Wasser setzt sich zusammen aus zwei Atomen Wasserstoff und einem Atom Sauerstoff. Ohne das Element gäbe es kein Leben auf der Erde. 

Am 22. März feiert Deutschland wieder den „Tag des Wassers“. Klar, dass in Wiesbaden auch an den Weltwassertag erinnert wird. Im Stadtmuseum wird etwa die Bedeutung des Wassers und der heißen Quellen für Wiesbaden erklärt. In der Kirchgasse ist es die ESWE Versorgungs AG, die an den Weltwassertag erinnert – und am Frühstückstisch sicher die eine oder andere Gazette.

„Im Gegensatz zu verpackten Getränken speist die WLW nur absolut einwandfreies Trinkwasser in die Versorgungsnetze der ESWE Versorgung ein.“ – Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

Passend zum „Tag des Wassers“ bietet ESWE Versorgung mitten in der Innenstadt eine neue „Refill“-Station an. Das heißt: Im ESWE Energie Center (EEC) in der Kirchgasse 54 können sich alle Besucher ihre mitgebrachten Flaschen mit frischem Trinkwasser aus der Leitung befüllen lassen. Kostenlos, versteht sich. Der Clou: Die ersten 300 Besucher des EEC bekommen am Donnerstag eine hochwertige Trinkflasche geschenkt.

„Leitungswasser ist nicht nur billiger, sondern auch umweltfreundlich.“ – Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

„Refill“ ist eine deutschlandweite Bewegung, die als ehrenamtliches Projekt hilft, Plastikmüll zu vermeiden, unsere Umwelt zu schützen und gutes Wasser zu trinken.

„Für Wiesbaden werden täglich 43.000 Kubikmeter Wasser bereitgestellt.“ – Ralf Schodlok, Vorstandsvorsitzender der ESWE Versorgungs AG

Den Weltwassertag gibt es seit 1993. In der Agenda 21 der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro wurde er vorgeschlagen und von der UN-Generalversammlung in einer Resolution am 22. Dezember 1992 beschlossen. Das ist 15 Jahre her und seit dem wird er von der UN-Water organisiert. Er soll unterstreichen, wie wichtig das Lebensmittel Wasser ist. ∆

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!