Die Stadtpolizei muss dort sein, wo die meisten Menschen sind. Dort, wo siegebraucht wird. Mit mehr Einsatzkräften sind die Aufgaben leichter zu bewältigen.

Seit März ist die Wache der Stadtpolizei in der Hochstättenstraße besetzt. 60 Mitarbeiter leisten dort seit dem 24/7 ihren Dienst. Bei der offiziellen Übergabe der Stadtwache Bürgermeister Franz mit, das im Laufe des Jahres 51 weitere Mitarbeiter hinzukommen werden. Die ersten zehn, traten heute ihren Dienst an.

„Mit der Einstellung der neuen Mitarbeiter beginnt die Verstärkung der Stadtpolizei um insgesamt 36 Kollegen. In den kommenden Wochen werden wir weitere Mitarbeiter einstellen.“ Dr. Oliver Franz, Bürgermeister

Nachdem die Rathauskooperation im vergangenen Jahr entschieden hatte, die Verkehrsüberwachung von der Stadtpolizei abzuspalten, reduzierte sich entsprechend deren Personalstärke. Um den Personalabgang zu kompensieren, beschloss die Stadtverordnetenversammlung am 21. Dezember 2017, die Stadtpolizei um 36 neue Mitarbeiter aufzustocken. Personalintensive zusätzliche Aufgaben der Stadtpolizei – wie die Überwachung von Waffenverbotszonen – waren damals allerdings noch gar nicht Gegenstand der Personalplanungen.

„Nach unserer aktuellen Planung wird zum 1. September 2018 der Personalaufbau bei den städtischen Ordnungskräften erfolgreich abgeschlossen sein.“ – Dr. Oliver Franz, Bürgermeister

Die jetzt eingestellten Mitarbeiter werden nach durchlaufener Ausbildung voraussichtlich Anfang November 2018 den regulären Dienst aufnehmen. Mit dem Wiedererreichen der ursprünglichen Mannschaftsstärke Könnte Wiesbaden dann den vielfältigen Sicherheitsaufgaben und vor allem auch dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung besser gerecht werden, so Franz weiter.

Stadtpolizei: Zahlen und Fakten

Derzeit verfügt der Außendienst der Stadtpolizei über 40 Stellen, davon neun Kollegen in der Leitstelle. Die Leitstelle arbeitet 365 Tage im Jahr, sieben Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag. Die Außendienstmitarbeiter sind dabei  in Zwölf-Stunden-Schichten tätig . Bei dem Schichtsystem ergibt sich theoretisch eine durchschnittliche Personalstärke von acht Mitarbeitern pro Schicht. Aufgrund von Urlaubs- und Krankheitszeiten liegt die reguläre Schichtstärke aber tatsächlich nur bei sechs Personen. Durch die Einstellung von 36 zusätzlichen Ordnungspolizeibeamten kann die Schichtstärke der Leitstelle von derzeit sechs auf künftig zwölf Kräfte verdoppelt werden.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!