Einig und geschlossen waren die Parteien in den OB-Wahlkampf gestartet. „Krippen und Kitas ausbauen“ möchte Gert-Uwe Mende. „Gutes besser machen“ Eberhard Seidensticker. Jetzt kommt es zur Stichwahl.

Wiesbaden hat gewählt, und im Gegensatz zur OB-Wahl 2013 hat die Wahlbeteiligung deutlich zugenommen. Haben vor fünf Jahren lediglich 205341 Wahlberechtigte ihre Stimme für einen der fünf Kandidaten abgegeben, sind es in diesem Jahr 208686 Wahlberechtigte, die ihre Stimmen auf sieben Kandidaten verteilt haben. Damit ist die Wahlbeteiligung von 33,6 Prozent in 2013 auf 52,8 Prozent deutlich gestiegen. Zur Stichwahl kommt es dennoch.

Kopf-an-Kopf-Rennen

Dass am Sonntagabend keiner der sieben OB-Kandidaten die absolute Mehrheit hinter sich vereinen würde, war den Meisten den meisten Wählern klar. Und dass das Stimmungsbarometer auf Wiesbaden lebt! dem Endergebnis ähnlich sein könnte, daran hatte kaum jemand geglaubt. Von der ersten Auszählung an lieferten sich die Kandidaten der SPD, CDU und der Grünen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Kurz vor 23 Uhr, am Sonntagabend, spiegelte das Ergebnis auf den Rängen 1 bis 3 das Ergebnis von 18:30 Uhr. Nach 257 von 260 ausgezählten Wahlbezirken liegt Gert-Uwe Mende knapp 3 Prozent vorne – vor Eberhard Seidensticker. Damit kommt es nach 2013 auch bei dieser OB-Wahl zu einer Stichwahl. Die Wahl entscheidet sich zwischen Mende, SPD, und Seidenstricker, CDU.

Rückblick

Wir erinnern kurz. Vor Fünf Jahren hatte sich im ersten Wahlgang Dr. Helmut Müller, CDU, mit 48,0 Prozent der Stimmen deutlich gegen die Mit-Kandidaten durchgesetzt. Sven Gerich, SPD, kam damals auf 38,4 Prozent, Christine Hinninger, Die Grünen, erreichte 9,3 Prozent. Peter Silbereisen, der für die Linke Liste angetreten war erreichte 1,2 Prozent und Thorsten Hornung immerhin 3,0 Prozent. In der Stichwahl hatte sich mit 50,9 Prozent dann Gerich gegenüber Müller (49,1 %) durchgesetzt.

Vorläufiges Endergebnis

Kurz nach 23:00 Uhr steht fest: Von den 208686 Walberechtigten Wiesbadenern haben mehr als die Hälfte eine gültige Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zu den ersten Hochrechnungen um 0,7 Prozentpunkte auf 53,5 Prozent gestiegen und liegt damit deutlich über dem Ergebnis fünf Jahren. Wie sich bereits den ganzen Abend abzeichnete, hat Mende, SPD, die meisten Stimmen hinter sich vereint. Knapp 3 Prozent auf Platz zwei ist sein Herausforderer Seidensticker dahinter. Auf Platz drei Christine Hinninger, die auch im dritten Anlauf einsehen musste, dass Wiesbaden noch nicht reif ist – für eine Oberbürgermeisterin wie Grüne Bürgermeisterin. Nach dem vorläufigen Endergebnis steht fest: Wiesbaden geht am 16. Juni in die Stichwahl. Wir fragen unsere Leser: Gert-Uwe Mende der Eberhard Seitensticker, der nächste Oberbürgermeister heißt…

Das vorläufige Gesamtergebnis auf der Internetseite der Landeshauptstadt Wiesbaden finden Sie hier.

Ergebnis nach Stadtteilen

Bereich

Wahlbe-
rechtigte

Wähler/
innen

Gültige Stimmen

Mende (SPD)

Seidensticker (CDU)

Hinninger (GRÜNE)

Dr. Müller (AfD)

Rutten (FDP)

von Seemen (DIE LINKE)

Bachmann (FREIE WÄHLER)

Mitte
(15 Wahlbezirke)

15512

7821

7735

1794
23,2%

1182
15,3%

2797
36,2%

378
4,9%

701
9,1%

676
8,7%

207
2,7%

Nordost
(24 Wahlbezirke)

17781

11507

11383

2709
23,8%

3199
28,1%

2707
23,8%

512
4,5%

1578
13,9%

429
3,8%

249
2,2%

Südost
(20 Wahlbezirke)

15336

9249

9155

2270
24,8%

2106
23,0%

2456
26,8%

454
5,0%

1177
12,9%

389
4,2%

303
3,3%

Rheingauviertel, Hollerborn
(18 Wahlbezirke)

