Köln 18 7 6 5 28:23 27
9 VfL Osnabrück 18 7 4 7 32:28 25
10 MSV Duisburg 18 7 4 7 22:22 25
11 SG Dynamo Dresden 17 6 5 6 24:20 23
12 SC Verl 18 6 5 7 24:26 23
13 Rot-Weiss Essen 18 5 8 5 24:27 23
14 VfB Oldenburg 18 5 4 9 22:33 19
15 Borussia Dortmund II 17 5 3 9 13:23 18
16 Hallescher FC 18 4 5 9 24:26 17
17 FSV Zwickau 18 4 4 10 15:28 16
18 FC Erzgebirge Aue 17 3 5 9 16:26 14
19 SV Meppen 17 2 7 8 16:30 13
20 SpVgg Bayreuth 17 3 4 10 11:29 13

Torschützenliste

8   Ivan Prtajin
6   Benedict Hollerbach
3   John Iredale

3   Kianz Froese
2   Johannes Wurtz
2   Ahmet Gürleyen
2   Thijmen Goppel
1   Max Reinthaler
1   Lucas Brumme
1   Suheye Najar

1   Gustaf Nielson
1   Emanuel Taffertshofer
1   Bjarke Haften Jacobsen (ET)
1   Nico Riebe 

Die nächsten Spiele

22. Januar, 14:00 Uhr Hallescher FC – SVWW
29. Januar, 14:00 Uhr Borussia Dortmund II – SVWW
4. Februar, 14:00 Uhr SVWW – FC Viktoria Köln

Die letzten Spiele

14. Januar, 14:00 Uh: SV Wehen Wiesbaden  – SV Elversberg > 1:0
11. bis 13. November: SC Verl – SV Wehen Wiesbaden > 1:1
8. November, SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden > 1:0
4. November, SV Meppen – SV Wehen Wiesbaden > 1:3
28. Oktober, SV Wehen Wiesabden – MSV Duisburg > 3:1
22. Oktober: TSV 1860 München – SV Wehen Wiesbaden > 3:1
17. Oktober, SV Wehen Wiesbaden – VfB Oldenburg > 3:1
8. Oktober, FSV Zwickau – SV Wehen Wiesbaden > 0:1
30. September: SV Wehen Wiesbaden – Rot-Weiss Essen > 3:1
17. September, 14:00 Uhr: SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden > 1:0
10. September, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SC Freiburg II > 3:1
5. September, 19:00 Uhr: 1. FC Saarbrücken – SV Wehen Wiesbaden > 2:2
27. August, 14:00 Uhr: FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden > 2:3
20.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrück > 1:1
14.08.2022, 14:00 Uhr: Erzbebirge Aue – SV Wehen Wiesbaden > 1:5
10.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Bayreuth > 4:1
06.08.2022, 14:00 Uhr: Viktoria Köln – SV Wehe Wiesbaden > 1:0
25.07.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund II > 1:1

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!