„Warum leben Frauen nach der Menopause eigentlich weiter?“ Um das Stadtbild zu verschandeln? Fragen, denen Birgit Süß am Donnerstag auf den Grund geht.

In ihrem neuen Programm „Paradies nimmt . Und das.“ nimmt Birgit Süß das Publikum mit auf ihre Butterfahrt ins Glück. Im Gepäck hat sie neben bittersüßen Plaudereien rührende Balladen, fetzige Pop-Songs, lodernden Latin und Couplets, die in ihrer gönnerhaften Art den 30er Jahren nahestehen.

Kabarett, kurzgefasst

Birgit Süss und das Paradies
Wann: Donnerstag, 18. Mai jeweils 20:00 Uhr
Wo: thalhaus, Nerotal 18, 65193 Wiesbaden (Karte / Navigation)
Eintritt: 22,00 Euro im Vorverkauf und 17,00 Euro ermäßigt, an der Abendkasse 24,00 und 19,00 Euro

Auf der Bühne ist sie mal lyrisch, mal kratzbürstig. Mal poetisch, mal brachial. Birgit Süß singt und spricht über ältere Damen, die sich treiben lassen. Über die Liebe an guten Tagen. Und übers Liegenbleiben an trüben Tagen. Über das Weiterziehen. Und über Helene. Sie wissen schon. Die vom Silbereisen.

Kardinalfragen des Älterwerdens

Die Kabarettistin, die in der Lebenshälfte angelangt ist, in der man über Schlaganfall-Tests Bescheid weiß,
in der man nicht nur zusehends, sondern auch zunehmend älter wird und man von grauen Haaren an ganz unvermuteten Körperregionen überrascht wird, geht in ihrem neuen Programm „Paradies. Und das.“
auch genüsslich den Kardinalfragen des Älterwerdens nach.

Baum der Erkenntnis

„Paradies. Und das.“ wird ein melancholisch – komödiantischer Abend im thalhaus. Mit sängerischem und erzählerischem Talent findet Birgit Süß dabei immer wieder den Faden zwischen Fishfinder, Herzschmerz und VeggieDay – und der Vermutung, dass der Apfel vom Baum der Erkenntnis vielleicht doch nur ein faules Ei war.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitter oder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken