Zum Start der Rheingauer Weinwoche wird die historische Linie 7 zwischen Dotzheim und Bierstadt von ESWE Verkehr aufgeweckt.

Manch einer erinnert sich gern: 1961 wurde die mit Oberleitungsbussen betriebene Linie 7 vollständig auf Normalbusse umgestellt. Wer seine Erinnerungen an die ersten und letzten Fahrten auffrischen möchte, der darf sich freuen. Am 12. und 19. August haucht ein 56-jähriger Bus-Oldie, ein Daimler-Benz O 317, der historischen Fahrstrecke zwischen den Ortsteilen Dotzheim und Bierstadt neues Leben ein.

1,5 Stunden im Oldie Bus

Die legendäre Linie 7 verkehrt an den beiden Samstagen jeweils zwischen 11:00 und 19:00 Uhr von Bierstadt/Wolfsfeld bis Dotzheim/Mitte und retour im 1,5 Stunden Takt – in beide Richtungen je einmal quer durch das Wiesbadener Stadtzentrum.

Fahrschein nicht vergessen

Zum Mitfahren berechtigt ein normaler Fahrausweis, genauso wie das „WeinfestTicket“. Das Ein- und Aussteigen ist an jeder Haltestelle des Linienweges möglich.

Fahrplan ab Bierstadt

Fahrplan der historischen Buslinie 7 zur Weinwoche ab Bierstadt. Bild: ESWE Verkehr

Fahrplan der historischen Buslinie 7 zur Weinwoche ab Bierstadt. Bild: ESWE Verkehr

Fahrplan ab Dotzheim

Fahrplan der historischen Buslinie 7 zur Weinwoche ab Bierstadt. Bild: ESWE Verkehr

Fahrplan der historischen Buslinie 7 zur Weinwoche ab Bierstadt. Bild: ESWE Verkehr

Es war einmal

Für die Linie 7 wurde von der Stadt Wiesbaden eine eigene Konzession beantragt, weil die Betreiberfirma des Wiesbadener Tramnetzes, die SEG (Süddeutsche Eisenbahngesellschaft) dem Anliegen der Gemeinden Dotzheim und Bierstadt auf Anbindung an das Tramnetz bis Anno 1902 nicht entsprochen hatte. Die SEG begründete dies mit „technischen Hindernissen“ – nämlich eine 9,3 prozentige-Steigung Richtung Bierstadt sowie die vor dem Ortskern Dotzheim liegende Bahnlinie.

Die ersten Jahre

Am 09. Oktober 1905 erhielt die Stadt Wiesbaden selbst die Konzession. Es folgte die Eröffnung in zwei Etappen: (1) am 02.08.1906 vom Bahnübergang Dotzheim bis Wilhelmstraße (Ecke Friedrichstraße) (2) am 29. Oktober 1907 Verlängerung bis Bahnhof Dotzheim.
Erst am 19. März 1910 erfolgte  die Verlängerung nach Bierstadt – doch wurde der Abschnitt anfangs nicht durchgehend betrieben, sondern von Juli 1939 bis Mai 1940 durch Busse.

Nachkriegszeit

Ab Anfang 1948 konnte wegen kriegsbedingt vernachlässigter Unterhaltung auf der 7 teilweise nur noch ein Gleis befahren werden, sodass der Abschnitt nach Dotzheim zur Verstärkung durch Busse bedient werden musste. Dieser Abschnitt wurde dann am 02.11.1948 stillgelegt und vorübergehend durch Busse ersetzt.

Oberleitungsbusse und Dieselbusse

Ab 24.12.1948 verkehrten hier Obusse. Am 31.03.1952 wurde dann die Linie 7 auch auf dem Restabschnitt nach Bierstadt wegen Verschleiß der Anlagen eingestellt. Da auch die Umsetzanlage auf der Hauptstraße in Bierstadt ein zunehmendes Verkehrshindernis darstellte, wurde seinerzeit für die Tram nach entsprechenden Alternativen gesucht, sodass die Linie 7 erst neun Jahre als Buslinie mit Oberleitung fuhr. Am 17. November 1961 wurde sie komplett durch Dieselbusse ersetzt.

Gewinnspiel 3 x 10 Weinfesttickets

Gemeinsam mit dem ESWE Verkehr verlost Wiesbaden lebt!  3 x 1o Weinfesttickets für Familien und Gruppen. Damit fahren sie  nicht nur sorglos zur Weinwoche und nachhause zurück, sondern erhalten bei Vorlage des Tickets außerdem einen Gutschein für ein Glas Sekt oder Wein bzw. ein alkoholfreies Getränk.

Um sich eines der Ticketpakete zu sichern müssen Sie nichts weiter tun als uns eine E-Mail mit dem Betreff „Rheingauer Weinwoche“ an gewinnspiel@wiesbaden-lebt.de mit  Namen, Anschrift und der E-Mail-Adresse zu senden. Der Einsendeschluss ist Dienstag, der 8. August, 12 Uhr. Die Gewinner werden von der Redaktion am Dienstagabend per E-Mail benachrichtigt.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken