Die Kontaktsperre stellt viele Paare und Familien vor Herausforderungen. Tag und Nacht sitzen sie aufeinander. Wenn Menschen zusammenleben, wo ein Partner zu Gewalt neigt, steigt die Gefahr für häusliche Gewalt.

Häusliche Gewalt. In Zeiten von Corona gilt das eigene Heim als Ort des Schutzes. Paare und Familien stehen durch die Ausgangsbeschränkungen, geschlossenen Schulen sowie Kindergärten, Kurzarbeit oder Homeoffice und Angst vor der Zukunft jedoch auch vor besonderen Herausforderungen. Die emotionale und wirtschaftliche Ausnahmesituation kann daher in Konflikte, Streit und im schlimmsten Fall in häuslicher Gewalt münden. Auf die Lebenssituation von Frauen oder Kindern hat die Corona-Krise daher besondere Auswirkungen.

„Es ist ungemein wichtig, dass wir Familien und Frauen nicht mit ihren Problemen alleine lassen.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Die Frauenbeauftragte Saskia Veit-Prang freut sich, dass in der für manchen so schweren Zeit sämtliche Hilfs- und Beratungsangebote der Wiesbadener Träger erreichbar sind. Zum Teil ist aktuell noch eine persönliche Vorsprache möglich. Das gilt nicht immer: Umso wichtiger ist das Zeichen, dass die Angebote grundsätzlich telefonisch und oftmals auch über das neue Angebot per Videoanruf erreichbar sind.

Ich bedanke mich bei allen Mitarbeitenden der Einrichtungen, die mit viel persönlichem Engagement flexible Lösungen gefunden haben.“ – Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende

Gemeinsam mit dem Dezernenten für Soziales, Bildung, Wohnen und Integration, Christoph Manjura, wurde daher die beigefügte Übersicht mit Beratungs- und Hilfsangeboten erstellt, an die sich Hilfesuchende wenden können. Die zahlreichen Beratungs- und Hilfsangebote stehen Familien und insbesondere Frauen selbstverständlich auch in diesen Zeiten zur Verfügung; gemeinsam mit den Betroffenen werden passende Lösungen gesucht, erläutert Manjura. Auch Hilfsangebote für potenzielle Täter sind ein wichtiger Bestandteil der Hilfsangebote. Männer, die in ihrer Beziehung Gewalt ausüben oder ausgeübt haben, können sich an das Beratungsangebot Bizeps wenden und Unterstützung erhalten.

„Bitte rufen Sie im Zweifelsfall immer die Polizei, wenn Sie drohende Gewalt in ihrem Umfeld wahrnehmen.“ – Sozialdezernent Christoph Manjura

Der Sozialdezernent bittet darum, dass auch diejenigen etwas unternehmen, die selbst nicht von häuslicher Gewalt betroffen sind, sondern in ihrer Umgebung hören oder beobachten, wie Streit eskaliert oder zu eskalieren droht. ∆

Beratungsangebote für Frauen und Männer

BerufsWege für Frauen e.V., Tel. 0611 – 590 299

Das Komepetenzzentrum für die berufliche Entwicklung von Frauen ist zur Zeit nur telefonisch oder online zu erreichen. Eigene Onlineangebote sind auf der Website verfügbar, der Newsletter kann abonniert werden.

Telefonzeiten sind Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag  9:00 bis 15:00 Uhr. Mittwochs geschlossen.
E-Mail-Adresse: info@berufswege-fuer-frauen.de | Website: https://www.berufswege-fuer-frauen.de/

Donum Vitae, Tel. 0611 – 2056806

Schwangerschaftskonfliktberatungen werden weiterhin persönlich in unseren Räumen durchgeführt. Eine telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich. Beratungen sind auch vor und nach den angegeben Sprechzeiten nach telefonsicher Absprache möglich.

Montag bis Freitag 10:00 bis 13:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag durchgängig 10:00 bis 16:00 Uhr.

E-Mail-Adresse: wiesbaden@donumvitae.org | Website:  www.donum-vitae-wiesbaden.de

Frauen helfen Frauen e.V., Tel. 0611 – 5 12 12

Die Beratungsstelle bietet von häuslicher Gewalt betroffenen Frauen die Möglichkeit, ihre Isolation zu durchbrechen und spezialisierte, kompetente Hilfe zu finden. Derzeit nur telefonische Beratung oder per Mail, Montag – Freitag 9.00 bis 16.00 Uhr.

