Nicht nur Muskeln verspannen und führen zu Beschwerden, sondern auch Faszien. Das neue eBooklet zum Thema Faszien erklärt, wie Sie Ihre Zellen pflegen.

(Gesund) Faszien sind ein faszinierendes Gewebe, das als Ursache für Rückenbeschwerden und Verspannungen oft noch übersehen wird. Das feine, aber zähe Bindegewebe umgibt die Muskeln und grenzt sie voneinander ab. Unsere Muskeln, Knochen und die Organe werden von Faszien umhüllt. Das Fasziennetz ist ein eigenes Organ, an das zahlreiche Nervenenden sowie Schmerz- und Bewegungssensoren anschließen. Auch die Lymphe wird zwischen den Faszien abgeleitet. Das Fasziengewebe ist so vielseitig und komplex, dass sich ein eigenes Forschungsfeld damit befasst. Faszien sorgen für…

…  geschmeidige Bewegungen

In seinem Faszienratgeber erklärt go4health unter Berücksichtigung der neuesten Erkenntnisse für alle nachvollziehbar die Funktion der Faszien im Körper und sagt worauf es bei der Faszienpflege ankommt. „Faszien sorgen in erster Linie für reibungslose Bewegungsabläufe, da sie Muskeln, Muskelbündel und Muskelfasern überziehen“, so Stefan Roiss, Gesundheitsmanager bei go4health.

„Das Muskelgewebe kann dank der Faszien ohne großen Widerstand ineinandergleiten, damit Bewegungen flüssig ausgeführt werden können.“ – Stefan Roiss

Faszien bestehen aus Kollagenfasern, Bindegewebszellen und zu fast 70 Prozent aus Wasser. Durch einen Mangel an Bewegung, zu geringer Flüssigkeitszufuhr, falsche Ernährung, zu wenig Schlaf und zu viel Stress kann sich die Mikrostruktur der Faszien verändern. „Das führt dazu, dass Faszien verkleben, was in Folge Muskelverhärtungen und Verspannungen verursachen kann“, so Roiss.

„Schon sieben bis zehn Minuten Faszientraining zwei bis dreimal die Woche führen zu einer spürbaren Verbesserung des Wohlbefindens.“ – Stefan Roiss

Um zu vermeiden, dass die Elastizität der Faszien abnimmt bzw. die Faszien verkleben, gibt es mehrere Möglichkeiten: Zum Beispiel die Selbst-Massage mit einer Faszienrolle, Dehnen, federnde bzw. springende Bewegungen – diese jedoch nur in ausgeruhtem Zustand. Der go4health-Faszienratgeber zeigt dazu Step-by-Step-Anleitungen.

Im Faszienratgeber gibt es auch einen persönlichen Faszien-Schnelltest, das ABC des Faszientrainings, Tipps zur Faszien-Ernährung sowie praktische Anwendungen, um die innere Balance wieder herzustellen.

… und der go4health App

„Der go4health-Faszienratgeber ist die ideale Ergänzung zu den Faszien-Spezialtrainings, die wir jedem Nutzer in der go4health App zur Verfügung stellen,“ erklärt Dr. Karoline Simonitsch, Geschäftsführerin der go4health GmbH. „Mit den Videos in der App ist es sehr einfach, die empfohlenen Übungen für Oberkörper und Oberschenkel regelmässig und korrekt durchzuführen. Der Faszienratgeber bietet vertiefte Information und weitere Faszientipps im go4health Dreiklang, kompakt und übersichtlich – auch zum Ausdrucken.“ Ihren persönlichen Faszienratgeber können Sie sich unter go4h.info/Faszienratgeber herunterladen.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!