Das Coronavirus hält die Welt weiter in Atem. In Deutschland ist Tag 50 des Kontaktverbots:  Mit Stand 10. Mai, 18:00 Uhr, sind weltweit 4066865 (278264) COVID19-Fälle, in Deutschland 171639 (7549), in Hessen 8992 (411) und in Wiesbaden 356 (11) bekannt.

Die achte Woche, 3. bis 10. Mai – Was bisher passiert ist: Am 27. Februar wird der erste Fall von Coronavirus in Hessen bekannt. Seitdem ist die Zahl ständig gestiegen. Die Zahl der bestätigten Fälle ist den Angaben des Robert Koch-Institutsnach in Hessen inzwischen auf 8992 (10. Mai) angestiegen. Schulen sind in Hessen seit dem 16. März geschlossen. Nachdem einzelne Kreise lange vom Coronavirus verschont geblieben sind, ist seit dem 18. März auch Hessen betroffen. Um eine drohende Ausgangssperre zu vermeiden, wurde am 20. März mit der fünften Anordnung das Leben deutlich eingeschränkt. Seit dem 22. März gilt jetzt die sechste Verordnung und damit in Hessen und Wiesbaden das Kontaktverbot. Seit dem 20. April gibt es erste Lockerungen Einzelhandel. Viele Geschäfte öffnen bereits wieder. Seit dem 27. April gehen die erste Schüler wieder zur Schule. 160000 sollten es ein. Nachdem die Viertklässler nun doch nicht dabei sein, sind es rund 120.000. haben bereits vergangene Woche die ersten Geschäfte geöffnet, gilt seit dem 27. April in allen Geschäften, Banken, Postfilialen — Bussen und Taxis die Maskenpflicht.

Mit der Anordnung vom 28. April sind ab dem 1. Mai wieder Gottesdienste möglich.

Ab dem 4. Mai dürfen Kinder, Enkel und Partner ihr Angehörigen wieder in Alten- und Senioreneinrichtungen besuchen. Auch Kinderspielplätze werden wieder geöffnet. Die Auflagen sind hoch. Handball, Volleyball oder Basketball in der Halle noch nicht möglich. Auch Hessens Sportvereine scharren mit den Hufen.

Alle Anordnungen zum Nachlesen

10. VO zur Anpassung aller VO: Lockerungen
9. VO zur Anpassung aller VO: Friseursalons, Spielplätze, Kultureinrichtungen, Operationen
8. VO zur Anpassung aller VO: Gottesdienste und Seniorenheime
7. VO zur Anpassung aller VO: Mund-Nase-Bedeckung
6. VO zur Anpassung aller VO
5. VO zur Anpassung der 1. und 2. VO: Quarantäne, Notbetreuung, Saisonarbeiter
3. VO zur Änderung der 2. VO,
2. VO zur Änderung der Verordnung über Zuständigkeiten in beamten-­ und richterrechtlichen Personalangelegenheiten im Geschäftsbereich des Ministeriums der Justiz

Risikoeinschätzung

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein. Es handelt sich weltweit und in Deutschland um eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation.

Das RKI hat am Dienstag, 26. März, die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland als hoch eingestuft, für Risikogruppen als sehr hoch. Die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe nimmt mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Diese Gefährdung variiert von Region zu Region. Die Belastung des Gesundheitswesens hängt maßgeblich von der regionalen Verbreitung der Infektion, den vorhandenen Kapazitäten und den eingeleiteten Gegenmaßnahmen (Isolierung, Quarantäne, soziale Distanzierung) ab und kann örtlich sehr hoch sein. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Coronavirus in Wiesbaden

Sonntag, 10. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 50 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Freitag auf Samstag um 2 Person auf 356 gestiegen. Die Zahl der Genesenen liegt konstant bei 285. Wirklich interessant wäre jetzt die Zahl der Tests dagegen zu stellen.

Laut aktuellen Meldungen soll das Medikament Remdesivir schon bald eingesetzt werden können.

