Vom Musashinonomori Park in Chōfu 234 Kilometer bis zum Ziel im Fuji Speedway. Dabei sind beim olypischen Straßenrennen 4865 Höhenmeter zu absolvieren: ohne Simon Geschke.

Vorrundenspiele, Quailifikationsrennen, Ausscheidungswettkämpfe. Seit Mitte der Woche kämpfen Sportler aus aller Welt um olympische Lorbeeren. Neben den ersten Ergebnissen melden die Medien immer wieder Covid-19-Fälle. Ist die deutsceh mannschaft bisher verschont geblieben, meldet das  Team D am Freitag einen positiven  Covid-Fall. Simon Geschke (Radsport Straße) wurde zunächst bei seinem täglichen COVID-19  Anti-Gen-Tests positiv getestet. Der im Anschluss vom Organisationskomitee durchgeführte PCR-Test verifizierte am Abend das Ergebnis.

“Das ist wirklich hart, so kurz vor dem Wettbewerb aus dem Rennen genommen zu werden. Ich habe alle Hygieneregeln nach bestem Wissen und Gewissen eingehalten.“ – Simon Geschke

Geschke ist mit dem Team Radsport Straße in einem Außenquartier untergebracht. Es handelt sich um ein Hotel außerhalb des  Olympischen Dorfs sowie des Radsport-Dorfs. Alle weiteren 12 Athleten und Betreuer des BDR-Teams Radsport Straße, die ebenfalls in diesem Hotel untergebracht sind, waren  im Rahmen ihrer  Anti-Gen-Tests negativ getestet worden. Auch bei diesen Teammitgliedern wurden heute zusätzlich PCR-Tests durch das Organisationskomitee durchgeführt, die allesamt negativ ausfielen.

„Ich fühle mich körperlich gut, aber emotional ist das ein sehr schwarzer Tag für mich. Jetzt bleibt mir nur, den Jungs morgen ein ganz starkes Rennen zu wünschen.” – Simon Geschke

Sein Zimmerkollege Emanuel Buchmann wird entsprechend den Vorgaben  des  Playbooks  einem weiteren PCR-Test unterzogen und kann bei negativem Ergebnis starten.  Die beiden Fahrer  Nikias  Arndt  und  Maximilian Schachmann  dürfen  am Rennen teilnehmen.

Bild oben ©2021 Pixabay bearbeitet Wiesbaden lebt!

Weiter Sportnachrichten speziell aus Wiesbaden lesen Sie hier.

Das Team Deutschland bei den Olympischen Spielen in Tokio finden Sie unter www.teamdeutschland.de.

 

Advertisement

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!