Menu

kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Partner

Avatar

Articles Written by Redaktion

Die Redaktion von Wiesbaden lebt! ist bemüht, alle Informationen über Wiesbaden für die Leser von Wiesbaden lebt! aufzubereiten. Die eingesendeten Bilder und Presseinformationen werden unter dem Kürzel "Redaktion" von verschiedenen Mitarbeitern bearbeitet und veröffentlicht. Wenn Ihre Information nicht dabei ist, überprüfen Sie bitte, ob Sie die richtige E-Mail-Adresse verwenden. Die Redaktion von Wiesbaden lebt! erreichen Sie unter redaktion@wiesbaden-lebt.de. Olaf Klein OK – Volker Watschounek VWA – Ayla Wenzel AW – Gesa Niebuhr GN – Heiko Schulz HS – Carsten Simon CS – MG Margarethe Goldmann

RockPopJazz-Fest am Schillerplatz

Die „Musikschule“ verbinden viele immer noch mit klassischem Klavierunterricht oder Jugendorchester. Das dem nicht so ist, zeigt sich am 20. März beim 25. RockPopJazz-Fest der Wiesbadener Musik- und Kunstschule im Kulturforum.

Der Polarwirbel hält den Winter fern

Januar. In der Regel ist es nasskalt, und mit etwas Glück winterlich weiß. Davon sind wir in Wiesbaden und weiten Teilen von Deutschland aber meilenweit entfernt und es ist mehr als Fragwürdig, ob dieser Winter noch ein paar Schneeflocken bringt. Aktuell sieht es mehr danach aus, dass die Pflanzen anfangen zu sprießen.

„Yesterday“ – Beatles Musical im Kurhaus

Die Tribute Band „London West End Beatles“ bringt die britische Popband zurück auf die Konzertbühnen. Am 11. Januar startet im Kurhaus Wiesbaden ihre Deutschland-Tourne. Von Flensburg bis München, mit über 25 Konzerten erwacht die Erfolgsgeschichte der vier Musiker aus Liverpool zu neuem Leben.

Kids in die Bütt

„Helau, Helau, Helau!“ heißt es am 12. Januar für den närrischen Nachwuchs in der Christian Bücher Halle. Text-und Musikbeiträge stehen bei dem von Kindern für alle zubereiteten Programm im Mittelpunkt. Mitlachen ist gewünscht.

Die Helios HSK lädt zum Baustellenrundgang ein

Sich vom Baufortschritt live überzeugen. Mit eigenen Augen beobachten, wie der Helios Klinikneubau wächst. Das geht online – aber auch vor Ort. Am 8. Januar stehen die Tore der Baustelle Interessierten offen – dazu Bauleiter und Experten zum Gespräch bereit.

ESWE Verkehrsgesellschaft mbH

SW gleich ESWE – das Kürzel geht zurück auf die 2000 aufgelösten Stadtwerke. Seit 1970 wird der Name in Lautschrift ausgeschrieben. Das wirkt nicht nur schöner, sondern auch attraktiv und modern.

Museum Wiesbaden: Von Sklavenräubern und Puppenspielern

Ameisen leben in gigantischen Bauten. Ihr Millionen-Staat ist straff organisiert. Die international bekannte Ameisenforscherin Susanne Foitzik, weiß das soziale Leben der Insekten einzuordnen. Am 14. Januar ist sie zu Gast in Wiesbaden und hält unter dem Titel „Von Sklavenräubern und Puppenspielern“ einen Vortrag.

„Romy Schneider – Zwei Gesichter einer Frau“

Chris Pichler hat sich mit dem Leben von Romy Schneider auseinandergesetzt. Sie kennt ihre Ausbrüche, ihre Eskapaden und ist in Wiesbaden inzwischen bekannt für Ihre Darstellung der einzigartigen Schauspielerin. Am 28. Dezember zeigt Pichler im Staatstheater, wie besessen die Schauspielerin von ihrer Arbeit war.

Vollversammlung: IHK positioniert sich zum Ostfeld

Die IHKJ Vollversammlung hat sich in seiner letzten Sitzung des zu Ende gehenden Jahres deutlich für das geplante neue Stadtquartier Ostfeld ausgesprochen. Das 50 Hektar große Gebiet im Südosten von Wiesbaden biete großes Potenzial für neue Unternehmen – und sei damit intensiver voranzutreiben.

Wiesbaden lebt! wünscht frohe Weihnachten

Mit dem ersten Advent beginnt für viele die schönste Zeit des Jahres und Weihnachten. . Auch wenn das Fest überall bekannt ist, wird es ganz unterschiedlich gefeiert. Wir haben mit vier Menschen aus der Region gesprochen, die im Ausland leben. Sie erzählen über die Bräuche in ihrer neuen Heimat.

Staatstheater: Besucher- und Einnahmenrekord

„Saturday Night Fever“ oder „Fame – Das Musical“ im Jungen Staatsmusical, „Carmen“ oder „Die Zauberflöte“ im Großen Haus. „Der Rosenkavalier“ oder „Der zerbrochene Krug“ – die Liste der erfolgreichen Produktionen geht weiter. Das Hessische Staatstheater Wiesbaden schreibt so gute Zahlen wie noch nie.

Weitere Artikel laden
Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
LinkedIn
Share
Instagram