Menü

kalender

Juli 2024
S M D M D F S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Partner

Partner

/* */
AWO, Robert Krekel-Pflegezentrum

Das Revisionsamt prüft AWO-Vorgänge

Die AWO betreibt in Wiesbaden verschiedene Kitas, eine Familienbildungsstätte, Elternbildung, ein Frauenhaus und Seniorentreffs. Dafür erhielt die AWO in den vergangenen Jahren Zuschüsse in Höhe von mehreren Millionen – seit 2016 hätten sich die Zuschüsse um 2 Millionen Euro erhöht, so das Sozialdezernat.

Volker Watschounek 5 Jahren vor 0

Zuschüsse für Kitas, ein Frauenhaus, die Familienbildungsstätte… Die AWO hat in den vergangenen Jahren auch Zuwendungen der Landeshauptstadt erhalten. Sie addieren sich zu mehreren Millionen Euro auf.

Es geht um Gehaltszahlungen, Vorteilsnahmen und verletzte Aufsichtspflichten. Die AWO erschüttert das Rhein-Main-Gebiet und die Staatsanwaltschaften in Frankfurt und Wiesbaden habe ihre Ermittlungen wegen des Verdachts des Betruges und der Untreue aufgenommen – und darum, inwieweit etwa städtische Mittel von Seiten der AWO veruntreut wurden. Auf Anfrage erklärte Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, das sich das im Dezernat des Oberbürgermeisters angesiedelte Revisionsamt bereits mit der Prüfung der Vorgänge rund um den AWO Kreisverband Wiesbaden beschäftige. Gehaltszahlungen spielen hier vielleicht nur eine untergeordnete Rolle. Vorderdringlich gehe es darum zu klären, inwieweit und wo die Landeshauptstadt davon betroffen sein könnte.

„Wiesbaden ist nicht Frankfurt.“ – Sozialdezernent Christoph Manjura im WK

Mende sagte am Donnerstag: Das Revisionsamt hat bereits seit den Presseberichten im November damit begonnen, eine entsprechende Prüfung vorzubereiten. Diese Prüfungsvorbereitungen werden Anfang des Jahres abgeschlossen, sodann erfolgt die konkrete Festlegung der Prüfungsziele. Über den geplanten Verlauf der Prüfung werde ich den Revisionsausschuss in seiner Januar-Sitzung informieren.

„Die wesentliche Aufgabe der Aufklärung liegt im Bereich der Awo.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende im WK

Der Oberbürgermeister begrüßt es, dass sich mittlerweile auch der AWO-Bundesverband eingeschaltet habe und erwarte von der AWO Wiesbaden, alle Prüfungen vollumfänglich zu unterstützen. Gerade im Interesse aller AWO-Mitglieder, der Beschäftigten und der von AWO-Einrichtungen betreuten Menschen müsse die uneingeschränkte Aufklärung aller Vorwürfe erfolgen, so Mende weiter.

Wie comliant ist die AWO?

Laut Wiesbadener Kurier hielte die CDU-Rathausfraktion verschiedene Punkte für klärungsbedürftig. So müsse das Revisionsamt herausarbeiten, ob die Awo Wiesbaden als compliant gelten kann. Die CDU erwarte, dass die komplexe Angelegenheit von einer externen Instanz überprüft werden. Ein Fragenkatalog dazu bereite man vor und werde diesen im nächsten Revisionsausschuss beginnen abzuarbeiten.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der AWO finden Sie unter www.awowiesbaden.de.

 

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.