Coronavirus in Hessen

Sonntag, 10. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 8947 des Kontaktverbots

Bestätigte Fälle weltweit1: 4026729 (Vergl. 09.05.2020: + 85863)
Todesfälle weltweit1: 279345 (Vergl. 09.05.2020: + 4395)
Bestätigte Fälle in Deutschland2: 169218 (Vergl. 09.05.2020: + 667)
Todesfälle in Deutschland2: 7395 (Vergl. 09.05.2020: + 26)
Bestätigte Fälle in Hessen3: 8992 (Vergl. 09.05.2020: + 45)
Todesfälle in Hessen3: 411 (Vergl. 09.05.2020: + 1)

In Hessen gibt es aktuell 8992 registrierte Fälle. Das entspricht einem plus von 45 Fällen. Gestorben sind 411 Personen, was einem Plus von 1 entspricht. Laut RKI ist die Zahl der Corona-Tests in Deutschland inzwischen auf 2755770 Personen gestiegen. 171639 davon sind positiv, 7549 sind bis heute an COVID-19 gestorben.

Während die Polizei in Limburg eine nicht angemeldete Demo gestoppt hat, konnte die Demo in Wiesbaden stundenlang auf dem Dernischen Gelände verweilen. Sie war angemeldet. Rund 200 traten dort für Grundrechte ein.

Der Hessische Rundfunk berichtet: Je abstruser, umso besser: Verschwörungsmythen hätten aktuell Konjunktur. Nachzulesen im Web sind Fragen wie: Hat die Regierung das neuartige Coronavirus nur erfunden, um die Leute einzuschüchtern? Stecken in Wahrheit Bill und Melinda Gates mit ihrer milliardenschweren Stiftung und ihren Beteiligungen an Impfstofffirmen hinter all dem? Klartext spricht derPhysiker  Holm Gero Hümmler auf hr online.

Ältere Coronavirus Nachrichten aus Wiesbaden – aus Hessen – aus Deutschland

Verbreitung von COVIS-19 weltweit

Das Coronavirus weltweit in Zahlen Quelle: Johns Hopkins University


Nachrichten chronologisch nach Datum

Coronavirus ©2020 Pixyabay

Coronavirus ©2020 Pixyabay/iximus


COVID-19 in Wiesbaden

Samstag, 9. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 49 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Freitag auf Samstag um 4 Person auf 354 gestiegen. Die Zahl der Genesenen liegt konstant bei 285.

Freitag, 8. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 48 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Donnerstag auf Freitag um 1 Person auf 350 gestiegen. Die Zahl der Genesenen ist um 1 Fall auf 285 gestiegen.

Wiesbaden öffnet seine Trauerhallen auf den 21 Friedhöfen der Stadt. Die Anzahl der Trauergäste bei Trauerfeiern hängt von der Gebäudegröße ab. Die Zahl wird individuell unter Berücksichtigung der Mindestabstände berechnet. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht.

Der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie öffnet am Montag wieder. Bis auf Weiteres bleibt die Freizeiteinrichtung an den Wochenenden geschlossen. Mehr lesen Sie hier.

Neben Bibliotheken und Stadtarchiv öffnet die Stadt Wiesbaden ab dem 11. Mai weitere Kultureinrichtungen für Besucher. Mehr lesen Sie hier.

Das Staatstheater Wiesbaden nächste Woche einen Spielplan bis zum 3. Juni bekanntgeben zu können. Geplant sind Musikalische Abende, Theater-Soloabende und Kammermusik.

Donnerstag, 7. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 47 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Mittwoch auf Donnerstag um 7 Person auf 349 gestiegen. Die Zahl der Genesenen ist um 5 Fälle auf 284 gestiegen.

Rheingauer und Wiesbadener Winzer sind kreative. Können Kunden nicht zu ihnen, kommt der Winzer digital zu ihnen. Zuerst gibt es ein Weinpaket, danach zusammen eine Online-Weinprobe mit Lesung und zum Schluss können Weinliebhaber die Tropfen, die Ihnen gefallen haben, einfach per Weintaxi bestellen. Das Weintaxi ist täglich auf Tour.

Mittwoch, 6. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 46 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Dienstag auf Mittwoch um 11 Person auf 342 gestiegen. Die Zahl der Genesenen ist um 2 Fälle auf 279 gestiegen.

Dienstag, 5. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 45 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Montag auf Dienstag um 1 Person auf 331 gestiegen. Die Zahl der Genesenen ist um 3 Fälle auf 277 gestiegen.

Das in Wiesbaden groß gewordene Filmfestival des mittel- und osteuropäischen Films goEast findet statt. Und wenn die Kinos geschlossen sind, braucht es neue Wege. In digitalen Zeiten ist das nicht schwer: nur die Einnahmen bleiben eben weitgehend auf der Strecke, wenn die Veranstalter wegen der Corona-Pandemie das Festival vom 5. bis 11. Mai ins Netz verlagert. Nicht alles…

Montag, 4. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 44 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Sonntag auf Montag um 3 auf 330 gestiegen.  Die Zahl der Genesenen ist um 17 Fälle auf 274 gestiegen. Bedauerlicherweise ist an Tag 44 des Kontaktverbots die elfte Person in Wiesbaden gestorben.

