Damit Wiesbadens Bürger in Zukunft zuverlässig und sicher mit Energie versorgt werden, baut die Stadt ihr Hochspannungsnetz aus. Jetzt an der Brita-Arena.

Um das Hochspannungsnetz der Landeshauptstadt auf höhere Leistungssteigerungen vorzubereiten, verlegt die Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH (sw netz) ein Hochspannungskabel vom Umspannwerk Gartenfeldstraße in die Innenstadt. Da schreiten die Arbeiten jetzt schnell voran. Ab Freitag, 28. Oktober, wird in Höhe der BRITA-Arena auf der New-York-Straße stadteinwärts die linke Abbiegespur zur Berliner Straße (B 54) gesperrt. Das Abbiegen ist dann also nur einspurig möglich.

Überführung gesperrt

An der Berliner Straße ist die Überführung nicht passierbar und die äußere Abbiegespur rechts auf die New-York-Straße wird ebenfalls gesperrt. Die Fahrbahn ist entsprechend eingeengt und wird zusammen mit dem Radweg verschwenkt. Die Maßnahmen dauern voraussichtlich bis zum 7. November.

Im Zeitplan

Die gesamten Vorarbeiten für die Verlegung des Hochspannungskabels sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein. 2023 folgen dann noch Transporte und einzelne Aufbrüche für Zugarbeiten. sw netz dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Verständnis und bittet, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Foto oben: ©2022 Openstreetmap

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite von ESWE Versorgung finden Sie unter www.eswe-versorgung.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!