E-Mail-Adresse: info@frauenhelfenfrauen-wiesbaden.de | Website: https://frauenhelfenfrauen-wiesbaden.de/

Frauengesundheitszentrum Sirona e.V., Tel. 0611-301694

In der aktuellen Situation geht Sirona neue Wege, um Frauen zu unterstützen. Neben dem generellen Beratungsangebot bieten zusätzliche  Ansprechpartnerinnen beratende Hilfe bei Herausforderungen im Alltags- und Beziehungsleben an, hören zu und vermitteln bei Bedarf an Fachstellen weiter. Beratung nur telefonisch
Montag 10:00–12:00 Uhr, Dienstag 10:00–12:00 und 13:00–15:00 Uhr, Mittwoch 10:00–12:00 Uhr, Donnerstag 10:00–12:00 und 13:00–18:00 Uhr, Freitag 10:00–12:00 Uhr

E-Mail-Adresse: kontakt@fgz-sirona.de | Website: https://fgz-sirona.de/

Frauenhaus „Haus für Frauen in Not“ Diakonisches Werk Wiesbaden , Tel. 0611 / 806050

uneingeschränkt telefonisch erreichbar
Mo. – Do. 8.00 – 16.30 und Freitag 8.00 – 14.00 Uhr

Schwangerenkonflktberatung online: www.evangelische-beratung.info | Website: www.dwwi.de

Frauenhaus Nurdan-Eker  (AWO), Tel. 0611 59 90 339

nur per Mail oder Telefon Mo-So rund um die Uhr
E-Mail-Adresse: frauenhausnurdaneker@awo-wiesbaden.de | www.awowiesbaden.de

INTAKT – Die Mädchenzuflucht Wiesbaden e.V.

Mo-So vor Ort telefonisch erreichbar. Plätze sind derzeit belegt. Sollte ein Platz frei werden, werden wir das Jugendamt Wiesbaden darüber informieren.

Anrufe zur Beratung bitte nach Möglichkeit unter den Bürozeiten 8-17h für Klientinnen. Für Fachpersonal ist telefonische Beratung auch in den Abendstunden möglich. Telefon (0611) 80 80 88

E-Mail-Adresse: team@maedchenzuflucht.de | Website: http://www.maedchenzuflucht.de/

Mädchentreff Wiesbaden e.V., Tel. 0611-51518

Für eine telefonische Beratung ist der Mädchentreff Mo.-Fr. 8:00 – 15:00 Uhr zu erreichen. Falls nicht erreichbar, bitte Rückrufnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

E-Mail-Adresse: info@maedchentreff-wiesbaden.de | Website: www.maedchentreff-wiesbaden.de/

WiF  e.V., Tel. 0611 – 160 23 53, 0162 – 800 67 02

Die Beratungsstelle des Wiesbadener Internationalen Frauen- und Mädchen- Begegnungs- und Beratungszentrums bleibt aufgrund der Corona-Pandemie für Publikumsverkehr geschlossen. Face-to-face Beratungen werden nur in dringenden Fällen, wie z.B. bei häuslicher Gewalt, durchgeführt. Diese müssen dennoch vorher telefonisch oder per WhatsApp angekündigt und abgestimmt werden.
Die Kontaktaufnahme ist bis auf Weiteres Mo.-Do. 9-12 Uhr telefonisch oder per E-Mail sichergestellt.

Beratungen sind nach Absprache in folgenden Sprachen möglich: Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Dari, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch, Serbisch, Kroatisch & Bosnisch

Website: www.wif-zentrum.de

Wildwasser Wiesbaden e.V., Tel. 0611 – 80 86 19

Die Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen bietet telefonische Beratung und per E-Mail an. Da in Notbesetzung gearbeitet wird, können sich Antworten verzögern. Weitere Unterstützungsangebote für die Coronazeit sind in Arbeit. Aktuelle Informationen sind jederzeit auf der Website abrufbar. Telefonzeiten sind Mo. 14.00- 16.00 Uhr, Di. 9.00 – 11.00 Uhr +  16.00 – 18.00 Uhr, Mi.+Do. 9.00 – 11.00 Uhr

E-Mail-Adresse: info@wildwasser-wiesbaden.de | Website: wildwasser-wiesbaden.de

Zora Anlauf- und Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen, Tel: 0611/9101413

Bis voraussichtlich zum 20.04.2020 steht Zora für Anliegen und Beratungen nur per E-Mail und Telefon zur Verfügung. In dringenden Notfällen kann nach vorheriger Terminabsprache und Abwägung persönlich beraten werden. Sprechzeiten sind Dienstag und Donnerstag zwischen 13:00 und 17 Uhr Mittwoch und Freitag zwischen 13:00 und 16:00 Uhr

Die Postausgabe für Frauen, die Postfächer bei Zora haben, findet an der Tür zu den Öffnungszeiten statt. Nach Absprache können auch außerhalb der Öffnungszeiten Termine vereinbart werden

E-Mail-Adresse: info@zoratreff.de | Website: zoratreff.com/

Bundesweites Hilfetelefon bei Gewalt gegen Frauen, Kostenlose Rufnummer 0800-116016

Telefonisch Beratung in 18 Sprachen, täglich 24 Stunden. Zusätzliche Beratungsangebote auf der der Webseite www.hilfetelefon.de

Bundesweites Beratungstelefon für Schwangere in Not , Kostenlose Rufnummer 0800-4040020

Täglich 24 Stunden, auch online-Beratung möglich unter https://www.schwanger-und-viele-fragen.de/de/

Initiative „Stärker als Gewalt“

Die Ratgeberseite gegen Gewalt bietet ein umfangreiches online-Angebot mit einer Auflistung ALLER Notrufnummern und weitere Angebote  unter www.staerker-als-gewalt.de/

Angebot für Männer

BIZeps Wiesbaden, Tel. 0 611 – 60 97 606

Das Beratungs- und Trainingszentrum für Männer und Jungen ist telefonisch und per Mail Montag bis Donnerstag jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr erreichbar.