Sonntag, 3. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 43 des Kontaktverbots

Die Zahl der Neuinfektionen ist in Wiesbaden von Samstag auf Sonntag konstant bei 328 geblieben. Auch die Zahl der Genesenen ist mit 257 eingefroren. 10 Personen sind inzwischen gestorben. Es liegt nahe, dass die Zahlen am Montag einen Sprung nach oben machen.

Wer heute in Wiesbadens Parks unterwegs war, hat nichts gespürt von Corona & Co. 90 Prozent aller Menschen verhielten sich ganz normal. Im Park überall Picknickdecken mit Pärchen oder kleinen Familien. Vor den Eisdielen am Rheinufer standen die Menschen Schlange ähnlich wie sonst auch. Wir haben nicht nachgemessen. Sicherheitsabstand scheint ein Fremdwort.

Nachrichten vor dem 3. Mail lesen Sie hier.

Verbreitung des Coronavirus in Deutschland

Verbreitung des Coronavirus in Deutschland Quelle: Robert Koch-Institut

COVID-19 in Hessen

Samstag, 9. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 8947 des Kontaktverbots

Bestätigte Fälle weltweit: 3940866 (Vergl. 06.05.2020: + 93588)
Todesfälle weltweit1: 274950 (Vergl. 06.05.2020: + 5352)
Bestätigte Fälle in Deutschland2: 168551 (Vergl. 06.05.2020: + 1251)
Todesfälle in Deutschland2: 7369 (Vergl. 06.05.2020: + 103)
Bestätigte Fälle in Hessen3: 8947 (Vergl. 06.05.2020: + 70)
Todesfälle in Hessen3: 410 (Vergl. 06.05.2020: + 5)

„Es kommt wenig rein, dafür geben wir immer mehr aus. Das heißt im Klartext: Wir werden ein riesiges finanzielles Problem bekommen.“ Ministerpräsident Volker Bouffier 

Nach Informationen des Hessischen Rundfunk sind am Samstag mehr als 500 Demonstranten in Frankfurt auf die Straße gegangen und haben trotz Lockerungen gegen die Corona-Beschränkungen protestiert. Auf Transparenten trugen sie Parolen wie „Legt den Maulkorb ab“, „Schließt Euch an“ und „Widerstand“ durch die Stadt.

Virtuelle Lehr-Veranstaltung oder Präsenzveranstaltung. Es liegt an den Hochschulen. Nach den jüngst beschlossenen Corona-Lockerungen sind Lehrveranstaltungen vor Ort generell wieder möglich

Nach Informationen des Hessischen Rundfunks beginnt für die Marburger Virologen Phase I der klinischen Prüfung eines Corona-Impfstoffs an Freiwilligen.

Freitag, 8. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 47 des Kontaktverbots

Bestätigte Fälle weltweit: 3847278 (Vergl. 06.05.2020: + 92628)
Todesfälle weltweit1: 269598 (Vergl. 06.05.2020: + 5615)
Bestätigte Fälle in Deutschland2: 167300 (Vergl. 06.05.2020: + 1209)
Todesfälle in Deutschland2: 7266 (Vergl. 06.05.2020: + 147)
Bestätigte Fälle in Hessen3: 8877 (Vergl. 06.05.2020: + 161)
Todesfälle in Hessen3: 405 (Vergl. 06.05.2020: + 6)

Erst der Profifußball und jetzt Hessens Amateurfußballer, können wieder mit dem Training beginnen. Der Hessische Fußballverband veröffentlich dazu konkrete Praxistipps, an denen sich die hessischen Fußballer orientieren können. Dazu zählen, dass maximal 20 Spieler auf einem Sportplatz trainieren und am Trainingsgelände eine Chance zur Handdesinfektion gegeben sein muss.

