Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */

WTO: Drei deutsche Spielerinnen stehen im Viertelfinale

Achtelfinale der Wiesbaden Tennis Open: 11 Spiele, 8 Zweisatz- und 3 Dreisatz-Siege in knapp 17 Stunden. Spannung pur auf drei Plätzen! Niemeyer vs. Seidel: Hochklassiges Match vor 500 Zuschauern und vieles mehr.

Volker Watschounek 2 Monaten vor 0

Achtelfinale der Wiesbaden Tennis Open, Tag 4. Elf Spiele, 8 Zweisatz-Siege und 3 Dreisatz-Siege bei knapp 17 Stunden Tennis auf drei Plätzen.

Das Achtelfinale des Wiesbadener Tennisturniers versprach Spannung pur. Acht Einzelspiele und drei Doppelspiele standen auf dem Programm, und die Zuschauer, die wieder zahlreich erschienen waren, kamen voll auf ihre Kosten. Die Spieler zeigten ihr ganzes Können und boten hochklassiges Tennis. Acht der 11 Spiele waren bereits nach zwei Sätzen entschieden. In zwei Doppeln und einem Einzel konnte der Sieger aber erst im dritten Satz ermittelt werden.

Ergebnisse der WTO

Einzel

Leyre Romero Gormaz, ESP – Marie Charlotte Vogt, GER > 6:1, 6:2
Ella Seidel, GER – Jule Niemeier, GER > 1:6, 3:6
Noma Noha Akugue, GER – Julia Avdeeva, – > 3:6, 1:6

Veronika Erjavec, SLO – Ipek oz, TUR > 6:2, 6:1
Anna Gabric, GER – Julia Grabher, AUT > 6:2, 6:1
Gina Feistel, POL – Barbora Palicova, CZE > 6:1, 6:2
Katarina Zavatska, UKR – Tara Wurth, CRO > 5:7, 7:5, 6:3
Panna Udvardy, HUN – Cristina-Andreea Mitu, ROU > 6:1, 2:6, 6:0
Darja Semenistaja, LAT – Raluca Georgiana Serban, CYP > 6:4, 6:1

Doppel
Veronika Erjavec/Tamara Zidansek, SLO –

Asylzhan Arystanbekova/Zhiyenbayeva Sonja, KAZ > 4:6, 6:7
Martina Capurro Taborda / Julia Riera, ARG –
Dalila Jakupovic, SLO / Sabrina Santamaria, USA > 1:6, 2:6
Ekaterina Makarova / Tatiana Prozorova –
Samantha Murray Sharan, GBR / Laura Pigossi, BRA > 4:6, 1:6

Ein Spiel stach dabei zweifelsohne heraus: das Aufeinandertreffen von Jule Niemeyer und Ella Seidel. Beide Spielerinnen blicken auf Erfahrungen bei Grand-Slam-Turnieren zurück und rangieren in der Weltrangliste: Niemeyer auf Platz 111 und Seidel auf Platz 152. Als ausgewiesene Sandplatzspezialistinnen lieferten sie sich ein hochklassiges Match, das die Aufmerksamkeit von etwa 500 Zuschauern auf dem Center Court auf sich zog. Erwartungsgemäß setzte sich dabei die 24-jährige Niemeier mit 6:1 und 6:3 deutlich durch. Niemeier zeigte mit präzisem und Schnellen Schlägen, warum sie in der Weltrangliste gut 40 Plätze vor Seide steht.

Deutsche Hoffnungen im Einzelfeld

Mit Niemeier, Gabric und Natasha Funk spielen sind noch drei deutsche Spielerinnen Kampf um den Titel dabei. Alle drei jagen heute am Donnerstag den nächsten siegen nachm. Den Auftakt des Spieltags bestreitet Schunk um 11:00 Uhr. Um 13:00 Uhr folgt Niemeyer, und Gabric schließt den Tag um 17:00 Uhr ab.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Apropos

Wie die Infobox zeigt, fanden zu den deutschen Hoffnungen am Mittwoch auch Partien mit und ohne deutsche Beteiligung auf dem Programm. dabei verlor die 26-jährige Anna Gabric ihr Spiel gegen die Österreicherin Julia Grabher mit 6:2, 6:1. Nennenswert ist auch das  speil von Katarina Zavatska. Sie schlug in drei Sätzen die Kroatien Tara Wurth.

Foto oben ©2024 Volker Watschounek

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Nordenstadt lesen Sie hier.

Die Internetseite der Wiesbaden Tennis Open finden Sie unter www.wiesbaden-tennis-open.de.

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von

Volker Watschounek lebt und arbeitet als freier Fotograf und Journalist in Wiesbaden. SEO und SEO-gerechtes Schreiben gehören zu seinem Portfolio. Mit Search Engine Marketing kennt er sich aus. Und mit Tinte ist er vertraut, wie mit Bits und Bytes. Als Redakteur und Fotograf bedient er Online-Medien, Zeitungen, Magazine und Fachmagazine. Auch immer mehr Firmen wissen sein Know-how zu schätzen.