Punktgleich mit Ingolstadt und Freiburg II geht der SV Wehen Wiesbaden auf Platz drei der Tabelle in Winterpause. Gegner Der überwintert auf Platz zwölf.

Mit einem Unentschieden in Verl verpasst der  SV Wehen Wiesbaden am letzten Spieltag des Jahres in der Dritten Liga den Sprung auf Platz zwei. Mit einem Sieg beim Halleschen FC sichern sich die Saarländer einen direkten Aufstiegsplatz. Herbstmeister mit deutlichen Vorsprung ist die SV Elversberg.  Der Reihe nach.

Führung durch Eigentor

Wiesbadens Trainer Markus Kauczinski vertraut weitgehend auf die Startelf von vergangenem Samstag gegen Dynamo Dresden (Wiesbaden lebt! berichtete). Für den mit fünf gelben Karten gesperrten Sebastian Mrowca rückte Brooklyn Ezeh nach, und anstelle von Benedict Hollerbach erhielt diesmal Kianz Froese den Vortritt. Nahezu 45 Minuten plätscherte das Spiel so dahin. Richtige Akzente konnte keine der Mannschaften setzen. So auch nicht beim 1:0 für Wiesbaden, die auf einen verunglückten Rückpass von Mael Corboz auf Torwart Niclas Thiede zurückzuführen ist.

Ausglich durch Elfmeter

Wenn auch Wiesbaden in der zweiten Halbzeit das Zepter mehr in der Hand hielt, ist es am Ende der SC Verl, dem durch eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung  in der 67. Minute der Ausgleich gelingt. Vinko Šapina ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte in der 67. Minute zum 1:1..

Verletzungsbedingt nicht einmal auf der Bank sind derzeit Lucas Brumme (Ellenbogenbruch), Florian Carstens (Sehnenriss), Nico Rieble (Innenbandriss) und Florian Stritzel (Schultereckgelenksprengung). Sie fallen noch länger aus.

Ausblick

Mit 31 Punkten aus 17 Spielen überwintert der SVWW auf dem Relegationsplatz. Nach der WM-Pasue empfängt der SV Wehen Wiesbaden den Herbstmeister SV Elversberg.

SC Verl – SV Wehen Wiesbaden 1:1 (1:0)

Dynamo Dresden: Thiede – Mikic, Paetow, Stellwagen (73. Stöcker), Ochojski (85. Knost) – Sapina, Otto (73. Bürger), Corboz, Sessa (60. Grodowski) – Wolfram, Zografakis (60. Akono)

Wiesbaden: 1 Arthur Lyska – 3 Ahmet Gürleyen – 37 Brooklyn Ezeh – 1   Max Reinthaler – 4 Sascha Mockenhaupt –  Kianz Froese – (→ 68. Benedict Hollerbach) – 5 Emanuel Taffertshofer – 7 RobinHeußer – 6 Gino Fechner (→ 79. Thijmen Goppel) – 8 JohannesWurtz (→ 68. Bjarke Halfdan Jacobsen) – 18 IvanPrtajin 

Tore: 0:1 Thiede (43./ET), 1:1 Sapina (67./FE)
Gelbe Karten: 
Sapina, Otto, Paetow, Corboz / Fechner, Lyska, Reinthaler, Taffertshofer
Schiedsrichter:
Luca Jürgensen (Hamburg)

Zuschauer: 679

Ergebnisse – 3. Liga, 2022.2023, 17. Spieltag

Gast   Heim Ergebnis
Borussia Dortmund II FC Erzgebirge Aue 0:1
MSV Duisburg FC Ingolstadt 04 0:1
SV 07 Elversberg   SC Freiburg II 3:0
Hallescher FC 1. FC Saarbrücken 1:2
SV Meppen VfL Osnabrück 0:3
Dynamo Dresden FSV Zwickau 0.0
SC Verl   SV Wehen Wiesbaden 1:1
VfB Oldenburg Waldhof Mannheim
Viktoria Köln SpVgg Bayreuth
TSV 1860 München Rot-Weiss Essen

