Menu

kalender

Juli 2020
S M D M D F S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Partner

Stadtführung

Stadtführung, Entdeckungsreise, Freunde: Es gibt viele Möglichkeiten eine Stadt kennezulernen. Die einen kaufen sich einen Stadtführer, setzen sich auf eine Parkbank und studieren erst einmal ihre Literatur. Andere gehen einfach los und erkunden die Stadt auf eigene Faust – besuchen die Tourisinformation und decken sich mit Basis-Material ein. Egal Wie sie es halten, Sie können auch die Dienste eines professionellen Stadtführers in Anspruch nehmen: einzeln oder als Gruppe. Privat oder städtisch. Glauben Sie uns, es gibt viele thematische Stadtführungen, die manchen überraschen.

Rheinstraße und Wiesbadener Kirchen

Die Kunst lernte er im italienischen Carrara und brachte den Erde-farbenen Ton nach Wiesbaden. Sein Terrakotta ziert heute noch Villen und Prachtbauten. Der Historiker Rainer Niebergall lädt Sie am 14. Juni ein, den Schweizer Bildhauer Höppli und sein Werk kennenzulernen.

Stadtführungen sind wieder möglich

Wahllos zusammengewürfelte Gruppen und langweilige Stadtführungen passen nicht zum Bedürfnis nach Individualität und Ursprünglichkeit. Wiesbaden Marketing hat das erkannt. Zusammen mit der Landeshauptstadt bieten die Stadtführer individuelle Stadtführungen zu vielfältigen Themen. Es geht wieder los.

Stadtvillen in der Emser Straße

„Klein-Istanbul“, „Feldherrenviertel“ „Supraporten mit originellen Motiven“ – nein, Rainer Niebergall besucht mit Ihnen nicht München oder Köln. Wiesbadens Historiker streift mit Ihnen am 29. September durch das Westend – einem oft verkannten Stadtteil.

Biebrich: Ort der Vielfalt

Seit 2008 trägt Biebrich den Titel „Ort der Vielfalt“. Barock und Industrie geben sich die Hand. Der Historiker Rainer Niebergall kennt die Zusammenhänge. Begleiten Sie den Historiker am 20. Oktober auf seiner Entdeckungstour.

Entdeckungs Tour durchs Rheingauviertel

Er kennt jedes Haus auswendig, weiß welcher Architekt es gebaut hat und wer hier gewohnt hat. Rainer Niebergall kennt die Geschichten vom Baustopp und der Wohnungsnot, nicht heute, sondern wie es vor 100 Jahren war. Lauschen sie Wiesbadens Historiker, etwa am 7. August auf seiner Tour durchs Rheingauviertel.

Weitere Artikel laden