Mit Stiften hat alles angefangen. Heute zählen Ordner, Blöcke, Geschenkartikel und kleine Snacks ebenso zum Sortiment. Es gibt nichts, was es in der Bürowelt nicht gibt.

Die Schreibwelt AG, eine Juniorfirma des Wiesbadener Energiedienstleisters, feierte am Mittwochmittag mit 120 geladenen Gästen ihr 25-jähriges Jubiläum. Unter den Gästen war neben dem ESWE-Vorstand auch der Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich, Aufsichtsratsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG.

„Bei ESWE Versorgung legen wir Wert auf optimale Prozessabläufe sowie auf einen freundlichen und kompetenten Kundenservice.“ – Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

Einkauf, Verkauf, Logistik… und Kundenservice – das sind Fähigkeiten, die ESWE Versorgung während der Ausbildung vermittelt. „Als die Schreibwelt AG im Dezember 1992 gegründet wurde, hat ESWE dem Nachwuchs eine Möglichkeit gegeben, selbstständig zu arbeiten und marktorientierte Berufserfahrungen zu sammeln. Und das eigenverantwortlich mit allen Höhen und Tiefen,“ so Schodlok weiter.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Chef auf Zeit

Jedes Jahr beginnen 16 junge Menschen ihre kaufmännische oder technische Ausbildung bei ESWE Versorgung. Angehende Industriekaufleute und angehende Kaufleute für Büromanagement werden während ihrer Lehrzeit zweimal für mindestens drei Monate in der ESWE Schreibwelt AG eingesetzt. Hinzu kommen noch externe Auszubildende des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, der ESWE Verkehrs GmbH, der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, der Hessenwasser GmbH & Co. KG sowie Schüler- und Jahrespraktikanten von ESWE. Jeder der Azubis übernimmt auch einmal die Leitung einer Abteilung.

„Bei uns sehen die Auszubildenden im Kleinen, wie das Große funktioniert. Sie bearbeiten in den Abteilungen Einkauf, Lager, Verkauf und Buchhaltung, reale Geschäftsprozesse.“ – Jörg Höhler, Vorstandsmitglied

Die ESWE Schreibwelt AG startete vor einem Vierteljahrhundert mit dem Verkauf von Buntstiften und Kugelschreibern. Heute sind jegliche Büromaterialien wie Toner, Stempel, Ordner oder Blöcke, aber auch Geschenkartikel und Schulmaterialien im Programm. Darüber hinaus können in der Schreibwelt AG Eintrittskarten für die jährliche ESWE-Konzertnacht „EnergyRock“ bestellt werden – dafür kommen Anfragen aus ganz Deutschland.

“Unsere Auszubildenden müssen ins Journal buchen. Dazu führen sie klassisch ein Kassenbuch. Ganz bewusst noch ein wenig wie früher.“ –  Jörg Höhler, Vorstandsmitglied

Produkte bestellen und verkaufen, Bezahlvorgänge überwachen, Abrechnungen, Statistiken und Inventuren anlegen, den Jahresabschluss erstellen: Bei der Schreibwelt AG wird alles noch wirklich „per Hand“ erledigt.

„Die jungen Menschen üben sich im Umgang mit Kunden. Hier möchten wir einen exzellenten Service anbieten. Die Schreibwelt ist auch ein Teil von mir – ich bin wirklich mit Herzblut dabei.“ – Monika Limbart

„Was unsere Auszubildenden an Theorie in der Berufsschule lernen, können sie bei uns direkt praktisch umsetzen“, erklärt Monika Limbart. Sie war früher selbst ESWE-Auszubildende und ist seit 2003 Leiterin und Vorstandsvorsitzende der ESWE Schreibwelt AG.

Aktiengesellschaft im Kleinen

Aufgebaut ist die ESWE Schreibwelt AG wie eine echte Aktiengesellschaft – mit Satzung, Geschäftsbericht, Aufsichtsrat, Aufsichtsratssitzung und Hauptversammlung. Lediglich der Eintrag ins Handelsregister fehlt. Zum Start der „ESWE Schreibwelt AG“ wurden vor 25 Jahren sogar Aktien ausgegeben, damals zum Wert von je 10 D-Mark. Eine Dividendenausschüttung gibt es aber nicht.

Der erwirtschaftete Gewinn der Schreibwelt AG wird jedes Jahr reinvestiert: Er fließt komplett in die weitere Kompetenzentwicklung der Auszubildenden.

follow me, folge Wiesbaden lebt
Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!