Konzerte wurden abgesagt, eine Vielzahl davon verlegt. Der Großteil der Belegschaft befindet sich in Kurzarbeit – und die Bürger der Stadt zeigen sich solidarisch, sodass das große Bibbern erst einmal vorbei ist.

Samstagnachmittag, der Schlachthof Wiesbaden meldet Es ist geschafft. und sagt Danke. Unfassbare 155800 Euro Spenden sind im Rahmen der Spendenkampagne seit Ostern zusammengekommen. In den vergangenen 42 Tagen haben Wiesbadens Bürger dabei nicht nur Summen an Geld, sondern auch ebenso viel unglaublich liebe Worte und Gesten des Zusammenhalts an das Team des Schlachthofs gesendet.

„Ihr habt mit uns gemeinsam schöne Schlachthof Momente geteilt, uns liebe Worte geschrieben, gespendet und mit uns zusammen gebibbert. Um es kurz zu machen, ihr habt uns ein wunderbares Geschenk gemacht.“ – Hendrik Seidel-Rotter, Pressesprecher

Trotz dem Veranstaltungsstopp infolge der Corona-Pandemie am 13. März ist das Publikum dem Schlachthof treu geblieben. Rund rund 80 Prozent der Belegschaft sind seitdem in Kurzarbeit. 90 Prozent der Kartenvorverkäufe sind eingebrochen –. Nichtwissend, ob die Konzerte nachgeholt werden oder nicht, haben viele ihre schon gekauften Tickets behalten und auf die Rückerstattung des Ticketpreises verzichtet, und damit das Kulturzentrum unterstützt. Viele von ihnen dürfen sich freuen wenn die Konzerte im Herbst oder im nächstes Jahr nachgeholt werden.

„Noch ist diese Krise nicht überwunden und für uns zeichnet sich bisher kein belastbares Szenario ab, wie der Schlachthof unter den jetzigen Bedingungen seine Pforten wieder öffnen kann.“ – Hendrik Seidel-Rotter, Pressesprecher

Die Verantwortlichen im Schlachthof sind überwältigt von dem hohen Spendenerlös. Auch in der kritischen Situation zeigen sie sich gegenüber anderen deutlich kleineren Vereinen und Institutionen verantwortlich und solidarisch. Mit gut 15000 Euro geben sie ein bisschen an Solidarität an diejenigen weiter, die besonders unter der Corona Krise leiden. Gut 7500 Euro geben Sie weiter an Frauen helfen Frauen e.V. in Wiesbaden und an die Seebrücke.

Weitere Nachrichten aus dem Ortsbezirk Südost lesen Sie hier.

Die offizielle Internetseite vom Kulturzentrum Schlachthof finden Sie unter www.schlachthof-wiesbaden.de/.

 

Sie möchten keinen Beitrag mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Dann bestellen Sie doch gleich unseren Newsletter oder folgen uns auf Twitter, Instagram und werden Sie Fan von Wiesbaden lebt!