Menu

kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Partner

Reiten

Schlossparkturnier: Springsport mit ‚Promi-Duft‘

Das Starterfeld ist deutlich kleiner. Die Preisgelder niedriger. Das internationale Flair fehlt. Für Hessens Reitsport ist es dennoch ein Highlight. Nur wenige Wochen nach dem großen Pfingstturnier findet vom 28. bis 30. Juni das Wiesbadener Schlossparkturnier statt. Die kleine Schwester eben.

Isabell Werth, 13 ist Ihre Glückszahl

Die Wiesbadener Luft hat Quantanz gut getan. Gleich zweimal konnte sich Isabell Werth im Sattel des Pferdes von Victorias Max-Theurer sich in die Siegerlisten beim 83. Pfingstturnier Wiesbaden eintragen. Gleich zweimal stand das Duo auf dem Treppchen ganz oben.

Isabell Werth und Wiesbaden, ein perfektes Duo

Die mehrfache Dressur-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Isabell Werth hat am Pfingstmontag zum 13. Mal in ihrer Karriere den den Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung gewonnen – und so mit Quantanz an dem Erfolg beim Internationalen Turnier in Mannheim angeknüpft.

Pfingstturnier: Ein richtiger Wiesbaden-Gewinner

Viele Pferde lieben den Biebricher Schlosspark – der zehnjährige Solero gehört dazu. Schon als siebenjähriger hat er die Youngster-Tour im Schlosspark gewonnen, drei Jahre später den Lotto-Hessen Preises beim Internationalen Pfingstturnier Wiesbaden.

Michael Jung gewinnt die Vielseitigkeit

Tolles Starterfeld, tolle Atmosphäre – ein Wiesbadener Publikum, dass sich im Schlosspark von Reiter und Pferd anstecken ließ. Am Ende entschied Michael Jung die Vielseitigkeit mit deutlichem Vorsprung für sich und gewann die Vier-Sterne-Prüfung, den Preis der Familie Prof. Heicke.

Das war die 25. Wiesbadener Pferdenacht

Auch die Unwetterwarnung konnte rund 12000 Fans nicht davon abhalten, mit der 25. Wiesbadener Pferdenacht das erste Highlight des 83. Pfingstturnier Wiesbaden im Schlosspark zu feiern, darunter begeistert die Schauspielerin Gudrun Landgrebe und und ihr Kollege Hans Sigl.

Weltrekord für Ingrid Klimke in Wiesbaden

16,4 Strafpunkte – das entspricht 83,61 Prozent – eine so geniale Wertung hatte die zweimalige Mannschafts-Olympiasiegerin in der Teildisziplin Dressur noch nie. Nach dem Bewertungsmodus ist das Weltrekord! Gelungen ist Ingrid Klimke dies am Freitag im Dressur-Viereck beim Preis der Familie Prof. Heicke.

Pfingstturnier: Gebaut, gemessen, gehämmert

Vier Wochen lang haben rund 100 Leute rund ums Biebricher Schloss und im Biebricher Schlosspark gebaut, gemessen, gehämmert. Es ist vollbracht. Das Internationale Pfingstturnier Wiesbaden ist empfangsbereit und erwartet seine Gäste. Die „Schalter“ sind geöffnet.

Weitere Artikel laden