Menu

kalender

September 2020
S M D M D F S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Partner

Nachricht

Wirtschaftsnachrichten: Der Eine kommt, der Andere geht. Gerade in den letzten Monaten hat sich das Bild von Wiesbadens Fußgängerzonen stark gewandelt. Mittendrin sind die Online-Tendenzen. Der Markt boomt ungebrochen. Dem Arbeitsmark in Hessen geht es auch gut. Das belegen immer wieder die Zahlen der Arbeitsagentur.

Die IHK Wiesbaden goes online

Die IHK ist nach wie vor für viele Unternehmer die Anlaufstelle Nummer eins. Da ist es gut zu wissen, dass viele Services online abgebildet werden: Beitragsfreistellungen, Änderungen der Kontaktdaten oder Bankdaten und noch viel mehr sind jetzt per Mausklick möglich.

Hessens marode Schulen

Der Investitionsstau Bildung ist deutlich größer als angenommen. Nach Informationen verschiedeneren Medienberichten beläuft er sich in Deutschland auf weit über 100 Milliarden – und ist durch die Coronoa-Krise größter geworden. Die Handwerkskammern fordern zu handeln.

IHK: Neue Kontaktstelle Lieferketten

Die Corona-Pandemie trifft viele Unternehmen mit voller Wucht. Die Rede ist von 50 Prozent Umsatzeinbußen und mehr – auch in Wiesbaden ist das so. Als Folge der Corona-Maßnahmen sind Lieferketten ein Problem. Hier unterstützt die IHK Wiesbaden Mitglieder beim Auslandsgeschäft.

20 Jahre WVV Wiesbaden Holding

Der Geschäftsführer Rainer Emmel blickt zurück auf 20 Jahre WVV Wiesbaden Holding. 20 Jahre, in denen die Stadtgesellschaft ihr Know How in andere Stadtgesellschaften eingebracht hat. Auch künftig stehen dabei die Themen Mobilität und bezahlbarer Wohnrauf oben auf der Agenda

Historischer Einbruch im Handwerk

Dem Handwerk bleibt keine Zeit zum Handeln. Der durch die Coronoa-Krise ausgelöste Einbruch im deutschen Handwerk ist in seiner Schärfe und Schnelligkeit einzigartig. Sämtliche Erwartungen für die Zukunft sind gestorben: Soforthilfe und Kurzarbeitergeld für viele ein Rettungsanker.

Finanzielle Soforthilfe für Unternehmer

Das Regierungspräsidium Kassel schaltet heute, 30. März, den Antrag für die Soforthilfe live. Um schnell zum Ziel zu kommen und den Prozess rasch durchzuziehen, empfiehlt es sich, alles parat zu legen – und die notwendigen Unterlagen bereits eingescannt zu haben. Wie sagen Ihnen, was Sie alles brauchen und parat haben sollten.

Coronavirus: „Politik ist in der Verantwortung“

Ob die hohen Zinsforderungen der Finanzämter rechtens sind, das haben andere zu überprüfen. Soweit muss es aber nicht kommen. Die aktuelle wirtschaftliche Notsituation sollte Anlass geben, die negativen finanziellen Auswirkungen des Coronavirus abzufedern: Hessen fordert Bund und Länder auf, die Finanzamtszinsen zu halbieren.

Weitere Artikel laden