Tabelle – 3. Liga, 2022.2023, 17. Spieltag

# Mannschaft Sp. S U N Tore Pkt.
1 SV 07 Elversberg 17 13 2 2 42:14 41
2 1. FC Saarbrücken 17 9 6 2 27:13 33
3 SV Wehen Wiesbaden 17 9 4 4 33:20 31
4 FC Ingolstadt 04 17 9 4 4 24:14 31
5 SC Freiburg II 17 9 4 4 21:19 31
6 TSV 1860 München 16 9 2 5 29:19 29
7 Waldhof Mannheim 16 8 1 7 22:28 25
8 Viktoria Köln 16 6 6 4 25:19 24
9 Dynamo Dresden 17 6 5 6 24:20 23
10 VfL Osnabrück 17 6 4 7 29:27 22
11 MSV Duisburg 17 6 4 7 19:20 22
12 SC Verl 17 6 4 7 23:25 22
13 Rot-Weiss Essen 16 5 6 5 23:26 21
14 Borussia Dortmund II 17 5 3 9 13:23 18
15 Hallescher FC 17 4 4 9 24:26 16
16 FSV Zwickau 17 4 4 9 15:27 16
17 VfB Oldenburg 16 4 3 9 20:32 15
18 Erzgebirge Aue 17 3 5 9 16:26 14
19 SV Meppen 17 2 7 8 16:30 13
20 SpVgg Bayreuth 16 3 4 9 10:27 13

Torschützenliste

8   Ivan Prtajin
6   Benedict Hollerbach
3   John Iredale

3   Kianz Froese
2   Johannes Wurtz
2   Ahmet Gürleyen
1   Max Reinthaler
1   Thijmen Goppel
1   Lucas Brumme
1   Suheye Najar

1   Gustaf Nielson
1   Emanuel Taffertshofer
1   Bjarke Haften Jacobsen (ET)
1   Nico Riebe 

Die nächsten Spiele

14. Januar, 14:00 Uhr SVWW – SV Elversberg
22. Januar, 14:00 Uhr Hallescher FC – SVWW
29. Januar, 14:00 Uhr Borussia Dortmund II – SVWW
4. Februar, 14:00 Uhr SVWW – FC Viktoria Köln

Die letzten Spiele

11. bis 13. November: SC Verl – SV Wehen Wiesbaden > 1:1
8. November, SV Wehen Wiesbaden – Dynamo Dresden > 1:0
4. November, SV Meppen – SV Wehen Wiesbaden > 1:3
28. Oktober, SV Wehen Wiesabden – MSV Duisburg > 3:1
22. Oktober: TSV 1860 München – SV Wehen Wiesbaden > 3:1
17. Oktober, SV Wehen Wiesbaden – VfB Oldenburg > 3:1
8. Oktober, FSV Zwickau – SV Wehen Wiesbaden > 0:1
30. September: SV Wehen Wiesbaden – Rot-Weiss Essen > 3:1
17. September, 14:00 Uhr: SV Waldhof Mannheim – SV Wehen Wiesbaden > 1:0
10. September, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SC Freiburg II > 3:1
5. September, 19:00 Uhr: 1. FC Saarbrücken – SV Wehen Wiesbaden > 2:2
27. August, 14:00 Uhr: FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden > 2:3
20.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – VfL Osnabrück > 1:1
14.08.2022, 14:00 Uhr: Erzbebirge Aue – SV Wehen Wiesbaden > 1:5
10.08.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – SpVgg Bayreuth > 4:1
06.08.2022, 14:00 Uhr: Viktoria Köln – SV Wehe Wiesbaden > 1:0
25.07.2022, 14:00 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – Borussia Dortmund II > 1:1

Foto oben ©2022 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!