Menü

kalender

Mai 2024
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Partner

Partner

/* */

Mode im Rampenlicht: Die elfte Modenschau im Meistersaal

Die elfte Modenschau im Meistersaal war ein Erfolg und ein gelungenes Comeback nach vierjähriger Corona-Zwangspause. Viele waren am Samstagnachmittag gekommen, um einzigartige Modekreationen und handgemachte Accessoires zu erleben!

Volker Watschounek 1 Monat vor 0

Modenschau in der Handwerkskammer: Ein Moment der Wiederbelebung, in dem Kreativität und Können Wiesbadener Betriebe im Mittelpunkt stehen.

Im voll besetzten Meistersaal präsentierten am Samstagnachmittag Modedesignerinnen, Maßschneiderinnen, Kürschnerinnen, Goldschmiede, Friseure, Taschenmacherinnen ihre Handwerkskünste. Ihre Vielfalt zweigte sich nicht nur in den präsentierten Stücken wider, sondern auch in der Leidenschaft und dem Können, das hinter jeder einzelnen Kreation steht. Birgit Reimann, Judith Bauer oder Lara Renner brachten ihre Perspektiven und Expertise mit auf den Laufsteg. Dort entfaltete sich eine Mischung aus Moderne und Innovation: von kunstvoll gefertigten Accessoires bis hin zu individuell angefertigte Kleidung.

Ein Fest für die Sinne

Die Modedesignerin Birgit Reimann entführte das Publikum in eine Welt der Träume und Fantasie. Ihre aktuelle Kollektion Kunst in den öffentlichen Raum tragen zeugt von kreativer Innovation und einem unvergleichlichen Sinn für Individualität. Ihre Kreationen sind mehr als nur Kleidungsstücke – sie sind Kunstwerke, die Geschichten erzählen und Emotionen wecken. Es sind diese einzigartige Kombination aus Ästhetik und Handwerk, die ihre Kleidungsstücke zu etwas Besonderem machen.

Optiker in Wiesbaden

Wer in der Kirchgasse oder Langgasse auf der Suche nach einem Optiker ist, steht bei der Vielzahl von Fachgeschäften vor einer Herausforderung. Ein Beispiel dafür ist Käpernick in der Langgasse 14. Bei Georg Mergele stehen individuelle Beratung und fachliche Expertise im Vordergrund. Optik Käpernick gilt seit Jahren nicht nur als verlässlicher Ansprechpartner. Mit eigener Werkstatt setzt er auf eine Kombination aus traditionellem Handwerk und modernster Technologie.

Kontakt zu den Handwerksbetrieben

7th Heaven Brautmoden & Maßanfertigung, Wiesbaden
0611- 13700939 | 7th-heaven-brautmoden.de

Lara Loca Couture, Wiesbaden
0172 9044300 lara-loca-couture.com

tagtraum tragen, Wiesbaden
0176 41251969 | tagtraum-tragen.detagtraum-tragen.de

Pelzatelier Picha, Hanau
06181 255694 | pelzatelier-picha.de

Optik Käpernick GmbH & Co. KG, Wiesbaden
0611 301894 | optik-kaepernick.de

Hermsen Goldschmiede, Wiesbaden
0611 306767 7 hermsen-wiesbaden.de

Funda Tanjo Manufaktur, Hanau
0173 6362076

Schuhmacherei Baumbach, Wiesbaden
0611 9505489 | schuhmachereibaumbach.de

Keine Herausforderung, die ein Kunde auf den Tisch legt, verlässt das Haus ohne Lösung – zumindest hat man sich Gedanken darüber gemacht. Und entspricht die neue Brille nicht den Erwartungen, führt ein Sehtraining vielleicht zum Erfolg. Menschen mit Koordinationsproblemen bei den Augen können das mithilfe eines Sehtraining versuchen zu beheben.