Nach der schrittweisen Öffnung der Schulen meldet der Hauptschulzweiges der Theißtalschule in Niedernhausen (Rheingau-Taunus) laut Informationen des Hessischen Rundfunk, dass in einem Jahrgang Schüler, positiv auf das Corona-Virus getestet wurden.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) erkennt in der aktuellen Situation  Parallelen zwischen der Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der aktuellen Situation der Corona-Pandemie. Nach der ‚Stunde Null‚ von 1945 befinden wir uns derzeit wieder in einer ‚Stunde Null„, schrieb Bouffier in eine Gastkommentar in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Donnerstag, 7. Mai 2020, 18:00 Uhr – Tag 47 des Kontaktverbots

Bestätigte Fälle weltweit: 3754650 (Vergl. 06.05.2020: + 77485)
Todesfälle weltweit1: 263983 (Vergl. 06.05.2020: + 6646)
Bestätigte Fälle in Deutschland2: 166091 (Vergl. 06.05.2020: + 1284)
Todesfälle in Deutschland2: 7119 (Vergl. 06.05.2020: + 123)
Bestätigte Fälle in Hessen3: 8716 (Vergl. 06.05.2020: + 38)
Todesfälle in Hessen3: 399 (Vergl. 06.05.2020: + 11)

Übersicht aller Lockerungen: Bei den Kontakten in der Öffentlichkeit gilt weiter 1+1. Hinzu kommt, dass sich statt eines Haushalts nun zwei Haushalte oder zwei Familien in der Öffentlichkeit treffen dürfen. Schule, Ab dem 18. Mai sollen die Sekundarstufen I und die Viertklässler wieder eingeschränkt in die Schule gehen, ab dem 2. Juni auch die anderen Jahrgangsstufen. Die Notbetreuung in den Kitaswird aufrecht erhalten und ab dem 11. Mai um weitere Berufsgruppen erweitert. Ab dem 2. Juni sollen möglichst viele Kita-Kinder wieder die Kindertagesstätten besuchen können. An den Hochschulen wird es ab dem 9. Mai wieder Präsenzveranstaltungen geben. Für den Handel gibt es keine Beschränkungen nach Verkaufsfläche mehr. Pro 20 Quadratmeter darf ein Kunde im Geschäft sein. Ab dem 15. Mai können Restaurants wieder geöffnet werden. Pro fünf Quadratmeter ist ein Gast zugelassen. Theater, Opern– und Konzerthäuser dürfen ab Samstag wieder öffnen. In Hotelsist ab 15. Mai wieder Übernachtungsbetrieb möglich. Auch Campingplätze dürfen wieder öffnen… Alle Schritte lesen Sie in der neuen Anordnung!

Wie der Hessische Rundfunk berichtet, haben Studierende in Not die Möglichkeit, sich ab Freitag bei der Frankfurter Förderbank KfW online ein zinsloses Darlehen beantragen. Es geht dabei um einen Betrag von bis zu 650 Euro im Monat. Die Studierende müssten zwischen 18 und 44 Jahre alt sein und an einer staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland studieren.

Der Hessische Rundfunk hat mit dem Virologen Stürmer gesprochen. Hatte der Frankfurter Experte die ersten Lockdown-Lockerungen anders als mancher Kollege noch begrüßt – gehen ihm die geballten Lockerungen zu schnell und zu weit. Genau das braucht das Virus, sagt er. Das komplette Interview lesen Sie im Onlineangebot des hr.

Egal ob Basketball, Fußball oder Tennis – Freizeitsportler sollen nach einem wochenlangen Verbot ab dem Wochenende wieder auf die Sportplätze können, so der Hessische Rundfunk, der am Morgen mit Sportminister Peter Beuth (CDU) gesprochen hat.

Mit dem Leid anderer Geld verdienen. Und es funktioniert immer wieder. Die Verbraucherzentrale Hessen warnt aktuell vor Betrügern, die mit vermeintlichen Wundermitteln Schutz gegen das Coronavirus versprechen.

Der Hessische Rundfunk berichtet von kreativen Rheingauer und Wiesbadener Winzern. Neben originellen Wein-Namen tauchten im aktuell Neuerungen auf wie Drive-In Weinverkauf, Weintaxis oder Online-Weinproben mit Lesung auf. So gebe es in Wiesbaden täglich ein Weintaxi auf Tour, um zuvor bestellte Weine von gut 35 Rheingauer Winzern persönlich auszuliefern.

Der Hessische Rundfunk informiert am Morgen. dass sich nach dem Start des Digitalpakts für eine bessere technische Ausstattung der hessischen Schulen bereits die die ersten 25 Schulträger um eine Förderung beworben hätten.

