Elf Punkte Rückstand zum Tabellenersten. Sieben Punkte Rückstand auf Uerdingen. Die Krefelder kommen als stärkster Aufsteiger nach Wiesbaden. Das dürfte eng werden.

Mit den Spielen am Montag gegen den KFC Uerdingen und eine Woche später gegen den VFR Aalen möchten die Spieler von Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm den Anschluss an das Tabellentrio Karlsruhe, Osnabrück und Uerdingen behalten –  oder gar den Abstand von derzeit sieben Punkten verringern. Dass das nicht so leicht fallen dürfte, sollte beim Blick auf gegnerischen Kader klar sein.

Fußball, 3. Liga, kurz gefasst

19. Spieltag – SV Wehen Wiesbaden– Hallescher FC
Wann:  Montag, 17. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Wo: BRITA Arena, Berliner Str. 9, 65189 Wiesbaden
Eintritt: ab 10,00 Euro

Die Gäste aus Krefeld kommen mit einem weltmeisterliche Kader nach Wiesbaden. So kann der Aufsteiger auf Kevin Großkreutz und Ex-Bundesligaspieler Stefan Aigner zurückgreifen. Auch abseits der prominenten Namen im Kader warnt SVWW-Cheftrainer Rüdiger Rehm vor den ambitionierten Uerdingern

„Sie sind jederzeit in der Lage, ein Tor zu erzielen und nutzen ihre Chancen eiskalt aus. Zudem besitzen sie eine sehr erfahrende und robuste Defensive.“ – Rüdiger Rehm, Trainer

Zuletzt ließ der KFC nur ein Tor in vier Drittligaspielen zu und konnte alle Partien für sich entscheiden. Dementsprechend anspruchsvoll bewertet der Wiesbadener Fußballlehrer die anstehende Aufgabe für seine Mannschaft: Sie kommen mit viel Selbstvertrauen in die BRITA-Arena und haben in den letzten Spielen ihre individuelle Stärke eindrucksvoll bewiesen. Wir müssen ihnen deshalb mit unseren Qualitäten begegnen und ihre Schwächen aufdecken. 

„Es wird darauf ankommen, Uerdingen den Spaß am Fußball zu nehmen und laufstark mit hohem Tempo Fehler zu erzwingen. Wenn sie die Lust am Spiel verlieren, sind wir auf einem guten Weg.“ – Rüdiger Rehm, Trainer

Personell fehlen werden dem SVWW dabei weiterhin Offensivspieler Nicklas Shipnoski und Außenverteidiger Moritz Kuhn. Zudem fällt auch Mittelfeldregisseur Patrick Schönfeld mit einer Wadenverletzung aus. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Kapitän Sebastian Mrowca, der in dieser Woche wieder in das Mannschaftstraining zurückgekehrt ist.

Saison 2018.2019, 3. Liga, 19. Spieltag, Ergebnisse

SG Sonnenhof Großaspach 01:01 Fortuna Köln
Hallescher FC 00:03 Karlsruher SC
Preußen Münster 00:02 FSV Zwickau
SV Meppen 00:01 1. FC Kaiserslautern
SpVgg Unterhaching 01:01 VfL Osnabrück
Hansa Rostock 01:01 VfR Aalen
Energie Cottbus 00:01 Eintracht Braunschweig
1860 München 01:03 FC Carl Zeiss Jena
Kickers Würzburg 02:02 SF Lotte
SV Wehen -:- KFC Uerdingen

Saison 2018.2019, 3. Liga, 19. Spieltag, Tabelle

Platz Mannschaft Sp S U N Tore Diff Pkt
1 Karlsruher SC 19 11 5 3 33:19 14 38
2 VfL Osnabrück 19 10 8 1 28:14 14 38
3 KFC Uerdingen 18 11 1 6 24:19 5 34
4 Hallescher FC 19 10 3 6 23:19 4 33
5 SpVgg Unterhaching 19 7 11 1 38:20 18 32
6 Preußen Münster 19 9 2 8 28:27 1 29
7 SV Wehen 18 8 3 7 35:25 10 27
8 Hansa Rostock 19 7 6 6 27:28 -1 27
9 FSV Zwickau 19 6 7 6 25:21 4 25
10 1. FC Kaiserslautern 19 6 7 6 22:28 -6 25
11 Kickers Würzburg 19 6 6 7 27:23 4 24
12 1860 München 19 5 8 6 28:22 6 23
13 SF Lotte 19 5 8 6 20:23 -3 23
14 SG Sonnenhof Großaspach 19 3 11 5 16:20 -4 20
15 Energie Cottbus 19 5 5 9 23:31 -8 20
16 FC Carl Zeiss Jena 19 5 5 9 27:37 -10 20
17 Fortuna Köln 19 5 5 9 18:35 -17 20
18 SV Meppen 19 5 4 10 24:30 -6 19
19 VfR Aalen 19 3 8 8 23:30 -7 17
20 Eintracht Braunschweig 19 2 7 10 20:38 -18 13

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!