Menu

kalender

Oktober 2018
S M D M D F S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Nachricht

Politik-Nachrichten. Gefühlt eben erst den Bundestag gewählt gehen die Hessen bereits 2018 wieder an die Wahlurnen. Im Herbst wird in Wiesbaden und überall in Hessen der 20. Hessische Landtag gewählt. Der aktuelle Landtag setzt sich wie folgt zusammen: Stärkste Kraft ist die CDU, gefolgt von der SPD und den Grünen mit 11,1 Prozent. Ebenfalls im Landtag sitzt Die Linke, die gerade so mit 5,2 Prozent den Einzug erreichte. Auch die FDP ist ebenso im Hessischen Landtag vertreten. Hier lesen Sie in der Regel minimal bearbeitete Pressemitteilungen aller Fraktionen. Selbst verfasste und recherchierte Beiträge sind mit Namen des/der Autoren gekennzeichnet.

Wahlbenachrichtigungen werden zugestellt

Bis alle Stimmen der Landtagswahl 2018 ausgezählt sind, dauert es noch bis Ende Oktober. Aktuell gibt es vom Briefträger erst einmal die Wahlbenachrichtigungen. Sie haben viel zu schleppen. Rund 4,5 Millionen sind das allein in Hessen: etwa 190.000 davon in Wiesbaden.

„Es gibt keinen Planet B“

Auch die Grüne Jugend Wiesbaden hat sich an dem Aktionstag beteiligt. Mit ihrer Kampagne „Es gibt keinen Planeten B“ reihte sie sich am Samstag in die internationale Bewegung auf sieben Kontinenten in 95 Ländern mit über 900 Aktionen ein.

Kampagne ruft zu landesweitem Aktionstag auf

Das Bündnis und die Kampagne „Keine AfD in den Landtag“ verurteilen die Angriffe auf die Marburger SPD-Mitglieder. Wenn auch die Planungen zu dem dezentralen landesweitem Aktionstag länger zurückreichen – das Geschehene zeigt, wie notwendig es ist, sich für die Demokratie zu positionieren: am 13. Oktober in Wiesbaden.

CityBahn und neue Rheinbrücke müssen kommen

Die Geschichte einer zusätzlichen Rheinbrücke zwischen den beiden Landeshauptstädten ist lang. In der Vergangenheit wurden wiederholt verschiedene Standorte diskutiert, aber immer wieder verworfen. „Diese Blockaden wollen wir endlich lösen“, fordern Flegel und Lorenz.

Sechs-spurig nach Mainz und vier-spurig weiter

In einer Pressemitteilung von Freitag beklagt die CDU Rathausfraktion die engstirnige Verkehrsführung. Wenn die erste Hälfte der Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden am Montag für den Verkehr freigegeben wird, sei die Freude über die Öffnung des ersten Neubauabschnitts getrübt.

Weitere Artikel laden