Menü

kalender

Februar 2024
S M D M D F S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  

Partner

Partner

Trockenrudern fürs Bootshaus auf dem Dern'schen Gelände

Drama um das Schulbootshaus geht weiter

Fehlt jetzt das Geld? Nachdem die Pläne für ein neues Bootshaus fertig sind, und das Projekt ausgeschrieben wird, scheint es, als komme es ins Stocken. Die Aktiven der Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich 1888 e. V. treffen sich am 28. Oktober zwischen Marktkirche und Rathaus auf eine Runde Überzeugungsarbeit.

Volker Watschounek 4 Monaten vor 0

Es geht um viel mehr als nur ein Schulbootshaus. Mitglieder der Rudergesellschaft Wiesbaden setzen mit Trockenrudern ein Zeichen.

Das Schiersteiner Schulbootshaus, das in den vergangenen Jahren für Schlagzeilen sorgte, erlebt eine neue Episode. Nachdem die Pläne für ein neues, schwimmendes Bootshaus bereits ausgearbeitet und ausgeschrieben wurden, geht es jetzt um notwendigen finanziellen Mittel.

Bootshaus als Behelfslösung

Die derzeitige provisorische Unterkunft im Hafen, die bereits seit geraumer Zeit genutzt wird, birgt zahlreiche Mängel. Es fehlen grundlegende sanitäre Einrichtungen. Ruderer, die beim Training unfreiwillig Kentern und im kalten Wasser landen, fehlt jedwede Möglichkeit zum Aufwärmen oder Duschen. Darüber hinaus hat die offene Bauweise der Unterkunft dazu geführt, dass wichtige Ausrüstung, wie der sicherheitsrelevante Computer für das Fahrtenbuch, Schaden genommen hat.

Protestaktion

Die Ruder-Gemeinschaft in Schierstein hat bereits mehrere Protestaktionen durchgeführt, um auf die Dringlichkeit eines Neubaus hinzuweisen. Am 28. Oktober 2023, um 10 Uhr, ist eine weitere Demonstration geplant, bei der sich die Mitglieder bereits zum dritten Mal zu einer Trainingseinheit auf dem Trockenen in der Stadtmitte treffen: Trockenrudern! (Wiesbaden lebt berichtete)

Der Rudersport hat in Wiesbaden eine lange und erfolgreiche Tradition. Die Jugend- und Kindersportler, die das Schulbootshaus nutzen, haben bereits im Jahr 2023 einen deutschen Meistertitel im Leichtgewichts-Doppelvierer für Wiesbaden gewonnen. Es ist daher von großer Bedeutung, die notwendigen Ressourcen bereitzustellen, um diesen Sport und die damit verbundenen Erfolge zu erhalten.

Außerschulischer Lernort

Das Schulbootshaus dient jedoch nicht nur dem Rudersport, sondern bietet auch einen hervorragenden Zugang zu außerschulischen Lernorten für interdisziplinäres Lernen in verschiedenen Bereichen, darunter Soziales, Umwelt, Biologie, Technik und Integration. Die Lage im Hafen, in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Inselrhein und zu Industrieanlagen im Ruderrevier ermöglicht es, das komplexe Zusammenspiel von Mensch und Natur hautnah zu erleben. Dieses Bildungsangebot spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Schulkinder und eröffnet Lehrkräften vielfältige Möglichkeiten, moderne Lehrkonzepte umzusetzen.

Soziales Lernen ist ein Schlüsselelement, das im Schulbootshaus gefördert wird. Die Verantwortungsübernahme für Boot und Mannschaft sowie die Integration in vielerlei Hinsicht sind hierbei von zentraler Bedeutung.

Verantwortung

Es liegt in unserer Verantwortung, unseren Kindern nach sechs Jahren des Wartens endlich eine stabile Perspektive zu bieten. Das Versprechen, dass gut ausgebildete Kinder unsere Zukunft sind, kann an diesem Ort Wirklichkeit werden.

Foto oben ©2021 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die Internetseite der Rudergesellschaft Wiesbaden Biebrich finden Sie unter www.rgwb.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.