Nachhaltigkeit und Eleganz: Judith Bauer Couture

Auch Judith Bauer, eine Schülerin der renommierten Designerin Carola Bartsch, begeisterte auf der Modenschau ihre einzigartigen Kreationen, die von hoher Qualität und individuellem Stil geprägt sind. Nachhaltigkeit steht dabei im Fokus. Das zeigt sich in jedem Detail ihrer Kleidungsstücke.. Bauers Couture-Label 7th Heaven steht für zeitlose Eleganz und raffinierte Schnitte, die die Weiblichkeit jeder Frau unterstreichen. Mit ihrer Kollektion setzt sie ein Zeichen für umweltbewusste Mode und beweist, dass Nachhaltigkeit und Stil perfekt miteinander harmonieren können: Edle Materialien wie Milchfasern, Rosenblütenfasern oder innovative Bananenfasern unterstreichen diesen Anspruch.

Schmuck als Ausdruck der Persönlichkeit

Die Goldschmiede Barbara und Werner Hermsen beeindruckten mit ihrer aktuellen Kollektion, die durch große Ringe und Ketten gekennzeichnet ist. Jedes Stück strahlt Eleganz und Raffinesse aus und unterstreicht die Einzigartigkeit seines Trägers. Für die Goldschmiede ist Schmuck mehr als nur ein Accessoire – es ist ein Ausdruck der Persönlichkeit und des individuellen Stils. Mit ihrer aktuellen Kollektion setzen sie auf voluminöse Ringe mit filigranen Gravuren und hochwertige Materialien, die jede Frau verzaubern.

Handwerkskunst in Bewegung

Pia Henrich aus Runkel präsentierte auf der Modenschau neueste Frisurentrends, die durch Präzision und Kreativität überzeugen. Seit 90 Jahren steht der Familienbetrieb in Runde für Qualität und Innovation im Friseurhandwerk. Mit ihren Schnitten und Stylings bewies Henrich einmal mehr ihr Gespür für aktuelle Trends und individuelle Kundenwünsche. Von klassischen Looks bis hin zu avantgardistischen Frisuren bietet er eine vielfältige Auswahl für jeden Geschmack und Anlass. Den Blick nach vorne gerichtet erzählte sie, dass die Dauerwelle Revival.

Kürschnerin in Hanau

Gertrud Micha, die Kürschnerin ist seit 1985 in Hanau ansässig. Sie vereint traditionelle Handwerkskunst mit moderner Nachhaltigkeit. Durch die Umarbeitung von alten Pelzen schafft sie einzigartige Stücke, die Geschichte und Zukunft miteinander verbinden. Mit ihrem einzigartigen Geschick und ihrer Liebe zum Detail verwandelt die Kürschnerin zum Beispiel alte Pelze in moderne Accessoires und Kleidungsstücke, in Kissen oder Decken, in einen Muff oder  Fußwärmer.  Dabei legt sie Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität, was ihre Produkte zu begehrten Unikaten macht.

Einzigartige Schuhe nach Maß

Die Schumacherei Baumbach steht für handgefertigte Schuhe von höchster Qualität und Komfort. Jedes Paar wird nach den individuellen Wünschen und Maßen des Kunden angefertigt, was einen unvergleichlichen Tragekomfort garantiert. In einer Welt, die von Massenproduktion und Konsum geprägt ist, setzt die Schumacherei Baumbach auf traditionelles Handwerk und individuelle Anfertigung. Dabei stehen nicht nur Komfort und Qualität im Vordergrund.

Lara Loca Couture: Eine Wiesbadener Erfolgsgeschichte

Nicht zu vergessen ist auch Lara Loca Couture! Die Mode-Designerin Lara Renner gründete ihr eigenes Modelabel 2013 und lernte ihr Handwerk bei Elise Topell in der Wilhelmstraße. Ihre Kollektion, inspiriert von der Sehnsucht nach dem Frühling, begeisterte mit Schnitten, die das Herz erwärmen. Alle Stoffe dafür hat die Modedesignerin selbst in Mailand eingekauft. Das kommt nicht von ungefähr. Fragt man Lara nach ihrer Vision, kommt die Designerin ins Schwärmen. Sie träumt von einem kleinen Hotel in Italien mit gelben Laufsteg am Lago d’iseo und einer Stamm-Kundin wie Anna Wintour.

Bildergalerie Mode in der Handwerkskammer

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Foto oben ©2022 Volker Watschounek / Wiesbaden lebt!

Weitere Nachrichten aus dem Stadtteil Bierstadt lesen Sie hier.

Die Internetseite der Handwerkskammer Wiesbaden finden Sie unter www.hwk-wiesbaden.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.