Menü

kalender

Juni 2024
S M D M D F S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Partner

Partner

/* */

„Migration mal anders“

Die Kunstarche präsentiert ab dem 2. Juni di Ausstellung „Der Wiesbadener Architekt Theo Wiederspahn in Brasilien“. Sie gibt spannende Einblicke in das Schaffen eines Architekten, der vor über einem Jahrhundert seine Spuren in Brasilien hinterließ.

Redakteur 1 Monat vor 0

Eine Ausstellung über den Wiesbadener Architekten Theo Wiederspahn (1878-1952) eröffnet Felicitas Reusch am 2. Juni, 11 Uhr, in der Kunstarche, Im Rad 42. Mit Fachvorträgen von Dr. Meinrad v. Engelberg, Prof. Elke Reichel und Dr. Vera Grieneisen wird sich der interessanten Biographie des 1908 nach Brasilien ausgewanderten Theo Wiederspahn genähert. Er erbaute einige repräsentative Wiesbadener Villen. Sein Hauptwerk schuf er jedoch in seiner neuen Heimat Porto Alegre, wo er unter anderem eine nahezu originalgetreue Kopie des Wiesbadener Hauptbahnhof-Turms für das dortige Postamt erbaute. Mit seiner Lebensgeschichte, die von Vera Grieneisen aufgearbeitet wurde, soll stellvertretend an 200 Jahre deutsche Einwanderungsgeschichte nach Brasilien erinnert werden. Dieses in Deutschland wenig bekannte Phänomen von Migration, Kulturaustausch und gemeinsamer transnationaler Erinnerung soll mit diesem Beispiel in den Fokus gerückt werden. Die Ausstellung in der Kunstarche zeigt über 50 Exponate aus dem Nachlass von Theo Wiederspahn: Pläne, Zeichnungen, Dokumente und Fotografien, aus denen die unübersehbare Verwandtschaft der deutschen und brasilianischen Baukunst im frühen 20. Jahrhundert spricht. Die Ausstellung in der Kunstarche geht bis zum 25. Juli und umfasst auch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen und Führungen.

Näheres auf http://www.kunstarche-wiesbaden.org

Kunstarche Wiesbaden e. V.
Im Rad 42
65197 Wiesbaden

Dienstags bis Freitags 9.3o – 12.3o Uhr,
Mittwochs zusätzlich 15.oo – 18.oo Uhr

Bitte am Eingang klingeln.
​Zu allen Veranstaltungen freier Eintritt.

Bild: Kunstarche
abp

Diskutieren Sie mit

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Geschrieben von