Die Polizei weiß: meisten Fahrraddiebstählen je 100000 Einwohner gab es im vergangenen Jahr mit 1539 in Leipzig. Die Stadt mit den meisten Fahrraddiebstählen 2020 insgesamt ist Berlin.

Mehrere hunderttausend Fahrräder werden jedes Jahr gestohlen. Die Täter sind Kleinkriminelle, die schnell ein paar Euro machen wollen, Junkies aber auch organisierte Banden. Ist das Rad erst einmal weg, ist die Polizei häufig machtlos. Damit es aber erst gar nuicht soweit kommt, klärt die Polizei in regelmäßigen Abständen auf.

Sicher unterwegs, kurz gefasst

Präventionsveranstaltung – Sicherheit rund um das Fahrrad
Wann: Dienstag, 27. Juni 2021, zwischen 10:00 und 15:00 Uhr
Wo: Platz der Deutschen Einheit, 65185 Wiesbaden (Anfahrt planen!)
Kosten: keine

Eine Anmeldung per Mail an svo.prev01.ppwh@polizei.hessen.de  oder in Ausnahmefällen unter (0611) 345-2320 ist hierfür zwingend erforderlich. Um den Prozess vor Ort zu beschleunigen, empfiehlt es sich außerdem, die Rahmennummer bei der Anmeldung mitzuschicken.

Bei der Präventionsveranstaltung am 27. Juli legt das Polizeipräsidium Westhessen den Schwerpunkt auf das Thema Sicherheit rund um das Fahrrad. Experten der Polizei stehen an dem Tag für Fragen rund um das Thema Fahrradsicherheit Rede und Antwort. Dabei geht es sowohl um das Thema der Diebstahlsicherung als auch um die Sicherheit im Straßenverkehr.

Fahrräder codieren

Im Rahmen der Veranstaltung können Wiesbadener ihr Fahrrad gleich kostenlos codieren lassen. Ist ein Fahrrad einmal codiert, kann die Polizei anhand der gespeicherten Daten Fundräder nicht nur sicherstellen, sondern darüber hinaus auch zuordnen. Wir erinnern in diesem Zusammenhang an die Aktion der ELW, die vergangene Woche rund zwei Dutzend herrenlose Fahrräder im Bereich des Wiesbadener Hauptbahnhofs eingesammelt und entsorgt hat (Unser Bericht dazu).

Wer sein Fahrrad am Platz der Deutschen Einheit codieren lassen möchte, muss sich bis zum 27. Juli per Mail anmelden.  per Mail an svo.prev.01.ppwh@polizei.hessen.de. Außerdem benötigen Sie während der Codierung neben dem Fahrrad ihren Personalausweis sowie  einen Eigentumsnachweis wie z. B. die Rechnung für das zu codierende Fahrrad. Um den Prozess vor Ort zu beschleunigen, empfiehlt es sich, in der Anmeldung zum Namen gleich die Anschrift und die Rahmennummer des Fahrrades mit anzugeben. Im Anschluss darauf bekommen Sie vom 1. Revier einen festen Termin zugewiesen. Eine Codierung ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich.

Seniorenprävention

Ein zweiter Themenblock ist das Thema Seniorenprävention. Experten der Polizei geben wertvolle Tipps, wie Sie sich im Alltag gegen Betrüger an der Haustür, am Telefon oder im Internet schützen.  Machen Sie von dem Informationsangebot regen Gebrauch und kommen Sie gemeinsam mit ihrer Polizei gut durch den Sommer und die Fahrradsaison.

Foto oben ©2019 Die Polizei, Dein Freund und Helfer –  pixelio.de / Timm Reckmann

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite des Polizeipräsidiums Westhessen finden Sie unter www.polizei.hessen.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!