Menu

kalender

Mai 2020
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Browsing Tag Schierstein

Urkundlich erwähnt wurde Schierstein bereits im Jahre 860. Der Name des Dorfes entwickelte sich von Skerdestein um 973 über Skerdisstein zu Scerstein im Jahr 1017. Historiker führen den Ortsnamen Schierstein auf Stein des Sherto zurück – wobei Stein die Bedeutung von Burg hat. 1926 erfolgte die Eingemeindung nach Wiesbaden.
In Schierstein leben aktuell 10.539 Personen, davon besitze 33,9 % einen Migrationshintergrund. Mehr als 50 % der Schiersteiner sind Ausländer. Am meisten vertreten sind türkische und griechische Staatsbürger.Die Kaufkraft je Einohner liegt bei 25.360 Euro. Die Arbeitslosenqoute liegt bei 5,3 Prozent. (Stand 1.1.2018)

Hafenstraße in Schierstein ist Fußgängerzone

Am Schiersteiner Hafen ist von Mittwoch an mehr Platz für Fußgänger: Ähnlich wie in der Wellritzstraße beginnt in der Hafenstraße am 26 Februar zwischen Bernhard-Schwarz-Straße und Schiffergasse der einjährige Verkehrsversuchs, den Bereich für den Autoverkehr zu sperren und exklusiv für Fußgängerzone zu nutzen.

2,5 Millionen Euro für Umbau der Saarstraße

Der kontinuierliche Ausbau des Radwegenetzes in Wiesbaden geht weiter. Am Dienstagmittag wurde der Spatenstich für den Umbau der Saarstraße gesetzt. Damit geht Wiesbadener Verkehrsdezernent Andreas Kowol den nächsten Lückenschluss im Rad-Grundnetz 2020 an. Schiersteiner Radfahrer werden dankbar sein.

Mini Ramp in Wiesbaden ist eröffnet

Skater sollten das wissen: Am Freitag wurde in Schierstein auf dem aufgelösten Skatplatz an der Saarbrücker Allee eine neue Skate-Anlage eingeweiht. Die zwei über Eck verbundene Mini-Ramps sind die neue Attraktion im Rhein-Main-Gebiet und noch ist es ein Geheimtip.

Weitere Artikel laden