Wer in Reichweite des Wiesbadener Kurparks wohnt, schätzt die „flach“ scheinende Strecke. Bleiben die Läufer im Kurpark auf der etwa ein Kilometer langen Runde um den Weiher mag das gefühlt zutreffen.

Die Runde im Kurpark misst etwa 1.000 Meter. Beim 25-Stunden-Lauf im Sommer steht die Runde im Mittelpunkt. Um Spendengelder einzulaufen, drehen aktive 25 Stunden in zwölf Personen starken Teams ohne Verschnaufpause ihre Runden – und spätestens bei der dritten spüren die Läufer … Andere Läufer mögen es dagegen weniger im Kreis zu rennen und so verlängern sie ihre Laufrunde – in Richtung Nerotal oder Hofgartenplatz. Das Gefälle respektive die leichte Steigung spüren die Läufer in beide Richtungen – zum Kurhaus hin und zum Hofgartenplatz zurück.

Laufen in Wiesbaden: Hofgartenplatz – Kurhaus

Meine Hausrunde, von der Schuppstraße über Asphalt hinunter, führt vorbei an der Herz-Jesu-Kirche und gleich dahinter links auf einen fest getretenen Lehmuntergrund und dann runter zum Rambach. Laut runtastic hat die Strecke auf dem ersten Kilometer ein Gefälle von 35 Metern  – und dann entlang des Rambach in die Innenstadt zum Kurpark und Kurhaus noch einmal 44 Meter Gefälle. Mein Umkehrpunkt ist die tiefste Stelle und das Kurhaus. Das bedeutet: auch die kleine Runde um den Weiher verfügt über eine leichte Steigung und ein leichtes Gefällstrecke. Für die knapp 1.000 Meter lange Runde beim Charity-Lauf im September heißt das, dass die Läufer nach dem Wechsel erst bergauf und dann bergab zum Wechselpunkt laufen müssen – dies nur als kleine Randbemerkung.

Auslaufen und den letzten Anstieg nehmen

Da ich bereits in der Schuppstraße starte, ist die Kurparkrunde nur ein kleiner Ausschnitt auf meiner Hausrunde. Verlasse ich den Kurpark, geht es für mich über den Chaisenweg entlang der Tennisplätze der Tennis Academy Wiesbaden zurück zum Hofgartenplatz. Je nach Tagesform sprinte ich den Anstieg zur An der Dietenmühle hinauf – um auf der anderen Straßenseite entlang des Rambachs über den Promonadenweg mehr auszulaufen – und locker zum Hofgartenplatz zu traben.

Nicht weit vom Zugang an der Kurt-Adolf-Straße befindet sich ein zwei Geräte, die sich git für ein kleines Work-out eignen. Dehnübungen, leicht kräftigende Übungen … aber auch Verschaufpausen und angenehmes Entspannen sind hier möglich. Doch meistens laufe ich gleich durch, wieder hoch zur Schuppstraße und weiter dien Anhöhe hinauf.

Distanz und Zeit

Auf der Strecke dürfte ich mit unterschiedlichen Variationen seit 2014 inzwischen mehr als 200 Läufe absolviert haben. Die Streckenlängen variieren dabei zwischen 6,8 und 14,0 Kilometer, je nachdem wie viele Runden ich um den Weiher gelaufen bin. In der Mehrzahl bin ich der Standardstrecke mit 6,5 Kilometer treu geblieben. Meine Zeit auf der Runde beträgt zwischen 35:00 und 42:00 Minuten – bei der Runde im Bild waren es 38:00 Minuten.

Tipps für Lauf-Einsteiger

Wer sich nach langer Pause zum ersten Mal wieder Laufschuhe an die Füße zieht, sollte es nicht gleich übertreiben. Suchen Sie sich eine überschaubare Runde, etwa den Weiher im Kurpark. Scheuen Sie sich nicht davor Pausen einzulegen. Suchen Sie sich jemandeen, der mit Ihnen zusammen läuft – zu zweit macht es mehr Spaß – und wenn Sie nicht nebeneinander Laufen, so haben Sie sich im Kurpark zumindest im Blick.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!