Hygine-Experte Zastrow ist überzeugt das keine zweite Infektionswelle kommt

Mittwoch, 6. Mai 2020, 18:00 Uhr – 8678 Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 3677165 (Vergl. 05.05.2020: + 91808)
Todesfälle weltweit1: 257337 (Vergl. 05.05.2020: + 5742)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 164807 (Vergl. 05.05.2020: + 947)
Todesfälle in Deutschland: 6996 (Vergl. 05.05.2020: + 165)
Bestätigte Fälle in Hessen: 8678 (Vergl. 05.05.2020: + 93)
Todesfälle in Hessen: 388 (Vergl. 05.05.2020: + 4)

Dienstag, 5. Mai 2020, 18:00 Uhr – 8585 Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 3585357 (Vergl. 03.05.2020: + 65456)
Todesfälle weltweit: 251595 (Vergl. 03.05.2020: + 3965)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 163860 (Vergl. 03.05.2020: + 685)
Todesfälle in Deutschland: 6831 (Vergl. 03.05.2020: + 139)
Bestätigte Fälle in Hessen: 8585 (Vergl. 03.05.2020: + 44)
Todesfälle in Hessen: 384 (Vergl. 03.05.2020: + 12)

In Hessen gibt es aktuell 8585 registrierte Fälle. Das entspricht einem erneuten Anstieg und einem plus von 44 Fällen. Gestorben sind 384 Personen, was einem Plus von 12 entspricht. Laut RKI ist die Zahl der Corona-Tests in Deutschland inzwischen auf 2547052 Personen gestiegen. 166521 davon sind positiv, 6993 sind bis heute an COVID-19 gestorben.

Im Deutschland gelten 81,13 Prozent als geheilt. Der Prozentsatz der geheilten Personen steigt damit weiter. Der zu erwartende Anstieg nach dem langen Wochenendes ist erste einmal ausgeblieben. Unterm Strich gelten aktuell 24428 Personen als infiziert. Davon leben 331 Personen in Wiesbaden.

Wer zum Friseur geht, muss wissen: Kaffee und Zeitschriften gibt es im Moment nicht. Termine sind Pflicht, Haarewaschen auch – Föhnen dürfen Kunden momentan nicht mehr selbst.

Hessens Sozialminister Kai Klose (Grüne) hat heute im Hessischen Landtag verkündet, dass Kitas parallel zu den Grundschulen stufenweise ab dem 2. Juni öffnen können sollten. In seiner Regierungserklärung sagte Klose im Landtag, dass er sich bei Gesprächen der Landesregierung am Mittwoch dafür einsetzen wolle.

Kultusminister Prof. Dr. AIexander Lorz hat heute im Rahmen der 38. Plenarsitzung des hessischen Landtags verkündet, dass in Hessen am 18. Mai der Unterricht für zahlreiche weitere Schüler in eingeschränkter Form wieder beginnen soll.

Das Foto aus Gießen mit dem Titel Fahrstuhlgate ist in die Corona-Geschichte eingegangen. Es zeigt eng zusammenstehend Politiker in einem Aufzug des Uni-Klinikums Gießen. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Gießen teilte heute mit, dass die Vorermittlungen kein Anfangsverdacht einer strafbaren Handlung ergeben hätten, so der Hessischer Rundfunk.

Nach Informationen des Hessischen Rundfunks ist das für August geplante Europa Open Air des hr-Sinfonieorchesters und der hr-Bigband in Frankfurt ist abgesagt worden.

Laut der neunten Anordnung der Hessischen Landesregierung dürfen Hessens Kliniken wieder mehr planbare Operationen durchführen. Im Umkehrschluss müssen sie weniger Intensivbetten für Corona-Patienten vorhalten.

Pressekonferenz Roche 4. Mai 2020

Der Pharmakonzern hat heute am 4. Mai einen Corona-Antikörper-Test auf den Markt gebracht. Gesundheitsminister Jens Spahn besuchte daraufhin heute den Konzern und nahm an der Pressekonferenz teil.

Montag, 4. Mai 2020, 18:00 Uhr – 8541 Corona-Fälle

Bestätigte Fälle weltweit: 3519901 (Vergl. 03.05.2020: + 90106)
Todesfälle weltweit: 247630 (Vergl. 03.05.2020: + 3772)
Bestätigte Fälle in Deutschland: 163175 (Vergl. 03.05.2020: + 679)
Todesfälle in Deutschland: 6692 (Vergl. 03.05.2020: + 43)
Bestätigte Fälle in Hessen: 8541 (Vergl. 03.05.2020: + 27)
Todesfälle in Hessen: 372 (Vergl. 03.05.2020: + 2)

In Hessen gibt es aktuell 8541 registrierte Fälle. Das entspricht einem plus von 27 Fällen. Gestorben sind 372 Personen, was einem Plus von 2 entspricht. Laut RKI ist die Zahl der Corona-Tests in Deutschland inzwischen auf 2547052 Personen gestiegen. 165745 davon sind positiv, 6866 sind bis heute an COVID-19 gestorben.

