Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */
Markus Kauczinski an der Seitenauslinie.

Trainerwechsel beim SV Wehen Wiesbaden: Kauczinski freigestellt

Nach nur zwei Punkten aus den letzten sechs Spielen hat der SV Wehen Wiesbaden Konsequenzen gezogen und Cheftrainer Markus Kauczinski mit sofortiger Wirkung freigestellt. Die Co-Trainer Nils Döring und Giuliano Modica übernehmen erst einmal das Ruder.

Volker Watschounek 2 Monaten vor 1

Zwei Punkte aus den letzten sechs Spielen ist zu wenig. Der SV Wehen Wiesbaden zieht nach dem 3:5 Konsequenzen.

Viel Zeit bleibt dem SV Wehen Wiesbaden nicht mehr. Nach der Heimniederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth reagierte die Vereinsspitze, und stet den Cheftrainer Markus Kauczinski mit sofortiger Wirkung frei.

Um den Klassenerhalt zu sichern, will der Verein der Mannschaft neue Impulse geben. SVWW-Geschäftsführer Nico Schäfer erklärt, dass das Vereinsführung zu der Überzeugung gekommen sei, dass diese Konstellation im Kampf um den Klassenerhalt nicht mehr funktioniere. Die Mannschaft braucht für die letzten drei Spieltage einen neuen Impuls, so der SVWW-Geschäftsführer.

Neue Impulse

Die Co-Trainer Nils Döring und Giuliano Modica übernehmen bis auf Weiteres das Training und stimmen die Mannschaft auf die nächsten Spiele ein. Die nächsten Gegner sind der Tabellenführer Holstein Kiel, der Tabellenzweite 1. FC St. Pauli sowie der Vierzehnte der Tabelle, Eintracht Braunschweig.

Der Verein bedankt sich bei Markus Kauczinski für seine Arbeit und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute. Kauczinski blickt positiv auf seine Zeit beim SVWW zurück und wünscht dem Verein viel Erfolg für den Klassenerhalt.

Archivfoto – Markus Kauczinski ©2024 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Stadtteil Südost lesen Sie hier

Die Internetseite des SV Wehen Wiesbaden finden Sie unter svww.de.

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Samy sagt:

    „Die nächsten Gegner sind der Tabellenführer Holstein Kiel, der Tabellenzweite 1. FC St. Pauli sowie der Vierzehnte der Tabelle, Eintracht Braunschweig.“

    Der Text ist falsch!
    Tabellenführer ist der FC St.Pauli und Holstein Kiel ist der Tabellenzweiter! St.Pauli ist Freitag wieder Tabellenführer geworden und Kiel hat am Samstag verloren. Die Entlassung des Trainers von Wiesbaden war heute am Sonntag. Die Tabellensituation müssten Sie also kennen.

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.