Sechs Jahre frische und erfrischende Informations- und Inspirationsquelle aus, in und für Wiesbaden und auch Mainz

Untypisch für die digitale Zeit, dass das sensor Stadtmagazin gedruckt wird und dann kostenfrei in einer Auflage von jeweils 20.500 Exemplaren auf beiden Rheinseiten erscheint. Der sechste Geburtstag spricht aber für sich, der Erfolg des Stadtmagazins ist spürbar an diesem Abend. Der sensor hat eingeladen und viele kamen um mit den Herausgebern auf den Geburtstag anzustoßen. Gefeiert wurde in den  Hallen des Kulturpalastes.

Fellinghauers Engagement herausragend

Bekannte Wiesbadener wie der frühere OB Achim Exner, die stets bedachten Ortsvorsteher, die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherein Gabriele Enders und viele andere waren da um gemeinsam zu feiern. Der sensor hat und bewegt in Wiesbaden schon einiges, was vor allem an dem Engagement von Dirk Fellinghauer liegt.

Lauter nette Leute

Brita Arena-Geschäftsführer Stefan Blöcher, der frühere Staatstheater-Intendant Manfred Beilharz, Stefanie Schäfer und Kai Enders vom Verein Warmes Wiesbaden, Betreiberinnen und Betreiber Wiesbadener Bühnen wie Walhalla im Exil, Theater im Pariser Hof… hören bei Dirk Fellinghauer, wie stolz er auf das Stadtmagazin und seine Mitarbeiter ist. „Mit 6 Jahren ist man den Kinderschuhen entwachsen und hat Laufen gelernt. Jetzt geht es in großen Schritten weiter in die Zukunft“, ergänzte Hans-Georg Schnücker, Sprecher der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Rhein Main.

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Party Pur

Neben der ausschweifenden Tanzerei bot die sensor-Party wie  genügend Raum, in vibrierender Atmosphäre zusammenzukommen und eine supergute Zeit zu genießen. Partyprogramm war in der Halle „Soul in the City“, gehosted von Hans Kranich (Walhalla im EXIL), mit den DJs Motor Ape und Tom Souheur und VJ Keto vom Subpxl Kollektiv, vorne im Café entschleunigte „Mach Mal Langsam“ mit DJ Janeck.

follow me, folge Wiesbaden lebt

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann folgen Sie uns auf Twitteroder Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!