Von innovativen Betrieben und als 30 Hotels und Pensionen auf der Taunusstraße – im Wandel der Zeit.

Wie keine andere Straße spiegelt die Taunusstraße seit ihrer Anlage im Jahr 1818 die Geschichte der Stadt. Alle Epochen, auch unrühmliche, haben in der Straße ihre Spuren hinterlassen.

Stadtführung, kurzgefasst

Stadtführung: „Taunusstraße
Wann: Samstag und Sonntag
Uhrzeit: samstags 17:00 Uhr, sonntags 11:30 und 14:00 Uhr (etwa 1 1/2 Stunden)
Treffpunkt: Kunsthandlung Reichard in der Taunusstraße 18 (Karte / Navigation)
Teilnahme: 7,50 Euro

Die Karten für beide EntdeckungsTouren sind vor Ort zu haben; Reservierungen werden unter der Telefonnummer 0611 / 507427 gerne entgegen genommen.

Viel gibt es zu erzählen: von Hofvergoldern der Nassauer Herzöge, die immer noch Bilder rahmen, von hoch spezialisierten Ärzten, die eine Klinik von Weltruf begründeten.

150 Jahre Firmengeschichte

Davon, wie man sich als „Fräulein“ im 19. Jahrhundert eine selbständige Existenz schaffen konnte, und davon, wie findige Unternehmer mit innovativen Produkten Betriebe aufbauten, die heute, nach 150 Jahren, immer noch Weltruf genießen.

Taunusstraße, Seitenblicke

Der Spaziergang auf dem roten Teppich macht die Stadtentwicklung Wiesbadens im 19. Jahrhundert anschaulich und vermittelt durch den Blick in die Seitenstraßen Einblicke in das soziale Gefüge der Weltkurstadt Wiesbaden.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!