Menu

kalender

Januar 2021
S M D M D F S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Partner

Browsing Tag Schierstein

Schierstein liegt etwa fünf Kilometer südwestlich der Innenstadt Wiesbadens am Rhein, unterhalb von Rhein-Kilometer 505. Der Ortsbezirk hat zwischen der Reichsapfelstraße und dem Ufer einen Ortskern mit engen Gassen und vielen kleinen Häusern bis hinunter zur Hafenstraße. Wegen ihres mediterranen Flairs wird die platanenbestandene und verkehrsberuhigte Hafenpromenade Schiersteiner Riviera genannt. Urkundlich erwähnt wurde der Ortsbezirk bereits im Jahre 860. Der Name des Dorfes entwickelte sich von Skerdestein um 973 über Skerdisstein zu Scerstein im Jahr 1017. Historiker führen den Ortsnamen Schierstein auf Stein des Sherto zurück – wobei Stein die Bedeutung von Burg hat. 1926 erfolgte die Eingemeindung nach Wiesbaden. In Schierstein leben aktuell 10628 Personen, davon besitze 34,3 Prozent einen Migrationshintergrund. Rund 16 Prozent sind Ausländer. Am meisten vertreten sind türkische und griechische Staatsbürger.Die Kaufkraft je Einwohner liegt bei 25997 Euro. Die Arbeitslosenqoute liegt bei 4,5 Prozent. (Stand 1.6.2020)

Kehrtwende beim Thema Schiersteiner Schulen

Am 21. Juni 2018 hat die AG Hafenschule ihre Petition zum Erhalt der Schiersteiner Grundschule der Stadt überreicht und lange sah es so aus, dass diese nicht zum Erfolg führt. Jetzt gibt es eine Kehrtwende. Das Schulamt prüft, inwieweit die Schiersteiner Schulen saniert werden können.

Achtmal Gold fürs Backhaus Schröer

Wer als Kind große Brotlaibe kennengelernt hat, möchte sie nicht missen. Da ist es gut, dass Bäckereien sie wieder anbieten und portionsweise verkaufen. Eine von Ihnen ist die Bäckerei Schröer. Und Ihr Laib Brot wurde eben mit Gold belohnt. Einfach lecker!

City-Bahn: Kiezgespräch in Schierstein

Das Thema beweg alle und nicht jeder möchte in den Bus steigen, um sich irgendwo in Wiesbaden über die Citybahn auszutauschen. Darum kommen Andreas Kowol und Günter F. Döring zu Ihnen in die Ortsbezirke: am 2. Oktober zum Weinstand am Hans-Römer-Platz.

Einst Gotteshaus, heute Gedenkstätte

Die steinerne Rosette an der kleinen Gedenkanlage in der Bernhard-Schwarz-Straße in Schierstein erinnert an die rassistisch motivierte Verfolgung der Juden im Dritten Reiches. Die neue Stele rechts am Eingang erklärt, was sich dort zugetragen hat.

Weitere Artikel laden