Fußgänger kennen die gelben Kästen, mit denen an Ampeln das Grün angefordert werden muss. In der Regel unterstützen Sie auch Sehbehinderte im Alltag.

Häufig fühlen sich Senioren sowie Menschen, bei denen das Seh- oder Hörvermögen nachgelassen hat, im Straßenverkehr unsicher – insbesondere, wenn es im Herbst und Winter früher und länger dunkel ist.

Verkehrssicherheit, kurz gefasst

Mobil bleiben mit – Belle WI
Wann: Mittwoch, 7. November, 15:00 bis 16:30 Uhr
Wo: Zentrum Sauerland, Föhrer Straße 74, 65199 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Teilnahme: frei

Experten der Sicherheitsberater für Senioren der Polizei Westhessen, der Beratungsstelle Blickpunkt Auge und des Deutschen Schwerhörigkeitsbundes Ortsverein Wiesbaden e.V., geben wertvolle Tipps, wie man sicher in der dunklen Jahreszeit unterwegs sein kann.

Ampel richtig bedienen

Ampeln mit Blindenzeichen geben ein Vibrationssignal wieder. Weiter verbreitet in Wiesbaden sind gelben Kästen an Ampelanlagen. Sie geben ein Akustiksignal wieder und reagieren bereits, wenn die Hand aufgelegt wird. Sehbehinderte wissen, dass es an der Unterseite einen Knopf gibt, um das akustische Signale zu bekommen.

Bedienung

Neue Ampelanlagen (Akustik und Taster) – Mit der Hand unter den Kasten greifen – Mit einem Finger den Taster drücken und gedrückt halten! – Vibrieren abwarten, gleichzeitig ist ein schneller Piepton zu hören – und dann Losgehen!

Alte Ampeln (ohne Akustik, ohne Taster) – Blindenzeichen drücken –  Innere Handfläche unter dem Kasten andrücken! – Vibrieren abwarten. – Losgehen!

Hinweistöne

Akustische Ampeln sind gerade für Sehbehinderte Menschen besonders wichtig. Nicht nur, dass sie Signale senden, wenn es grün ist. Nein, das langsame akustisches Signal (tok – tok – tok) hilft ihnen dabei, den Weg zur Ampel zu finden. Zeigt die Ampel grün, geben die Anlagen ein schnelles akustisches Signal wieder (piep-piep-piep). Andere Ampelanlagen vibrieren in der Grünphase. Diese Vibration ist durch Berühren des Kästchens am Ampelmast spürbar.

Die Erklärungen eingangs werden im Rahmen der Veranstaltung Verkehrssicherheit in der Musterausstellung Belle Wi eingehender vertieft. Die kostenfreie Veranstaltung bildet den Abschluss der Themenwoche Aktiv im Alltag: Fit und mobil bleiben. Dort gibt es auch allgemeine Unterstützung bei Fragen rund um barrierefreie Wohnen und hilfreicher Technik

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!