In einem klimatisierten Serverraum werdxen zahlreiche Doppeladern zusammen laufen. Sie verbinden Verkehrsrechner mit den Ampeln im Stadtgebiet, und steuert die Ampelschaltungen der Verkehrsingenieure.

Sollte es wieder erwarten zwischen dem 3. August und dem 6. August zu ungewöhnlich großen Verkehrsströmen kommen, kann Wiesbadens Verkehrsleitzentrale nicht direkt eingreifen. Der Knopf, um etwaige Ampelschaltungen zu verlängern oder zu verkürzen ist dann außer Betrieb. Grund dafür, ist der Umzug von dem städtischen Verkehrsrechner. Die Ampelanlagen laufen während er Zeit weiter, allerdings nur in festen Programmen.

„Für die mobilen Wiesbadener Bürger wird sich durch den neuen Standort des Verkehrsrechners zunächst nichts ändern. Für uns Techniker ist der neue gekühlte Serverraum allerdings ein Quantensprung.“ – Rolf Schmidt, Leiter des Sachgebietes Verkehrstechnik

Zwischen Dienstag und Freitag zieht der Großrechner, der aktuell in einem Raum mit begrenzten Kühlkapazitäten im Tiefbau- und Vermessungsamt steht, in einen modernen klimatisierten Serverraum um. Der Umzug gilt als einer der letzten großen Bausteine für die Fertigstellung der Hardware im Projekt DIGI-V. Bis der Umzug abgeschlossen ist, können die Ampelanlagen nicht mehr von außen angesteuert werden. Aufgrund dessen ist im entsprechenden Zeitraum mit eventuellen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

„Durch die Kühlung des Serverraums wird die Ausfallwahrscheinlichkeit des Verkehrsrechners deutlich reduziert und die abrufbare Leistung, insbesondere bei der Detektor- und Datenauswertung, deutlich erhöht.“ – Rolf Schmidt, Leiter des Sachgebietes Verkehrstechnik

Im Verkehrsrechner laufen alle Daten der Ampelanlagen zusammen. Dazu zählen seit DIGI-V nicht nur die Daten, welche Fahrtrichtung wann ein grünes oder rotes Signal hat und welches Steuerungsprogramm gerade in der Ampel läuft, sondern auch alle Verkehrszähldaten, Umweltmessdaten sowie die Aufnahmen der Wärmebildkameras. Die enorme Datenmenge wird mit Hilfe von Glasfaserleitungen der WITCOM zwischen den Ampeln und dem Verkehrsrechner ausgetauscht.

Bild oben Grossrechner ©2021 Christa Nöhren pixelio.de

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Tiefbau- Vermessungsamtes finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!