Der Sternschnuppenmarkt steht für ein Meer aus Lichtern und Farben, für eine Melange aus Klängen und Wohlgerüchen, für Träume und den zum Rausch der Sinne. Tauchen Sie mit ein.

Zuerst ist es auf dem Sternschnuppenmarkt ganz dunkel gewordene. Die Menge auf dem Schloßpltaz hielt den Atem an. Aus den Lautsprechern klang dramatische Musik und vom Himmel – für viele zuerst unsichtbar – schwebten zwei Engel heran. Erst zur Mitte des Schloßplatzes, dann zum Wiesbadener Weihnachtsbaum, den die Engel augenscheinlich mit einem Zauberstab erhellt haben.

Sternschnuppenmarkt 2019

Die Besucher der Eröffnungszeremonie raunten das erste Mal. Von der Spitze des Baums schwebten die Engel dann herab zu den Lilien. Nachdem sie die Lilien entzündet haben, schwebten sie – begleitet von Musik – wieder gen Himmel und fort. Gleich danach erhob Wiesbadens Oberbürgermeister die Stimme, und erklärte den Sternschnuppenmarkt für eröffnet. An 28 Tagen und 138 Ständen erwartet die Besucher eine große Programm-Vielfalt. Da ist für groß und klein – für jeden etwas dabei.

Impressionen von der Eröffnung

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Weihnachtliches Backvergnügen

Das traditionelle Programmheft und der darin enthaltene Lageplan erleben in diesem Jahr einen neuen visuellen Auftritt und sorgen für eine optimale Orientierung auf dem Sternschnuppen Markt. Der Lageplan weist den Weg unter anderem zum Kaffeezelt mit integrierter Kinder-Backstube des Backhauses Schröer, das sich in der Nähe der Kindereisenbahn befindet. Hier wird immer freitags ab 15:00 Uhr der Nikolaus vorbeischauen und kleine Geschenke verteilen. Die evangelische Familienbildungsstätte im Dekanat Wiesbaden bietet in diesem Jahr gleich zwei Backkurse. Am 30. November und 7. Dezember, jeweils 10:00 bis 13:00 Uhr, können die Kleinen im Haus an der Marktkirche die Kunst des Plätzchenbackens erlernen. Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter info@familienbildung-wi.de möglich.

Adventskalender mit wechselnden Überraschungen

Auf der Bühne vor dem Rathaus wird während des Sternschnuppen Marktes jeden Tag ab dem 1. Dezember pünktlich um 17:30 Uhr ein Türchen des großen Adventskalenders geöffnet. Hinter dem Vorhang gibt es dann wieder wechselnde und spannende Überraschungen.

Die Bühne ist darüber hinaus Schauplatz eines abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramms, zu dem auch Darbietungen aus aller Welt gehören. So werden hier unter anderem musikalische Themenabende veranstaltet, die unter dem Motto spanische (7. Dezember), russische (13. Dezember), amerikanische (15. Dezember) und italienische (21. Dezember) Weihnachten stehen. Ferner gibt es verblüffende Zaubereien und mitreißende Mitmach-Theater für Kinder.

Sternschnuppenmarkt: „Weihnachtliche Wiesbaden“

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Entdeckung des Weihnachtlichen Wiesbaden im Rahmen einer Stadtführung. Der Rundgang führt vom Sternschnuppenmarkt zum Kurhaus Wiesbaden, in dessen Foyer wieder der prachtvolle Weihnachtsbaum aus Weihnachtssternen steht. Von dort geht es weiter entlang des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und der festlich beleuchteten Wilhelmstraße. Der einstündige Kurzrundgang kostet sieben Euro und wird vom 28. November bis 21. Dezember immer freitags und samstags um 15:00 Uhr angeboten. Tickets gibt es in der Wiesbaden Tourist Information, die gleichzeitig Ausgangspunkt der Führung ist. Die Führung ist auch für Gruppen mit maximal 25 Teilnehmern in der Zeit zwischen dem 27. November und 23. Dezember für 65 Euro buchbar (65 Euro).

Orgelmusik und Andacht

Das Programm der Marktkirche setzt beim Sternschnuppen Markt ganz besondere, sehr besinnliche Akzente. Vom 1. bis 23. Dezember erklingt jeweils um 17:45 Uhr Orgelmusik zum Advent, daran anschließend werden Gäste zur Adventsandacht 12 Minuten mit Gott in die Marktkirche eingeladen. Organist Hans Uwe Hielscher gibt zudem samstags um 11:30 Uhr ein Orgelkonzert zur Marktzeit. Eingebettet in das Programm des Sternschnuppen Marktes ist eine Fackel-Glühwein-Wanderung am Freitag, 29. November, von 19:00 bis 21:30 Uhr. Die rund zweieinhalbstündige Wanderung mit Glühwein und Spekulatius führt bis ans Rheinufer nach Schierstein. Informationen und Anmeldung unter www.cult-touren.de.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Mitte lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite zum Sternschnuppenmarkt finden Sie unter www.wiesbaden.de.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!