Menu

kalender

Januar 2023
S M D M D F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Partner

Browsing Tag Staatstheater Wiesbaden

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden ist ein Fünf-Sparten-Theater und  verfügt über die vier Bühnen Großes Haus (1041 Plätze), Kleines Haus (328 Plätze), Studio (89 Plätze) und seit 2002 die externe Spielstätte Wartburg an der Schwalbacher Straße. Seit August 2014 ist der Regisseur und Schauspieler Uwe Eric Laufenberg Intendant des Hauses. Das Hessische Staatstheaters liegt im Zentrum von Wiesabden, gleich neben dem Kurhaus Wiesbaden am Bowling Green. Die nächst gelegene Haltestelle heißt Kureck. Sie wird von der Linie 16 und vom Nachtbus angefahren. Ihre persönliche Busverbindung und alle Verbindungen finden Sie hier.

Uraufführung: Oryx and Crake

Oryx und Crake gilt als ein Meilenstein der dystopischen Literatur. Der Stoff bietet viele Wahrscheinlichkeitsräume. der Komponist Søren Nils Eichberg hat sie vertont. Als Oper ist der Roman vom 18. Februar im Staatstheater Wiesbaden zu sehen.

Premiere: Die Besetzung der Dunkelheit

Der Regisseur Bachtyar Ali thematisiert in seinem Stück „Die Besetzung der Dunkelheit“ den Konflikt zwischen Kurden und Türken. Fantasie und Humor rehalten dabei für ihn viel Raum. Das Staatstheater zeigt das Stück am dem 17. Februar im Schauspiel.

Premiere: „Die goldene Stadt“

Es ist die Geschichte von Menschen die alles verloren haben. Menschen auf der Flucht. Menschen, die zusammenraffen, was sie nur finden. Das Staatstheater Wiesbaden zeigt am ab dem 21. Januar in der Wartburg das Schauspiel „Die goldene Stadt“.

„Rusalka“ eröffnet den Premierenreigen 2023

Im Gegensatz zu den Inszenierungen von E. T. A. Hoffmann, Albert Lortzing erzählt Antonín Dvořák den Stoff der Oper ab dem 21. Januar aus der Sicht der Elementargeister. Das heißt, ist niemand auf der Bühne aktiv präsent, fangen Lieder und Szenen die märchenhafte Atmosphäre der Nixen ein.

Weihnachtslesung mit Uwe Kraus

Wenn sich die Weihnachtsgans in die Herzen der Familie schnattert, gibt es an Heiligabend eine blöde Überraschung. Im Rahmen der Reihe „Die Gute Stunde“ liest Uwe Kraus am 14. Dezember 2022 im Staatstheater „Die Weihnachtsgans Auguste“.

„Hänsel und Gretel“ im Staatstheater

Als Weihnachts-Spiel, so heißt es, habe die Familie Humperdinck „Hänsel und Gretel“ jedes Jahr zu den Feiertagen aufgeführt. Sicher ein Grund dafür, dass die Oper heute jedes Jahr auf dem Programm vieler Häuser steht. So auch in Wiesbaden ab dem 4. Dezember im Großen Haus.

Projektstipendium: Anmeldefrist verlängert

Ganz gleich ob eine Zukunfts-Performance mit Ganz, Musik und Spiel, „nur“ eine Tanzperformance oder ganz was anderes. Das Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden und das Hessischen Staatstheater haben die Anmeldefrist für Projektstipendium Maifestspiele verlängert.

Tanzfestival Rhein-Main 2022

Aerobic, ein Ballett in drei Akten. Murmuration. Choreografien weltbekannter Stars genießen – oder einen Tag lang nur tanzen und gelerntes auffrischen: Vom 27. Oktober bis zum 13. November 2022 findet das 5. Tanzfestival Rhein-Main satt.

Weitere Artikel laden