E-Mail-Adresse: info@bizeps-wiesbaden.de | Website: vie-ev.de/

Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche

CASA e.V., Centrum für aktivierende Stadtteilarbeit, Tel. 0611-42 93 56

Beratung telefonisch oder per Mail. Wenn niemand erreichbar ist, wird zurückgerufen, sofern die Anrufnummer angezeigt ist. Telefonzeiten Di. + Mi. 10-12 Uhr + 14-16 Uhr zusätzliche Telefontermine nach Vereinbarung möglich.

E-Mail: info@casa-wiesbaden.de | Website: casa-wiesbaden.de/wp/

Jugendhilfe EVIM Wiesbaden, Tel. 0611 504007 23, 0611 504007 22, 0611 504007 21, 0611 504007 20

Die EVIM steht im Kontakt mit ihren Gruppen und ist im Notfall rund um die Uhr erreichbar durch automatische Weiterleitung.

E-Mail-Adressen: patrick.lahr@evim.de , Sandra.heppler@evim.de | Website: www.evim.de

Jugendzentrum Georg-Buch-Haus, Tel. 0611/31-4609

Alle Kinder und Jugendzentren sind mit den Eltern und Kindern in Kontakt. Im Notfall sind diese unter ihren Handynummern für die Familien erreichbar. Dies wird seit Beginn der Krise so gehandhabt.

Sprechzeiten 30.03.-05.04.: 11.00- 16.00 Uhr per Telefon, 06.04-10.04 per Mail, 13.04.-17.04 nur via Instagram!

E-Mail-Adresse: kijuzwestend@wiesbaden.de |Website: www.wiesbaden.de

KBS Trafohaus, Tel. 0611 -184 2441

Das Jugendzentrum Trafohaus ist geschlossen, aber per Mail und Telefon zu erreichen, in dringenden Fällen jederzeit unter 0174/5372594

E-Mail-Adresse: kbs.trafohaus@ekhn.de | Website: kbs-wiesbaden.de

Nachbarschaftshaus Wiesbaden e.V., Tel. 0177 1 54 48 82, 0177 1 54 63 75 oder 0611 / 9 67 21 26

Telefonische Beratung in belastenden Familiensituationen. Auch Videochat möglich, Mo.-Fr. 9-10:30 Uhr + 16-17:30 Uhr

E-Mail-Adresse: eb@nachbarschaftshaus-wiesbaden.de | Website: nachbarschaftshaus-wiesbaden.de

Weitere Angebote

AIDS-Hilfe Wiesbaden e.V. , Tel. 0611 / 19 4 11

Wenn nicht zwingend nötig, wird für die Beratung auf Telefon und Mail verwiesen. Telefonzeiten sind  Mo., Di., Do. & Fr. 10:00 – 14:00 Uhr  und zusätzlich  Mo. 19:00 – 21:00 Uhr

E-Mail-Adresse: info@aidshilfe-wiesbaden.de | Website: https://aidshilfe-wiesbaden.de/

Wiesbadener Hilfe / Opfer- u. Zeugenhilfe e. V., Tel. (0611) 3 08 23 24

Auch wenn bis auf weiteres keine persönlichen Beratungsgespräche angeboten werden können, steht die Opfer- und Zeugenhilfe auch weiterhin allen Menschen, die von einer Straftat betroffen sind, mit ihrem Angebot telefonisch zur Verfügung. Wenn Sie die Ansprechpartner telefonisch nicht direkt erreichen, werden Sie zurückgerufen, wenn Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Mo.-Fr. von 09.00 – 12.00 Uhr & Mo., Di., + Do. von 14.00 – 17.00 Uhr

E-Mail-Adresse: info@wiesbadener-hilfe.de | Webseite: https://www.wiesbadener-hilfe.de/

Zentrum für Beratung und Therapie, Tel. 0611-987 12370

Das Zentrum bietet beraterische oder therapeutische Hilfe bei allen Fragen zu Familie, Elternsein, Kindsein, Erwachsenwerden, Schule, Kindergarten. Beratung derzeit nur telefonisch,
Montag bis Donnertstag 08:00 – 12:00 + 13:00 – 15:00 Uhr, Fr. 08:00 – 12:00 Uhr

E-Mail-Adresse: info@zbt-dwwi.den | Website: www.dwwi.de (Bild: Häusliche Gewalt ©2020 Pixabay/geralt)

Weitere Nachrichten aus dem Sozialdezernat lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite der Stadt finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!