Menu

kalender

Mai 2023
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Browsing Tag 84. Internationales Pfingstturnier

Pfingsten und Wiesbaden, das heißt Schloss Biebrich und Internationales Pfingstturnier. Jedes Jahr trifft sich die internationale Reitszene in der Landeshauptstadt. Das Turnier, das in der einmaligen Atmosphäre des Biebricher Schlossparks jährlich zu Pfingsten stattfindet, ist ein sportlicher Höhepunkt mit langer Tradition. Seit 1929 wird das Pfingstturnier vom Wiesbadener Reit- und Fahrclub (WRFC) organisiert. Seitdem hat es sich von einem lokalen Wettbewerb zu einer festen Größe im internationalen Turniersport entwickelt.

Isabell Werth, 13 ist Ihre Glückszahl

Die Wiesbadener Luft hat Quantanz gut getan. Gleich zweimal konnte sich Isabell Werth im Sattel des Pferdes von Victorias Max-Theurer sich in die Siegerlisten beim 83. Pfingstturnier Wiesbaden eintragen. Gleich zweimal stand das Duo auf dem Treppchen ganz oben.

Isabell Werth und Wiesbaden, ein perfektes Duo

Die mehrfache Dressur-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Isabell Werth hat am Pfingstmontag zum 13. Mal in ihrer Karriere den den Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung gewonnen – und so mit Quantanz an dem Erfolg beim Internationalen Turnier in Mannheim angeknüpft.

Pfingstturnier: Ein richtiger Wiesbaden-Gewinner

Viele Pferde lieben den Biebricher Schlosspark – der zehnjährige Solero gehört dazu. Schon als siebenjähriger hat er die Youngster-Tour im Schlosspark gewonnen, drei Jahre später den Lotto-Hessen Preises beim Internationalen Pfingstturnier Wiesbaden.

Michael Jung gewinnt die Vielseitigkeit

Tolles Starterfeld, tolle Atmosphäre – ein Wiesbadener Publikum, dass sich im Schlosspark von Reiter und Pferd anstecken ließ. Am Ende entschied Michael Jung die Vielseitigkeit mit deutlichem Vorsprung für sich und gewann die Vier-Sterne-Prüfung, den Preis der Familie Prof. Heicke.

Weltrekord für Ingrid Klimke in Wiesbaden

16,4 Strafpunkte – das entspricht 83,61 Prozent – eine so geniale Wertung hatte die zweimalige Mannschafts-Olympiasiegerin in der Teildisziplin Dressur noch nie. Nach dem Bewertungsmodus ist das Weltrekord! Gelungen ist Ingrid Klimke dies am Freitag im Dressur-Viereck beim Preis der Familie Prof. Heicke.

Pfingstturnier: Gebaut, gemessen, gehämmert

Vier Wochen lang haben rund 100 Leute rund ums Biebricher Schloss und im Biebricher Schlosspark gebaut, gemessen, gehämmert. Es ist vollbracht. Das Internationale Pfingstturnier Wiesbaden ist empfangsbereit und erwartet seine Gäste. Die „Schalter“ sind geöffnet.

Pfingstturnier: Spring-Angebot breiter denn je

Bis zum Turnierbeginn am 7. Juni sind noch gut drei Wochen Zeit. Das Telefon bei Turnierleiter Michael Krieger klingelt im Minutentakt. Reiter aus Spanien, Japan, China – aus der ganzen Welt haben gemeldet und so wird es eine bunte Mischung werden!

Weitere Artikel laden