Im Deutschland gelten 80,06 Prozent als geheilt. Der Prozentsatz der geheilten Personen steigt damit weiter. Der zu erwartende Anstieg nach dem langen Wochenendes ist erste einmal ausgeblieben. Unterm Strich gelten aktuell 26179 Personen als infiziert. Davon leben 330 Personen in Wiesbaden.

Sonntag, 3. Mai 2020, 18:00 Uhr – 8514 Corona-Fälle

In Hessen gibt es aktuell 8514 registrierte Fälle. Das entspricht einem plus von 86 Fällen. Gestorben sind 370 Personen, was einem Plus von 9 entspricht. Laut Auskunft des RKI wurden in Deutschland inzwischen 2547052 Personen auf Corona getestet. 162496 davon sind positiv, 6649 sind bis heute an COVID-19 gestorben. Im Vergleich zu Sonntag vor einer Woche sind das 8321 mehr Infizierte und 1009 gestorbene.
Im Ergebnis gelten 79,06 Prozent als geheilt. Das ist wieder ein Prozent mehr als gestern. Wegen des langen Wochenendes ist mit einer Korrektur zu rechnen. Unterm Strich gelten aktuell 27771 Personen als infiziert. Davon leben 61 Personen in Wiesbaden.

Bestätigte Fälle weltweit 3429795 (Vergl. 02.05.2020: + 83498)
Todesfälle weltweit 243858 (Vergl. 02.05.2020: + 5032)
Bestätigte Fälle in Deutschland 162496 (Vergl. 02.05.2020: + 793)
Todesfälle in Deutschland 6649 (Vergl. 02.05.2020: + 74)
Bestätigte Fälle in Hessen 8514 (Vergl. 02.05.2020: + 35)
Todesfälle n Hessen 370 (Vergl. 02.05.2020: + 3)

Nachrichten vor dem 3. Mai lesen Sie hier.

Übersicht bestätigte COVID-19-Fälle in Hessen

  kumuliert letzte 7 Tage
Kreis/Stadt bestätigte Fälle Todesfälle Inzidenz bestätigte Fälle Inzidenz
LK Bergstraße 323 3 120 12 4
LK Darmstadt-Dieburg 371 16 125 7 2
LK Fulda 302 11 136 5 2
LK Gießen 234 3 87 9 3
LK Groß-Gerau 470 10 171 39 14
LK Hersfeld-Rotenburg 198 22 164 1 1
LK Hochtaunuskreis 249 5 105 6 3
LK Kassel 358 27 155 20 9
LK Lahn-Dill-Kreis 341 17 134 6 2
LK Limburg-Weilburg 279 4 162 13 8
LK Main-Kinzig-Kreis 667 38 159 29 7
LK Main-Taunus-Kreis 283 10 119 5 2
LK Marburg-Biedenkopf 191 3 77 10 4
LK Odenwaldkreis 387 55 399 25 26
LK Offenbach 529 29 149 49 14
LK Rheingau-Taunus-Kreis 223 4 119 24 13
LK Schwalm-Eder-Kreis 493 31 274 19 11
LK Vogelsbergkreis 121 5 114 0 0
LK Waldeck-Frankenberg 150 3 96 4 3
LK Werra-Meißner-Kreis 194 15 193 18 18
LK Wetteraukreis 282 12 92 5 2
SK Darmstadt 213 14 134 10 6
SK Frankfurt am Main 1361 49 180 58 8
SK Kassel 291 6 144 13 6
SK Offenbach 131 8 101 24 19
SK Wiesbaden 351 11 126 26 9
Gesamtergebnis 8.992 411 143 437 7

Stand 10. Mai 2020, 15:00 Uhr 

Zum Anfang der Seite (Bild: Corona Infizierte in Wiesbaden Bild: Pixabay/Wiesbaden lebt bearbeitet)

Ältere Nachrichten zum Coronavirus lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten zum Thema Coronavirus lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Robert-Koch-Instituts mit Fallzahlen finden Sie unter: www.rki.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!