Der Ball ist ihr Medium. 2013 war sie Player of the year 2013 des WCC im Volleyball, ein Jahr später nicht zuletzt wegen der 2,01 m Player of the year im Basketball. Der liegt jetzt im Schrank.

Der hessische Volleyball-Erstligist VC Wiesbaden hat eine neue Diagonalangreiferin verpflichtet. Jennifer Hamson wird den VC Wiesbaden in der Saison 2018/2019 verstärken. Die US-Amerikanerin misst stattliche 2,01 Meter und ist somit die mit Abstand größte Spielerin in Team von Cheftrainer Dirk Groß. Die 26-Jährige wurde geholt, um Holly Toliver zu ersetzen, deren Vertrag erst vor kurzem aufgelöst wurde.

„Sie hat einen dominanten Angriff, daher bin ich mir sicher, dass sie uns auf der Diagonalposition gut ergänzt.“ – Dirk Groß, Cheftrainer

VCW-Cheftrainer Groß, der seine neue Diagonalangreiferin in der vergangenen Woche zunächst fünf Tage lang im Training beobachtete, ist von Hamsons Qualitäten angetan: „Jennifer besticht nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihre professionelle Einstellung.“ Der Diplom-Trainer ist zudem äußerst zufrieden, dass nach dem überraschenden Abgang von Holly Toliver zügig eine Nachbesetzung präsentiert werden kann.

„Meine Liebe für den Volleyball ist aber nie vergangen und ich habe hart für einen erfolgreichen neuen Anlauf in diesem tollen Sport gearbeitet.“ – Jennifer Hamson

Die aus dem US-Bundesstaat Utah stammende Hamson war bis 2014 Mitglied der nationalen amerikanischen College-Auswahl. Nach einer Auszeit im Volleyball will sie nun in Wiesbaden wieder voll am Netz angreifen. Untätig war sie in den vergangenen vier Jahren jedoch nicht, denn die Rechtshänderin stand zuletzt in der WNBA – dem weiblichen Pendant der weltberühmten amerikanischen Basketballliga NBA – als professionelle Basketballspielerin auf dem Feld. Mit ihrem Club Indiana Fever belegte sie in der Eastern Conference in der abgelaufenen Spielzeit den sechsten Platz.

„Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich beim VC Wiesbaden die Chance bekomme, mich auf dem Volleyballfeld zu beweisen.“ – Jennifer Hamson

Jennifer Hamson und ihre Mannschaftskameradinnen befinden sich derzeit in der Saisonvorbereitung auf die am 31. Oktober beginnende Spielzeit in der ersten Volleyball Bundesliga. Der VC Wiesbaden empfängt dann den SC Potsdam zum ersten Heimspiel in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit. Anpfiff der Partie, die von Sport 1 live im Free-TV übertragen wird, ist um 19:10 Uhr.

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!