Bei Neu- und Umbauten müssen seit dem 24.06.2005 in allen Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren, die als Rettungswege dienen, Rauchmelder sein.

Rund 200.000 Brände werden jedes Jahr gemeldet. Rund 70 Prozent aller Brandopfer werden nachts zwischen 23 Uhr und 7 Uhr im Schlaf überrascht. 95 Prozent der Betroffenen sterben dabei nicht in den Flammen. Sie sterben infolge von Rauchentwicklung an einer Rauchvergiftung.

Feuer erkennen und löschen, kurz gefasst

Vortrag – Löschen leicht gemacht
Wann: Samstag, 16. März 2019, 11:00 bis 15:00 Uhr
Öffnungszeiten: dienstags von 14 bis 18 Uhr, donnerstags von 11 – 15 Uhr und an jedem dritten Samstag im Monat von 10 – 16 Uhr
Wo: Zentrum Sauerland, Föhrer Straße 74, 65199 Wiesbade (Anfahrt planen!)
Eintritt: frei

Günther Seitz referiert in mehreren Kurzvorträgen zwischen 11:00 und 15:00 Uhr über Heimrauchmelder und den Einsatz von Feuerlöschern. Die Besucher erhalten wertvolle Informationen über die gesetzliche Rahmenbedingungen, Qualität und Preise von Rauchmeldern. Darüber hinaus erhalten sie Hinweise über verschiedene Arten von Feuerlöschern, deren Grenzen beim Einsatz und eventuelle Risiken. Es besteht auch die Möglichkeit, individuelle Fragen zu beantworten und Produkte anzuschauen. Die Vorträge als auch der Ausstellungsbesuch sind kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Rauchmelder

Handelsüblich und damit am meisten vertreten sind photo-optische Rauchmelder. Diese Art von Rauchmeldern ermittelt über das Licht die Höhe der Rauchkonzentration im Gerät. Hierfür werden in der Messkammer der Rauchmelder ständig Lichtstrahlen ausgesendet. Ist kein Rauch in der Messkammer, wird das Licht nicht von der installierten Photodiode wahrgenommen. Ist dagegen Rauch vorhanden, wird das Licht durch die Rauchpartikel gebrochen und auf die Photodiode gelenkt. Dadurch löst der Melder Alarm aus.

Vom Alarm geweckt, und jetzt?

Wenn es brennt, muss es schnell gehen und noch bevor Sie den Brandherd erkunden und versuchen das Feuer selbst zu löschen, sollten Sie mit „112“ die Feuerwehr alarmieren. Besitzen Sie ein Löschgerät – oder haben Sie vor sich eines anzuschaffen, sollten Sie wissen, welches Lösch­gerät für Sie das richtige ist? In dem Vortrag Löschen leicht gemacht: Wissenswertes über Heimrauchmelder, Feuerlöscher und Kleinlöschgeräte erfahren Sie alles, was Sie wissen sollten. Experten klären Sie darüber auf, ob Sie zu Hause über­haupt ein Lösch­gerät haben müssen? Und worauf Sie beim Löschen achten müssen? Wie lange ein Feuerlöscher hält …

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!