Alles bestens bei Strom, Gas und Wasser in Wiesbaden. Das sagt nicht nur ESWE Versorgung, sondern auch de DVGW und der VDE.

Energie- und Wassernetze durchziehen unsere Stadt wie Adern den menschlichen Körper – und sorgen genauso für die lebenserhaltende Versorgung. Deswegen sei es besonders wichtig, die Netze und alle Anlagen, Mechanismen und Arbeitsabläufe dahinter, regelmäßig zu überprüfen, so der Vorstandsvorsitzender des Wiesbadener Energiedienstleisters ESWE Versorgung Ralf Schodlok.

„Für uns stehen Sicherheit und Zuverlässigkeit an erster Stelle. Das gilt für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für alle Bürgerinnen und Bürger.“ – Ralf Schodlock, Vorstandsvorsitzender ESWE Versorgung

Die Prüfung hat ESWE Versorgung aktuell  mit Bravour bestanden: Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) sowie der Verband der Elektrotechnik (VDE) testeten das Technische Sicherheitsmanagement der Wiesbadener Gas, Strom- und Wassernetze. Zur Übergabe der Prüfbescheinigungen reiste DVGW-Präsidiumsmitglied Dr. Bernhard Müller jetzt in die hessische Landeshauptstadt. Sein Urteil: „Die Wiesbadener können stolz sein auf den hohen Qualitätsanspruch und die professionelle Abwicklung ihrer Versorger.“

„Wir können gar nicht genug den Menschen danken, die sich täglich darum kümmern, dass unsere Stadt funktioniert, pulsiert und sich weiterentwickelt.“ – Oberbürgermeister Sven Gerich

Wiesbadens Bürger können sich auf die Arbeitsabläufe beim Energieversorger verlassen. Gerich freut es, dass das jetzt auch von einer unabhängigen Stelle – dem DVGW und dem VDE – bestätigt worden ist. Drei Monate dauerte die Vorbereitung auf die Prüfung – und drei Werktage nahm sie in Anspruch. Dabei wurden mehr als 500 Fragen abgeareitet. Allein das Kernteam umfasste 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Technische Sicherheit stellt einen bedeutenden Wettbewerbsfaktor dar.“ – Jörg Höhler, Vorstandsmitglied der ESWE Versorgungs AG.

Während der Prüfung wurden abteilungs- und aufgabenübergreifend alle Abläufe und internen Strukturen untersucht, angepasst oder bestenfalls „nur“ bestätigt sowie alle Ergebnisse in Handbüchern für die weitere Arbeit festgehalten. Schließlich geht es um sensible Infrastrukturen und um große Verantwortung auf der Seite der Menschen, die sie betreuen.

„Technische Sicherheit unterstreicht auch die Zuverlässigkeit des Unternehmens gegenüber seinen Kunden, aber auch gegenüber seinen Geschäftspartnern.“ – Jörg Höhler, Vorstandsmitglied der ESWE Versorgungs AG.

ESWE Versorgung sei verantwortlich für ein Gasnetz mit einer Gesamtlänge von 823 Kilometern, erklärte Jürgen Pilz, technische Führungskraft bei ESWE Versorgung. Das Netz wird nicht nur gewartet, sondern auch immer auf dem neuesten Stand gehalten. So hat ESWE Versorgung seit 2001 insgesamt 114 Kilometer alte Graugussleitungen ausgetauscht. Heute bestehen alle aus Polyethylen. „Ein 28-Millionen-Euro-Projekt,“ so pilz abschließen.

„Die ist rund um die Uhr, also 24/7 an 365 Tagen im Jahr besetzt.“ – Peter Lautz

Stromnetzbetreiber für die Konzessionsgebiete Wiesbaden und Taunusstein ist die Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH (sw netz), eine hundertprozentige Tochter der ESWE Versorgungs AG. „Für den reibungslosen und regelkonformen Betrieb der Versorgungsnetze sorgen die Kollegen in der Netzleitstelle“, sagt sw-netz-Geschäftsführer Peter Lautz.

„Wir waren schwer beeindruckt. Ein so motivierter Mitarbeiterstab wie bei ESWE ist schon einzigartig.“ – Heinz Flick, Geschäftsführer der DVGW-Landesgruppe Hessen

Die Wasserversorgung in Wiesbaden wird seit dem 1. Januar 2012 durch die Wasserversorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (WLW) sichergestellt. Das Wassernetz wird weiterhin von ESWE Versorgung betrieben. „Noch nie war das Vertrauen der Bürger in die kommunale Wasserversorgung so groß wie heutzutage“, berichtet WLW-Betriebsleiter Markus Böhm. „Und das aus gutem Grund: Allein für Wiesbaden werden täglich 42.000 Kubikmeter Wasser bereitgestellt.“ Das sind 42 Millionen Liter, also etwa 350.000 Badewannen-Füllungen.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!