15275

7594

7523

2159
28,7%

1320
17,5%

2276
30,3%

388
5,2%

560
7,4%

569
7,6%

251
3,3%

Klarenthal
(9 Wahlbezirke)

7058

2901

2869

915
31,9%

735
25,6%

390
13,6%

343
12,0%

274
9,6%

123
4,3%

89
3,1%

Westend
(12 Wahlbezirke)

12093

5817

5767

1354
23,5%

669
11,6%

2373
41,1%

212
3,7%

378
6,6%

624
10,8%

157
2,7%

Sonnenberg
(10 Wahlbezirke)

6352

4338

4303

926
21,5%

1461
34,0%

799
18,6%

169
3,9%

756
17,6%

81
1,9%

111
2,6%

Bierstadt
(14 Wahlbezirke)

9480

5689

5611

1590
28,3%

1563
27,9%

1130
20,1%

335
6,0%

603
10,7%

193
3,4%

197
3,5%

Erbenheim
(7 Wahlbezirke)

6655

3121

3086

867
28,1%

859
27,8%

591
19,2%

235
7,6%

297
9,6%

109
3,5%

128
4,1%

Biebrich
(32 Wahlbezirke)

27124

13099

12905

3459
26,8%

2898
22,5%

2754
21,3%

945
7,3%

1811
14,0%

630
4,9%

408
3,2%

Dotzheim
(24 Wahlbezirke)

18899

9220

9078

3169
34,9%

2068
22,8%

1644
18,1%

783
8,6%

853
9,4%

338
3,7%

223
2,5%

Rambach
(3 Wahlbezirke)

1750

1121

1110

345
31,1%

317
28,6%

201
18,1%

78
7,0%

106
9,5%

31
2,8%

32
2,9%

Heßloch
(2 Wahlbezirke)

588

448

445

135
30,3%

154
34,6%

65
14,6%

28
6,3%

51
11,5%

4
0,9%

8
1,8%

Kloppenheim
(3 Wahlbezirke)

1788

1172

1154

360
31,2%

301
26,1%

251
21,8%

58
5,0%

123
10,7%

34
2,9%

27
2,3%

Igstadt
(3 Wahlbezirke)

1762

1131

1119

350
31,3%

313
28,0%

224
20,0%

50
4,5%

98
8,8%

34
3,0%

50
4,5%

Nordenstadt
(8 Wahlbezirke)

6089

3594

3564

959
26,9%

1058
29,7%

586
16,4%

191
5,4%

304
8,5%

79
2,2%

387
10,9%

Delkenheim
(5 Wahlbezirke)

3715

1985

1929

617
32,0%

556
28,8%

287
14,9%

132
6,8%

201
10,4%

56
2,9%

80
4,1%

Schierstein
(9 Wahlbezirke)

8097

4219

4129

1144
27,7%

1435
34,8%

675
16,3%

260
6,3%

327
7,9%

159
3,9%

129
3,1%

Frauenstein
(3 Wahlbezirke)

1926

1291

1272

398
31,3%

430
33,8%

157
12,3%

100
7,9%

126
9,9%

25
2,0%

36
2,8%

Naurod
(6 Wahlbezirke)

3614

2535

2505

647
25,8%

877
35,0%

448
17,9%

112
4,5%

271
10,8%

62
2,5%

88
3,5%

Auringen
(4 Wahlbezirke)

2681

1896

1886

520
27,6%

523
27,7%

421
22,3%

101
5,4%

182
9,7%

50
2,7%

89
4,7%

Medenbach
(3 Wahlbezirke)

1989

1043

1036

301
29,1%

283
27,3%

177
17,1%

99
9,6%

87
8,4%

44
4,2%

45
4,3%

Breckenheim
(4 Wahlbezirke)

2706

1802

1788

508
28,4%

616
34,5%

333
18,6%

76
4,3%

122
6,8%

43
2,4%

90
5,0%

Amöneburg
(2 Wahlbezirke)

1016

331

329

118
35,9%

61
18,5%

58
17,6%

40
12,2%

21
6,4%

18
5,5%

13
4,0%

Kastel
(9 Wahlbezirke)

9210

4212

4161

999
24,0%

846
20,3%

1142
27,4%

330
7,9%

350
8,4%

295
7,1%

199
4,8%

Kostheim
(11 Wahlbezirke)

10190

4611

4541

1327
29,2%

1167
25,7%

907
20,0%

450
9,9%

233
5,1%

241
5,3%

216
4,8%

Vorläufiges Endergebnis
260 Wahlbezirke

208686

111747

110383

29940
27,1%

26997
24,5%

25849
23,4%

6859
6,2%

11590
10,5%

5336
4,8%

3812
3,5%

Stichwahl Stimmungsbarometer

Stichwahl am 16. Juni 2019: Wer wird Wiesbadens nächster Oberbürgermeister?

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!